schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.
  •  
  • Onlinestatus verstecken.


  •  

AEG Lavatherm, Motorlager wechseln



carphone66 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 5
Alter:
Beiträge: 71
Dabei seit: 01 / 2015
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff: AEG Lavatherm, Motorlager wechseln  -  Gepostet: 16.01.2015 - 22:46 Uhr  -  
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: Lavatherm 56847L

E-Nummer: Prod. Nr. 916 096 479 02

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Laute Laufgeräusche, Fehler E50

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Der Trockner läuft nur noch mit lauten Laufgeräuschen (wimmern). Manchmal kommt Fehlermeldung E50.

Ursache war ein defektes Motorlager, zerstört durch eingedrungenes Wasser und anschließende Rostbildung. Ich habe den Fehler schon selbst beseitigt und schreibe hier nur, weil es bei AEG Electrolux nur den kompletten Motor, aber keine einzelnen Lager gibt. Für einen Techniker ist es relativ einfach, die Motorlager Typ 6001 selbst zu wechseln.

Rechte Seitenwand abnehmen. Alle Kabel usw. fotografieren, damit man später beim Zusammenbau keine Probleme hat. Dann alle Steckverbinder abnehmen, Kondensatoren und Thermofühler (sitzt links) abbauen. Nun die beiden Abdeckhauben der Gebläseräder links und rechts vom Motor entfernen. Spannfeder oben aushängen. Motorlagerbügel abschrauben. Den Riemen nach rechts auf der Trommel verschieben und von der Umlenkrolle abnehmen. Dann hat man genug Platz um den Motor samt Gebläserädern und Umlenkrolle rauszufädeln.

Motor zerlegen. Beide Gebläseräder abschrauben. Bei mir war die Motorwelle stark verrostet. Allen Rost abschleifen, so dass später das Lager gut rübergeht. Die Motorschrauben sind mit Kleber im Gewinde gesichert. Erwärmen und WD40 helfen. Die (chinesischen) Kreuzschlitzschrauben sind sehr weich. Unbedingt ganz genau passenden Kreuzschlitzschrauber nehmen! Motorlagerdeckel links abnehmen. Rotor rausnehmen, dabei auf den Wellring samt Scheibe im rechten Lagerdeckel achten!

Zwei Muttern und Unterlegscheiben dazwischen auf den Wellenstumpf schrauben, damit man das Gewinde beim Lageraustreiben nicht beschädigt. Passenden Gabelschlüssel in einen Schraubstock einspannen und unter das Lager schieben. Dann vorsichtige Hammerschläge auf die Mutter am Wellenende. Welle gut einölen. So kommt das Lager von der Welle.

Als neues Lager ein Typ mit richtigen Dichtscheiben nehmen. Z.B. Lagertyp 6001 2RSH für ca. 3-4 Euro. Damit wird die Wasserdichtigkeit deutlich verbessert. Ich brauchte nur ein Lager ersetzen, das andere war OK, da kommt auch keine Feuchtigkeit hin. Das neue Lager mit einem passenden Rohrstück 12-14 mm I.D. frei in der Hand haltend eintreiben. Lager muss bündig am Seegerring anliegen. Dann alles wieder zusammenbauen. Vorher alle Teile reinigen.

Chris

[img]C:\Users\chris\Pictures\2015\2015-01\Antriebsmotor.jpg[/img]
Anhänge an diesem Beitrag:


Dateiname: Motor-Ausgebaut.jpg Herunterladen
Dateigröße: 110.32 KB
Titel: Motor - ausgebaut
Information:
Heruntergeladen: 4854


Dateiname: Antriebsmotor.jpg Herunterladen
Dateigröße: 112.55 KB
Titel: Motor - eingebaut
Information:
Heruntergeladen: 5630

Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 17.01.2015 - 13:59 Uhr von flumer.
nach unten nach oben
carphone66 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 5
Alter:
Beiträge: 71
Dabei seit: 01 / 2015
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff: Re: AEG Lavatherm, Motorlager wechseln  -  Gepostet: 20.01.2015 - 08:46 Uhr  -  
Noch 2 weitere Bilder. Der zerlegte Motor und das defekte Lager. Die Rostbildung am Lager ist sichtbar.

Chris
Anhänge an diesem Beitrag:


Dateiname: Motor-Zerlegt.jpg Herunterladen
Dateigröße: 142.38 KB
Titel: Motor-Zerlegt
Information: mit abgenommem Lagerschild
Heruntergeladen: 4494


Dateiname: Defektes-Lager.jpg Herunterladen
Dateigröße: 423.77 KB
Titel: Defektes Lager
Information: Rost am Lager
Heruntergeladen: 4307

nach unten nach oben
Schiffhexler offline
S-Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  OB/NRW
Karma: 2534
Alter:
Beiträge: 14261
Dabei seit: 03 / 2006
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff: Re: AEG Lavatherm, Motorlager wechseln  -  Gepostet: 20.01.2015 - 13:03 Uhr  -  
Moin Chris

Da hast du einen schönen, detaillierten Reparaturbericht zusammengestellt, auch mit klaren Bildern.
Der Hinweis, vorher alles zu fotografieren ist angebracht.
Wenn etwas technische Fähigkeiten vorhanden sind, ist das kein Problem.
Karma ist dir sicher (beer)

Gruß vom Schiffhexler

:-)
Mit klick → Bitte bedanken

Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.

Keine Privataudienzen per PN! - Fragen gehören ins Forum!
Bilder im Forum Hochladen
Auch bei online, bin ich nicht immer aktiv.
nach unten nach oben
carphone66 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 5
Alter:
Beiträge: 71
Dabei seit: 01 / 2015
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff: Re: AEG Lavatherm, Motorlager wechseln  -  Gepostet: 14.02.2015 - 20:17 Uhr  -  
Nachdem bei unseren Nachbarn das gleiche Problem aufgetaucht war, habe ich noch eine Anleitung

zusammengestellt, wie man bei etwas älteren AEG Kondenstrocknern das Motorlager wechselt.

Das Modell Lavatherm T 54800 Jahrgang 2004 unterscheidet sich von dem oben beschriebenen

Modell durch einen anderen Motor, bei dem man zwingend einen Abzieher für das Motorlager braucht.

Die Unterschiede beim älteren Typ sind
- Motor Made in Italy statt China
- Motorlagerdeckel links aus Blech statt aus Druckguß
- Nur ein Motor-Kondensator (8 µF)
- Größere Kugellager Typ 6201
- Die Position der Motorlager wird nicht durch einen Seegering fixiert sondern das Lager ist fest
aufgepresst.

Wegen des festen Lagersitzes muss man für die Demontage und Montage des Lagers jeweils eine

Vorrichtung benutzen. Ich hab' das mal als Anleitung aufgeschrieben und hier angehängt.
Chris
Anhänge an diesem Beitrag:

Dateiname: Lavatherm2004Motorlager.pdf Herunterladen
Dateigröße: 563.58 KB
Titel: Motorlager BJ 2004 wechseln
Information:
Heruntergeladen: 471

Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 15.02.2015 - 13:23 Uhr von carphone66.
Grund der Editierung: Habe die Anlage komprimiert, dann passt es in ein einziges File.
nach unten nach oben
TumadieMoerchen offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 79
Dabei seit: 11 / 2015
Wissensstand: Elektriker
Betreff: Re: AEG Lavatherm, Motorlager wechseln  -  Gepostet: 26.01.2016 - 23:34 Uhr  -  
Hallo,

Tolle Erklärung und Bebilderung. Ich hätte noch eine Ergänzung zu einer Verbesserung.
Wie man sieht ist im Gehäuse die Lagerschale sehr mit rostiger Pampe versaut.
Das Wasser kann wenn der Trockner nicht gut gereinigt wird an dieser Stelle über die Welle ans Lager gelangen. Der Hersteller sieht hier nur eine Filzscheibe vor.
Der Nachteil ist das sich das Filz vollsaugt und das Rosten noch begünstig.
Ich hab das etwas anders gelöst.

Ich habe mir 3/4" Sanitär Dichtungsringe aus Gummi besorgt. Grösse: 11x24x2mm
Man nimmt zwei dieser Ringe schiebt sie auf die Motorwelle bis zur Plastiklagerschale quasi da wo zuvor der Filzring sass.
Ich hab die Ringe mit zwei Tropfen Sekundenkleber zusammengeklebt um eine Stärke von 4mm zu bekommen.
Macht man nun links die Lagerschale drauf sitzen die Ringe schön innerhalb der Lagerschale und dichten perfekt ab. Sie drehen sich mit der Welle und völlig geräusch und abrieblos.

So wird dieser Motor sicher noch 30Jahre ohne Lagerschaden bleiben weil Wasser nur noch bis zu diesem Dichtring kommt und nicht mehr auf der Welle weiterlaufen kann.

Ich vermute sogar das AEG genau weiss dass man das so viel besser schützen kann aber das ist ja nicht gewollt. Das soll rocsten und das Lager soll kaputt gehen^^.

Wenn jemand Fragen hat oder Bilder dazu brauch einfach PN senden.


Gruss Micha
Bitte bei aller Bastelleidenschaft die Sicherheit nicht vergessen! VDE701/702 Prüfung durchführen!
nach unten nach oben
Mohuki offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NDS
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 8
Dabei seit: 01 / 2017
Wissensstand: Elektriker
Betreff: Falls das Lager nicht richtig positioniert ist  -  Gepostet: 17.02.2017 - 20:22 Uhr  -  
Hallo,

bei dem Motor Type 20583088 kann es passieren das versehentlich das Lager (6201-2RS) etwas zu weit auf gezogen worden ist. Wenn nun mit einem Abzieher versucht wird, dass Lager richtig zu positionieren kann es passieren, dass der Abzieher das Lager beschädigt. Darum habe ich mir eine Unterlegscheibe (Innendurchmesser = 14[mm], Aussendurchmesser = 43[mm]. Diese dann zwischen Lager und Abzieher und das Lager wird schonend "positioniert".


LG

Mohuki
Anhänge an diesem Beitrag:


Dateiname: 20170217_192122.jpg Herunterladen
Dateigröße: 859.73 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 47

MfG

Mohuki

Sich bedanken tut nicht weh und erfreut den Schreiber!
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 17.02.2017 - 20:29 Uhr von Mohuki.
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen

Tags für dieses Thema

Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe   |  Aktuelle Ortszeit: 20.02.2017 - 18:52