schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.
  •  
  • Onlinestatus verstecken.


  •  

AEG T7129AC EH0



H und E aus der Eifel offline
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  NRW
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 1
Dabei seit: 10 / 2017
Wissensstand: keine Angabe
Betreff: AEG T7129AC EH0   -  Gepostet: 10.10.2017 - 17:52 Uhr  -  
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: T7129AC

E-Nummer: 916097119/00

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): EH0

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo Zusammen,
ich habe zu Hause den oben genannten Trockner und wollte ihn wie immer laufen lassen, jedoch fängt er nicht mehr an, sondern zeigt lediglich den Fehler EHO an und macht gar nichts mehr. Was hat das zu bedeuten und wie kann ich den Fehler beheben.
Ich würde mich auf eine Antwort freuen.
Viele Grüße
H und E aus der Eifel
nach unten nach oben
flumer versteckt
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Hessen
Karma: 1676
Alter:
Beiträge: 8484
Dabei seit: 05 / 2006
Wissensstand: Elektriker
Betreff: Re: AEG T7129AC EH0  -  Gepostet: 10.10.2017 - 21:01 Uhr  -  
Hallo H und E

der Fehler EH0 hat grundsätzlich mit Problemen in irgend einer Form der Spannungsversorgung zu tun !
Das kann entweder also Folge fehlerhafter Stromkreise der Steckdose (Netzschwankungen), paralleler Betrieb mehrerer Geräte (WäTro & WaMa) an einem Stromkreis, schlechte Kontakt / Steckverbindungen der Steckverbinder im Gerät verursacht durch Wasch / Trockensäule mit stark vibrierender WaMa entstehen.
Leider ist dafür aber in fast allen Fällen die Elektronik "EDR10", Kostenpunkt ca. 200 € dafür verantwortlich.

Das kann man prüfen und die Elektronik "EDR10" lässt sich durchaus wieder reparieren !

Diese Reparatur mach aber nur Sinn, wenn elektro-, mess-, bzw. löttechnische Kenntnissen, Ausrüstung und Reparaturerfahrungen mit Leiterplatten inkl. SMD Bauteilen vorhanden sind und ist ungeübt sowie mit
einer unzureichenden Ausstattung absolut nicht zu empfehlen, da hier sonst auch unbewusst vieles falsch gemacht werden kann, was u.U. einen irreparablen Schaden der Elektronik zur Folge hat

Mit der Zusendung einer externen EMail könnte ich euch dazu u.U. was hilfreiches zukommen lassen, da ich hier im Forum nicht alle Formate einstellen kann

Gruß flumer
!!! ANMERKUNG !!! Durch unsachgemäßes Vorgehen kann man sich selbst und andere in Lebens-
gefahr bringen. Die Anwendungen unserer Tipps geschehen immer auf eigene Verantwortung.
Für Schäden und Folgeschäden können wir daher keine Haftung übernehmen. Vor allen Arbeiten
am geöffneten Gerät immer den Netzstecker ziehen, sowie Vorschriften gemäß VDE 0701 / BGV A3 /
DGUV (Vorschrift 3) beachten. Bei fehlenden elektrotechnischen Kenntnissen empfehlen wir auch
im Interesse der eigenen Sicherheit eine Elektrofachkraft mit geeigneten Prüfmitteln zu beauftragen.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 30.10.2017 - 20:37 Uhr von flumer.
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen

keine ähnlichen Themen gefunden

Tags für dieses Thema

Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe   |  Aktuelle Ortszeit: 12.12.2017 - 09:33