schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.
  •  
  • Onlinestatus verstecken.


  •  

HANNS.G HC194D "Kaltstart" ;) dauert zu lange und Monitor st



JP_loe offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 34
Dabei seit: 01 / 2010
Wissensstand: keine Angabe
Betreff: Re: HANNS.G HC194D "Kaltstart" ;) dauert zu lange und Monitor st  -  Gepostet: 17.11.2016 - 12:04 Uhr  -  
Ob mans glaubt oder nicht, der Monitor war bis vor kurzem im Einsatz und ist wunderbar gelaufen. :D

Leider ist das Problem eingetreten
Zitat
Nach dem Einschalten kommt ganz kurz ein Bild (ca.1s) und dann ist schwarzer Bildschirm angesagt, (gn LED leuchtet als wäre alles normal). :(


Inverter?

Scheint von der Temperatur abhängig zu sein. Daher habe ich nochmal alle Elkos abgelesen (inkl. den großen) und bei Conrad bestellt. Mal sehen ob es abhilfe schafft. Ein paar von denen sind "gewölbt".
nach unten nach oben
Lötspitze offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Karma: 22
Alter:
Beiträge: 607
Dabei seit: 05 / 2011
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff: Re: HANNS.G HC194D "Kaltstart" ;) dauert zu lange und Monitor st  -  Gepostet: 17.11.2016 - 19:00 Uhr  -  
Hallo!

1s leuchten deutet auf einen Fehler der Hintergrundbeleuchtung hin: Röhrenoder Inverter. Da helfen ElKos nichts.
Hat der Monitor eine Röhren (CCFL)-Hintergrundbeleuchtung ist gerne entweder ein Trafo defekt, einer der Hochspannungs-Kondensatoren, oder auch mal der Anschluß an einer Röhre bzw. eine Röhre selbst.
Erst einmal den Widerstand der Trafos sekundärseitig messen, sollten gleiche Werte ergeben. Kan im eingebauten zustand erfolgen.
Beim Start wir die Schutzschaltung noch für 1s unterdrückt, daher gibt es ein Bild. Danach schlägt dann irgendeine Überwachung zu.
Hier im Forum mal nach solchen Beiträgen schauen, auch bei LCD-Fernsehern, ist sehr of das Thema.
Mit freundlichem Gruß!
Lötspitze
nach unten nach oben
JP_loe offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 34
Dabei seit: 01 / 2010
Wissensstand: keine Angabe
Betreff: Re: HANNS.G HC194D "Kaltstart" ;) dauert zu lange und Monitor st  -  Gepostet: 18.11.2016 - 10:26 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Lötspitze

Hallo!

1s leuchten deutet auf einen Fehler der Hintergrundbeleuchtung hin: Röhrenoder Inverter. Da helfen ElKos nichts.
Hat der Monitor eine Röhren (CCFL)-Hintergrundbeleuchtung ist gerne entweder ein Trafo defekt, einer der Hochspannungs-Kondensatoren, oder auch mal der Anschluß an einer Röhre bzw. eine Röhre selbst.
Erst einmal den Widerstand der Trafos sekundärseitig messen, sollten gleiche Werte ergeben. Kan im eingebauten zustand erfolgen.
Beim Start wir die Schutzschaltung noch für 1s unterdrückt, daher gibt es ein Bild. Danach schlägt dann irgendeine Überwachung zu.
Hier im Forum mal nach solchen Beiträgen schauen, auch bei LCD-Fernsehern, ist sehr of das Thema.


Naja die Elkos müssen ja so oder so neu. Ich habe eben das Gefühl dass es die Elkos sind, da wenn ich das NT erwärme und dann einbaue läuft alles nach 10 Startversuchen. Wenn man den nicht ausmacht läuft der auch ganzen Tag. Sonst Fehlanzeige.

Gehen die Hochspannungs-Kondensatoren ähnlich wie die Elkos kaputt? Sieht man das / kann man das messen?
nach unten nach oben
Lötspitze offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Karma: 22
Alter:
Beiträge: 607
Dabei seit: 05 / 2011
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff: Re: HANNS.G HC194D "Kaltstart" ;) dauert zu lange und Monitor st  -  Gepostet: 18.11.2016 - 18:49 Uhr  -  
Hallo!

Die Hochspannungs-Kondensatoren haben keinen Elektrolyten,, d.h. keine Flüssigkeit, können also nicht austrocknen. Sehen kann man was wenn sie aufplatzen und abbrennen, aber sie können auch "unsichtbar" defekt sein. Mit sehr guten Meßgeräten lassen sich die wenigen pF messen.
Temperatureffekte dieser Kondensatoren sind mir nicht bekannt, auszuschließen ist sowas aber nie: Kontaktierung nicht in Ordnung und zieht sich bei Hitze in Position?

Da Deine Beschreibung eher zu ElKos passen...die eben doch noch alle wechseln im Inverter, vielleicht hilft es.
Mit freundlichem Gruß!
Lötspitze
nach unten nach oben
JP_loe offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 34
Dabei seit: 01 / 2010
Wissensstand: keine Angabe
Betreff: Re: HANNS.G HC194D "Kaltstart" ;) dauert zu lange und Monitor st  -  Gepostet: 19.11.2016 - 18:03 Uhr  -  
Hab jetzt wirklich alle gewechselt, auch den großen den ich damals nicht gewechselt habe (war schon ein wenig am Auslaufen).

Läuft wieder. Ich denk das war jetzt endgültig die letzte Elko Kur, dann hat er ausgedient :D
Sollte noch Jemand das selbe Problem haben, kann ich eine vollständige Bestellliste per PN zuschicken.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 19.11.2016 - 18:04 Uhr von JP_loe.
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen

Tags für dieses Thema

Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe   |  Aktuelle Ortszeit: 16.12.2017 - 06:23