schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.
  •  
  • Onlinestatus verstecken.


  •  

PC-Netzteil Überspannung?



Jean-Erich offline
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Schwabmünchen
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 1
Dabei seit: 03 / 2006
Betreff: PC-Netzteil Überspannung?  -  Gepostet: 12.03.2006 - 20:26 Uhr  -  
Hersteller:
Typenbezeichnung:
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Digital oder Analogvoltmeter
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Einsteiger

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo,

ich habe ein kleines Anliegen, ich hoffe Ihr könnt mir diese beantworten.
Folgendes: habe einen PC mit multiplen Überspannungsschäden, das merkwürdige daran das Netzteil funktioniert noch. Es bringt noch die 5V und 12V, zumindest beim Zeitpunkt des messens.
Kurios ist das vor dem PC eine Schutzleiste ist an der der PC angeschlossen ist. Das Teil ist von Belkin und beide LED signalisieren alles o.k.
Meine Fragen a: ist es möglich das ein Netzteil von sich aus eine Überspannung abgibt, dabei Mainboard, Festplatte (Controller riecht verbrannt) und anderes beschädigt und FUNKTIONSTÜCHTIG bleibt?

b: Kann trotz Überspannungsschutzleist eine ( max. 6000V Überspannung, max. 45000 A Stromspannung, Reaktionszeit <1 nanosek.) Schädigung des PC eintreten und dabei die LED´s der Schutzleiste weiter leuchten?

3 Tage vor der Beschädigung gab es einen allgem. Stromausfall der LEW, ca. 30min.
1 Tag vor der Beschädigung ging angebl. der PC noch.

Es ist viel Text und es sind einige Fragen aber ich hoffe jemand hat eine Antwort.

Vielen Dank.
Jean-Erich
nach unten nach oben
oliver2000 versteckt
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 15
Dabei seit: 01 / 2006
Betreff: Re: PC-Netzteil Überspannung?  -  Gepostet: 13.03.2006 - 08:27 Uhr  -  
Hallo,

Stromausfälle sind als Schaltnetzteilkiller bekannt. Es könnte da also ein Zusammenhang bestehen.

- Es gibt Weitbereichsnetzteile, die autom. auch mit 115V AC funktionieren. Wenn nun eine kurze Netzunterspannung anliegt, "denkt" das Netzteil "aha, auf 115V-Betrieb umschalten" und am Ausgang liegt dann Überspannung an. Die Schutzschaltzung im Netzteil war da vielleicht zu langsam/überfordert.

- Bei Stromausfällen können Unter/Überspannungen auftreten, dies auch u.U gepulst, die zu undefinierten Netzteilzuständen führen können. Hinterher funktioniert das Netzteil zwar noch, aber die angeschlossene Schaltung (hier Mainboard) ist dabei gestorben. Viele PC-Netzteile sind ja sehr kostenoptimiert aufgebaut - da könnte ich mir eine Schwäche der integr. Schutzschaltung gegen Überspannung am Ausgang vorstellen. Gegen sowas hilt auch eine Überspannungsschutzleiste nicht, da die nicht gegen Unterspannung hilft und typ. auch erst bei Spannungen sehr viel größer 230V anspricht.

- Das der PC zwei Tage nach dem Stromausfall und einen Tag vor dem Defekt noch funktionierte passt zwar nicht so gut ins Bild, aber Spätfolgen wären auch denkbar. Vielleicht ist es ja auch nur ein Irrtum. bzw. am Tag des Defekts gab es auch unbemerkt Netzprobleme.

Ich hoffe ein wenig weitergeholfen zu haben!


Oliver
nach unten nach oben
last5
 
Avatar
Betreff: Re: PC-Netzteil Überspannung?  -  Gepostet: 20.09.2017 - 12:22 Uhr  -  
Ich bin neu in diesem Thema und du hast mir geholfen!
nach unten nach oben
wombi - ladyplus45 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Karma: 170
Alter: 54
Beiträge: 3020
Dabei seit: 02 / 2015
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff: Re: PC-Netzteil Überspannung?  -  Gepostet: 20.09.2017 - 12:36 Uhr  -  
sach ma, was wird das hier?

die ganzen ollen Kammellen ausgraben bringt doch nix!
ich bin hier nur der Lehrling... - Karmapunkte nehm ich trotzdem gerne
nach unten nach oben
harry52 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  MeckPom
Karma: 1
Alter:
Beiträge: 47
Dabei seit: 11 / 2015
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff: Re: PC-Netzteil Überspannung?  -  Gepostet: 21.09.2017 - 07:49 Uhr  -  
Moin moin,
eine Rückmeldung kann doch nicht verkehrt sein,....den TE aber wird Sie nach einem Jahrzehnt wohl kaum erreichen.
M.f.G.
harry
nach unten nach oben
Schiffhexler offline
S-Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  OB/NRW
Karma: 2669
Alter:
Beiträge: 14772
Dabei seit: 03 / 2006
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff: Re: PC-Netzteil Überspannung?  -  Gepostet: 21.09.2017 - 13:57 Uhr  -  
Moin
Der Typ hat nur Blödsinn geschrieben, er wurde direkt gesperrt.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
Mit klick → Bitte bedanken

Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.

Keine Privataudienzen per PN! - Fragen gehören ins Forum!
Bilder im Forum Hochladen
Auch bei online, bin ich nicht immer aktiv.
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen

Tags für dieses Thema

Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe   |  Aktuelle Ortszeit: 11.12.2017 - 08:43