schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.
  •  
  • Onlinestatus verstecken.


  •  

HANNS.G HC194D "Kaltstart" ;) dauert zu lange und Monitor st



JP_loe offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 34
Dabei seit: 01 / 2010
Wissensstand: keine Angabe
Betreff: HANNS.G HC194D "Kaltstart" ;) dauert zu lange und Monitor st  -  Gepostet: 11.08.2010 - 23:37 Uhr  -  
Hersteller: HANNS.G

Typenbezeichnung: HC194D

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): "Kaltstart" ;) dauert zu lange und Monitor stürtzt dabei ständig ab (Mit Video)

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,

Ich habe ein Problem mit meinem HANNS.G HC194D

Seit einigen Wochen kann man den Monitor nach längerem Pausen. (Also wenn länger Ausgeschaltet)
Nicht mehr einschalten.
Es dauert immer sehr lang bis er anspringt.

Siehe Video:
In dem Video gibt es auch Fotos von der Platine, wo ich ein paar defekte Elkos vermute.
http://www.youtube.com/watch?v=9xnrPM8tmB0

In dem Video sieht man:

1. Eine Linie im Bild, deren Ursache ich gerne erfahren würde.
2. Den Fehler mit dem Anschalten

----

Und es gibt noch etwas, wo ich mir nicht sicher bin ob es ein Fehler ist oder nicht.

3. Wenn man irgendwie eine bestimmte Anordnung von Farben und Objekten hat. Erschein ein Teil des Bildes (horizotal) an dieser Stelle als verrauscht. Also so ein digitales Rauschen ist das. Wenn ich die Seite runterscrolle, bewegt sich das Rauschen auch mit.
nach unten nach oben
mister_t offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Aachen
Karma: 15
Alter: 26
Beiträge: 233
Dabei seit: 06 / 2010
Wissensstand: Informationselektroniker
ICQ
Betreff: Re: HANNS.G HC194D "Kaltstart" ;) dauert zu lange und Monitor st  -  Gepostet: 12.08.2010 - 23:47 Uhr  -  
was ist denn das für ein geräusch ab 1:27 ?

kommt das aus dem lcd?
wenn ja, kannst du das netzteil wegwerfen.
"....der alte hat über 20 jahre gehalten, ich versteh nicht warum der philips schon kaputt ist, ist doch ein markengerät[...]"
nach unten nach oben
Megabug offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Gelsenkirchen
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 345
Dabei seit: 05 / 2006
Wissensstand: keine Angabe
Homepage ICQ
Betreff: Re: HANNS.G HC194D "Kaltstart" ;) dauert zu lange und Monitor st  -  Gepostet: 14.08.2010 - 10:40 Uhr  -  
Du musst nur die Elkos im Netzteil tauschen! Dann ist alles wieder ok. Das komische Geräusch ist von Audioverstärker. Das macht der wenn die Spannung zusammenbricht, was sie ja mit den kaputten Elkos tut...

Die Elkos siehst du ja ganz gut im Netzteil, mit der Beule auf dem Deckel!

C51, 52, 54 , 56 müssen auf jeden fall neu. Würde dabei aber auch die anderen Elkos im Netzteil, ausser den ganz grossen, mit tauschen.
nach unten nach oben
JP_loe offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 34
Dabei seit: 01 / 2010
Wissensstand: keine Angabe
Betreff: Re: HANNS.G HC194D "Kaltstart" ;) dauert zu lange und Monitor st  -  Gepostet: 15.08.2010 - 22:54 Uhr  -  
Zitat
Du musst nur die Elkos im Netzteil tauschen! Dann ist alles wieder ok. Das komische Geräusch ist von Audioverstärker. Das macht der wenn die Spannung zusammenbricht, was sie ja mit den kaputten Elkos tut...

Die Elkos siehst du ja ganz gut im Netzteil, mit der Beule auf dem Deckel!

C51, 52, 54 , 56 müssen auf jeden fall neu. Würde dabei aber auch die anderen Elkos im Netzteil, ausser den ganz grossen, mit tauschen.

Also nur die am Netzteil? Um die an der anderen Platine muss ich mich nicht kümmern?

Und wo bekomm ich die. Conrad z.B.?
Gibt es irgendeine Bezeichnung? Oder muss ich nur die Werte ablesen und einen gleichen Elko kaufen?
nach unten nach oben
Megabug offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Gelsenkirchen
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 345
Dabei seit: 05 / 2006
Wissensstand: keine Angabe
Homepage ICQ
Betreff: Re: HANNS.G HC194D "Kaltstart" ;) dauert zu lange und Monitor st  -  Gepostet: 16.08.2010 - 13:52 Uhr  -  
Conrad vielleicht... ich bestelle die meistens bei reichelt.de

2 von den 4 Dicken konnte ich entziffern mit 10V und 1000µ. Das währen dann diese hier: http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP= ... 5cf088714f

Die Restlichen findest du dann in dieser Kategorie: http://www.reichelt.de/index.html?;ACTI ... 5cf088714f

Und ja, nur am Netzteil. Die andere Platine ist ok.
nach unten nach oben
JP_loe offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 34
Dabei seit: 01 / 2010
Wissensstand: keine Angabe
Betreff: Re: HANNS.G HC194D "Kaltstart" ;) dauert zu lange und Monitor st  -  Gepostet: 16.08.2010 - 14:44 Uhr  -  
Zitat
Conrad vielleicht... ich bestelle die meistens bei reichelt.de

2 von den 4 Dicken konnte ich entziffern mit 10V und 1000µ. Das währen dann diese hier: http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP= ... 5cf088714f

Die Restlichen findest du dann in dieser Kategorie: http://www.reichelt.de/index.html?;ACTI ... 5cf088714f

Und ja, nur am Netzteil. Die andere Platine ist ok.

Ok, da steht was im reichelt mit 5 mm ist das ne andere Grösse? Ich mein die soll ja gleich sein nicht dass die zu klein sind. :-D

Oder ist das in diesem Fall egal? Und es reicht dass die Werte stimmen?

Eventuell kann ich noch detaillierte Fotos reinstellen.
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen

Tags für dieses Thema

Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe   |  Aktuelle Ortszeit: 18.10.2017 - 22:16