schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.
  •  
  • Onlinestatus verstecken.


  •  

Siemens Siwatherm TXL 2100 Trockner heizt nicht



Chris02 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Kassel
Karma: 187
Alter:
Beiträge: 2240
Dabei seit: 05 / 2008
Wissensstand: Dipl. für Fernsehtechnik
ICQ
Betreff: Siemens Siwatherm TXL 2100 Trockner heizt nicht   -  Gepostet: 20.05.2014 - 10:54 Uhr  -  
Wenn du dein Multimeter gefundengeborgt hast, dann mess mal den Widerstand des Themoschalters (der mit dem Roten Knopf) und die der Heizung (alle möglichen Kombinationen).
nach unten nach oben
marco mmla offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 3
Dabei seit: 05 / 2014
Wissensstand: Einsteiger
Betreff: siwatherm txl 2100 heizte nicht mehr, hier meine persönliche fehlersuche  -  Gepostet: 21.05.2014 - 11:21 Uhr  -  
hallo zusammen

wir haben einen siemens siwatherm txl 2100 trockner, bei dem das led lämpchen "trocknen" blinkte und die wäsche feucht blieb. habe daraufhin mehrere foren immer wieder durchsucht und wohl heute endlich das problem bei unserem trockner behoben. für die profis unter euch sind das vermutlich alles alte infos und nix besonderes, für mich und vielleicht einige andere aber meine persönliche reise durch das gerät auf der suche nach dem fehler und der schrittweise gewinn von einigem verständnis über meinen guten alten trockner.

nachdem meine ersten hier geposteten beiträge wenig hilfreich für andere sein dürften, da ich null ahnung hatte und meine fragen dementsprechend verwirrend und doof waren, habe ich diese beiträge gelöscht und möchte nun einen abschließenden beitrag posten, der anderen vielleicht helfen könnte:


also los, womit hab ich angefangen?

erste maßnahmen:
- flusensieb der türe und kondensator unten links ordentlich gereinigt (flusensieb sowohl ausgesaugt, als auch feucht und mit spülmittel abgewischt)

- luftkanal der abluft (das ist der kanal an der vorderseite, direkt vor der trommel) und den darin befindlichen abluft NTC gereinigt (wusste lange nicht, wie diese überall erwähnten NTCs aussehen, aber ein blick auf die siemens ersatzteil homepage brachte die bilder und damit die erkenntnisse hierzu, kann ich jedem empfehlen. der abluft NTC ist dieser metallerne stift im abluft kanal vorne, wenn man die türe öffnet)

- alle abdeckungen entfernt (oben, links, rechts, hinten) und alle stellen, die man mit einem staubsauger erreichen kann gereinigt

- nach der entfernung der hinteren abdeckung habe ich die zum vorschein gekommene heizung ausgebaut und sowohl den schwarzen kunststoffsensor (zuluft NTC), als auch den metallenen, runden sensor (temperaturbegrenzer) gereinigt

- der temperaturbegrenzer hat oben drauf diesen roten reset knopf, der bei einigen fragenstellern die ursache des problems war. vielen usern war geholfen, nachdem sie den knopf wieder reingedrückt hatten. allerdings war mein knopf nicht reinzudrücken, da er nicht ausgelöst hatte. also muss der fehler woanders liegen.


messungen:
nachdem ich mir ein altes analoges voltmeter ausgeliehen hatte, habe ich das heizungselement abgesteckt und entsprechend dem tipp von Chris02 alle möglichen kombinationen durchgemessen. hilfreich ist dabei der auf dem heizelement aufgebrachte schaltplan.

der NTC hatte bei zimmertemperatur ca. 25 kOhm und bei erwärmung mit den fingern irgendwann ca. 18 kOhm, tendenz fallend. also ging ich davon aus, dass er okay sein dürfte.

der temperaturbegrenzer (also der mitm roten knopf) zeigte 0 Ohm an, und das soll wohl auch so sein, denn er muss ja durchgang haben und erst unterbrechen, wenns ihm zu heiss geworden ist. also wars der wohl auch nicht.

an den abluft NTC, also der metallstift im luftkanal vorne an der türe, kam ich einfach nicht ran um ihn durchzumessen und fand auch nirgends infos darüber, wie ich da ordentlich ran kommen könnte.

der kontakschleifer oben auf der trommel (keine ahnung wozu das gute stück da ist, sorry) hatte sauberen kontakt und blieb auch bei betrieb schön auf der trommel.


testläufe:
immer wieder ließ ich dazwischen den trockner, mit einem nassen handtuch bestückt, laufen. das led lämpchen leutete nicht mehr, aber der trockner wollte einfach nicht warm werden. also musste es mit der heizung zu tun haben.

die kontakte der heizwendeln hatten durchgang (stecker des heizungselements abschrauben und die steckverhindungen dahinter lösen, dann kann man die steckkontakte innerhalb des steckers schön durchmessen), also müsste nach meinem verständnis die heizung okay sein und keine der heizspiralen gebrochen sein.


weitere fehlersuche:
hmmm daher schien alles so, als müsste ich doch den kundendienst kommen lassen. oh mann, jetzt wo ich doch schon (gefühlt) so weit gekommen war....

in einem anderen thread habe ich gelesen, dass jemand (mit allerdings einem anderen problem) eine kalte lötstelle auf der steuerungsplatine hatte und dies die ursache für seinen defekt war. also versuchte ich vorsichtig, die oberen befestigungsnasen des bedienfeldes zu lösen, um mal einen blick dahinter werfen zu können. und prompt hab ich zwei davon gleich mal abgebrochen....

also hab ich es erstmal dabei belassen und weiter gegoogelt und gelesen.

schließlich, um 23.20 uhr überkam mich die wut und ich hebelte das bedienfeld (wie in einem forums thread beschrieben) von unten mit einem schraubenzieher auf. wie den dortigen usern brach auch bei mir einer der vier plastikstifte ab, aber nun hatte ich zugriff auf die platine, juhuuuu. die oberen befestigungsnasen, bei denen ich es zuerst versucht hatte, waren der falsche ansatz zum lösen des bedienfeldes.

anscbließend platine rausgeklickt und siehe da, olee olee oleeeeee, ich konnte eine lötstelle entdecken, an der das lötzinn weg und nur noch der stift des bauteils zu sehen war. nachdem ich ja zuvor die kontakte des heizungselements durchgemessen hatte, wusste ich noch, dass drei lila drähte dorthin führten. und genau drei solcher lila drähte verliefen bis zur platine und ziemlich genau zu der stelle, an der das lötzinn fehlte.

habe mir gleich heute morgen einen lötkolben ausgeleihborgt ;-) und siehe da, nun heizt das gute stück wieder. während ich das hier schreibe läuft meine erste, vollbestückte testtrommel und solltet ihr nix mehr von mir hören, so war das der fehler bei meinem gerät.

danke an alle hinweise und infos, die ich dank solchen foren in vielerlei threads sammeln konnte und mich schlußendlich zum ziel brachten, ohne geld für den sackteuren kundendienst ausgeben zu müssen. vielen dank auch an Chris02, der sich (als einziger) gemeldet hat und mir helfen wollte. freu mich riesig, bin ein klein bischen stolz und habe den trockner grad nochmal kontrolliert: er heizt brav wie eh und je.

ich wünsche jedem, der auf der suche nach seinem defekt ist viel glück und hoffe, meine kleine chronologie kann jemandem ein bischen helfen.

grüsse, marco
nach unten nach oben
Chris02 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Kassel
Karma: 187
Alter:
Beiträge: 2240
Dabei seit: 05 / 2008
Wissensstand: Dipl. für Fernsehtechnik
ICQ
Betreff: Re: Siemens Siwatherm TXL 2100 Trockner heizt nicht   -  Gepostet: 22.05.2014 - 14:58 Uhr  -  
Na prima, dass deine Maschine wieder läuft.
Hoffentlich hast du die anderen Beine von allen Relais auch gleich etwas nachgelötet. Sonst lässt das selbe Problem nicht lange auf sich warten ;)
Aber dann weißt du ja, wo du ansetzen musst.

Vielen Dank auch für dein Rückmeldung, irgendwem wird sie sicherlich nochmal helfen!

Viele Grüße
Chris
nach unten nach oben
FrankVS offline
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 1
Dabei seit: 08 / 2015
Wissensstand: Einsteiger
Betreff: Re: Siemens Siwatherm TXL 2100 Trockner heizt nicht   -  Gepostet: 22.08.2015 - 18:01 Uhr  -  
Hallo Ihr 2 Helden ,

bin vorher an meinen Trockner (der nicht trocknet) und habe zuvor Euere Anleitung gelesen , und siehe da ......... bei mir hat sich die Lötstelle auch verabschiedet.
Nun heizt er wieder , erster Trocknungsversuch läuft gerade , bin gespannt ob er auch wieder trocknet ......


Recht herzlichen Dank

da wurde mir geholfen ;-))))))

Gruß

Franky
nach unten nach oben
Ömer offline
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 1
Dabei seit: 11 / 2016
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff: Re: Siemens Siwatherm TXL 2100 Trockner heizt nicht   -  Gepostet: 26.11.2016 - 19:30 Uhr  -  
Hallo,

vielen Dank für die tolle Beschreibung. 2 Nasen sind auch ab aber er trocknet wieder.

Dankeeeee

Gruß an alle Bastler
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen

Tags für dieses Thema

Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe   |  Aktuelle Ortszeit: 22.08.2017 - 20:25