schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.
  •  
  • Onlinestatus verstecken.


  •  

Dell U3011 Bildaussetzer



macintosh4u offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 5
Dabei seit: 06 / 2015
Wissensstand: keine Angabe
Betreff: Re: Dell U3011 Bildaussetzer   -  Gepostet: 24.06.2015 - 20:41 Uhr  -  
Hab heute noch eine seltsame Entdeckung gemacht.
Das Flackern macht er auch, wenn ich über HDMI vom Raspberry ein TV Bild streame mit XBMC.

Als ich eben Windows gestartet habe und mal verschiede Hintergrundbilder durch geklickt habe, fing der Monitor bei einem Bild auch sofort an zu blinken an.
Wählte ich ein anderes Bild, hörte es auf!!!!!........????......
nach unten nach oben
Lötspitze offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Karma: 22
Alter:
Beiträge: 607
Dabei seit: 05 / 2011
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff: Re: Dell U3011 Bildaussetzer  -  Gepostet: 24.06.2015 - 21:14 Uhr  -  
Hallo!

Die SMD Sicherung, die ich meine, sitzt auf der Leiterkarte, die am oberne ode runteren Rand des Panels ist, da, wo die Leitungen des Kabels vom Mainboard zum Panel (= LVDS-Kabel!) enden.

Nein, Schaltplan habe ich nicht, aber das ist doch immer recht ähnlich.

Auf seinen des Mainboards kann man die Stromversorgung meist recht leicht nachverfolgen. Manchmal sind am LVDS-Kabel dort mehrere Leitungen parallel, wegend es höheren Stromes. Es gibt dort Masse. Stromversorgungs"+" sowie die Datenleitungen. "+" ist meist an einem Ende des Steckers konzentriert.

Das Stomversorgungs"+" geht, über einen MOSFET, zum Versorgungs"+" des Main. Kann man normalerweise recht leicht identifizieren.

Also, mal messen!
Viel Erfolg!

...habe eben die neue Meldung gesehen. Ob es da einen Zusammenhang git kann ich nicht beurteilen. Ob da unterschiedliche Stromaufnahmen je nach Bildinhalt zu Stromversorgungsproblemen oder Software-Problemen führen?
Mit freundlichem Gruß!
Lötspitze
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 24.06.2015 - 21:17 Uhr von Lötspitze.
nach unten nach oben
henry08 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Deutschland
Karma: 0
Alter: 69
Beiträge: 2
Dabei seit: 08 / 2017
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff: Re: Dell U3011 Bildaussetzer  -  Gepostet: 20.08.2017 - 22:48 Uhr  -  
Hallo,
ich habe erst kürzlich einen Dell U3011 erworben mit dem Fehlerbild "geht plötzlich aus" und "lässt sich nicht wieder einschalten" (Hintergrundbeleuchtung kann defekt sein).

Unbedingt wichtig ist erst einmal die genaue Kontrolle aller Lötverbindungen und Kontakte auf der PSU. Die Netzteilplatine und auch die 230V Platine für die Eingangsfilter ausbauen und mit möglichst viel Licht und einer Lupe auf Haarrisse und gebrochene Lötstellen untersuchen.

Ich musste bisher keine Bauteile auswechseln - kann noch kommen - , denn überall da wo Strom fließt und ein Gehäuse zudem noch die Wärmeabfuhr behindert, können Lötverbindungen reißen.
Darum haben Monitore mit separaten Netzteilen schon den Vorteil, dass die Wärmeabfuhr außerhalb des Monitorgehäuses passiert und ein defektes separates Netzteil kann man mal eben schnell ersetzen ohne "herumschrauben" zu müssen.

Grüße
henry

Noch vergessen: Für die Darstellung mit 2560x1600 unbedingt ein gutes DVI-Kabel verwenden. Ich hatte zunächst ein schlechtes Kabel und die Anzeige war grauenhaft schlecht.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 20.08.2017 - 22:55 Uhr von henry08.
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen

Tags für dieses Thema

Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe   |  Aktuelle Ortszeit: 16.12.2017 - 14:05