Das Elektronik-Portal
 

Acer Notebook defekter Monitor

  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2
haiflosse
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 08 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Acer Notebook defekter Monitor

 · 
Gepostet: 17.08.2007 - 01:43 Uhr  ·  #1
Hersteller: Acer
Typenbezeichnung: M040312 TravelMate 244LM
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Keine
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Einsteiger

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Ich habe hier ein Acer Travelmate 244LM Notebook , wo ich nun das Problem habe, dass ich nur noch ein sehr dunkles Bild bekomme wenn ich den Rechner einschalte. Ich kann nur noch etwas erkennen, wenn ich sehr nah zum Monitor hingehe und sehr viel Licht verwende.

Hoffe da kann mir jemand dabei helfen, das Gerät selbst zu reparieren, da die Garantie vorbei ist.

Ich habe da gelesen, dass evtl. der Inverter defekt ist. Leider habe ich keine Ahnung wo ich diesen im Notebook finde und wo ich dann den richtigen kaufen kann.

Hoffe da kann mir jemand weiterhelfen.
Vielen Dank für jede Antwort
plasmapapst
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Peine
Beiträge: 295
Dabei seit: 06 / 2007
Karma: 3
Betreff:

Re: Acer Notebook defekter Monitor

 · 
Gepostet: 19.08.2007 - 20:00 Uhr  ·  #2
Hallo, bei dem laptop ist der inverter defekt. dieser sitzt hinter der displayabdeckung. Es kann einerseits sein dass hier der inverter voll defekt ist, dass bedeutet verschlissen oder einfach nur eine smd sicherung hats zerlegt. Ich habe gerade bei neueren notebooks die erfahrung gemacht dass die sicherungen meist nur aus spass kaputt gehen. Diese ist meistens eine 2,5 A sicherung die nich kaputt geht weil zu viel strom fleisst sondern weil der sicherungsdraht nicht ausrechend dick ist. Ich habe mal solche sicherungen beim DELTA gekauft. Sprich genau diese die auch vom hersteller verbaut wurden. Habe sie mit 19 volt und einem widerstand betrieben. Viele davon gingen schon bereits bei einem Ampere kaputt. Das ist einerseits schlecht, anderer seits auch gut. Weil du vielleicht glück hast dass nur diese kaputt ist. Du findest sie auf dem Inverter unfern vom anschluß der vom mainboard kommt. meistens gelb oder schwarz. sieht aus wie ein kleiner smd kondensator. Bekannte aufschriften sind 1,6 oder 1,8 oder 2 oder 2,5. Wenn nicht mach mal große fotos ich markiere sie dir dann.

Bitte löte keinen draht rüber auch wenn es spass macht. Wenn der inverter defekt ist dann machst du kurzen aufs mainboard, dass kann dann AB INS JENSEITS bedeuten.
haiflosse
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 08 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Inventar hinter Displayabdeckung

 · 
Gepostet: 19.08.2007 - 21:07 Uhr  ·  #3
Hi!

Kannst du mir noch sagen, wie ich am besten diesen Inventar finde bzw. die Displayabdeckung aufmachen kann.

Vielen Dank
plasmapapst
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Peine
Beiträge: 295
Dabei seit: 06 / 2007
Karma: 3
Betreff:

Re: Acer Notebook defekter Monitor

 · 
Gepostet: 19.08.2007 - 21:24 Uhr  ·  #4
ohh... okay.. also ist jetzt nicht böse gemeint, absolut nicht. Aber vielleicht lässt du dass besser jemanden machen der sowas schon getan hat. Weil. selbst wenn du die schrauben für die abdeckung löst dann musst du mit zärtlicher gewalt das frontcover ablösen weil es geklickt ist. Das ist nicht ganz einfach und man kann schnell was abbrechen. Die schauben findest du normaler weise hinter den gumminippeln rund ums display.
Vielleicht kleben auch zieraufkleber drüber. musst mal gucken. wenn du die raus hast dann den rahmen mit den fingern vom display aus nach aussen lösen.
haiflosse
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 08 / 2007
Karma: 0
Betreff:

defekter Inverter

 · 
Gepostet: 03.09.2007 - 12:33 Uhr  ·  #5
Hi!

Ich habe nun den Monitor aufgeschraubt und den Inverter gefunden.
Ich habe da auf der Seite folgende Nr gefunden R28C24. Der Inverter scheint der selbe wie bei
http://www.ipc-computer.de/product_info ... _id=615298
zu sein.

Ich habe da mal einige Bilder von meinem Inverter gemacht:
http://www.internetbasis.com/inverter

Was kann ich nun machen. Kann ich den bei ipc-compter angeführten Inverter kaufen und einfach tauschen oder gibt es da noch eine andere Lösung. Bei ipc-computer ist noch angegeben, dass der Inverter ohne eprom ist. Wo ist dieser bzw. hat mein alter einen eprom, den ich umstecken kann.

Hoffe da kann mir nochmals jemand weiterhelfen.
Vielen Dank für jede Hilfe
plasmapapst
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Peine
Beiträge: 295
Dabei seit: 06 / 2007
Karma: 3
Betreff:

Re: Acer Notebook defekter Monitor

 · 
Gepostet: 03.09.2007 - 14:08 Uhr  ·  #6
Rechts neben dem Stecker gibts ein gelbes bautel. Das ist die sicherung für die betriebsspannung. Ist gekennzeichnet mit F1 auf der platine. Schau mal ob sie durchgang hat oder ob sie defekt ist. Wenn sie kaputt ist dann besorg dir mal eine mit identischem wert. Erstmal völlig egal wie groß sie von ihren baulichen dimensionen ist. Löte sie ein und vielleicht ist die maschine dann wieder in ordnung.

MFG

PS. kann schon passieren dass auch andere hersteller diesen inverter benutzen. Das ist sogar sehr wahrscheinlich.
haiflosse
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 08 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: Acer Notebook defekter Monitor

 · 
Gepostet: 04.09.2007 - 00:43 Uhr  ·  #7
Hi!

Ich habe auf http://www.internetbasis.com/inverter ein neues Bild ins Netz gestellt wo ich mit den zwei roten Pfeilen zeige wo ich den Durchgang geprüft habe. Ich habe den gelben Bauteil bei F1 rechts und links bei den Kontakten mit einem Prüfer gecheckt und bekomme dort einen funktionierenden Durchgang.

Hoffe da gibt es noch eine Idee zu diesem Problem.

Vielen Dank für jede Antwort
haiflosse
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 08 / 2007
Karma: 0
Betreff:

defekter Bildschirm bei Acer Travelmate 244LM

 · 
Gepostet: 06.09.2007 - 11:42 Uhr  ·  #8
Kann mir jemand bei meinem defekten LCD Monitors meines Acer Notebooks noch weiterhelfen.

Ich sehe beim Einschalten des Notebooks nur nur ein sehr dunkles Bild, aber anscheinend ist der Inverter nicht defekt.

Hoffe da kann mir noch jemand weiterhelfen.
Vielen Dank für jede Antwort
plasmapapst
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Peine
Beiträge: 295
Dabei seit: 06 / 2007
Karma: 3
Betreff:

Re: Acer Notebook defekter Monitor

 · 
Gepostet: 08.09.2007 - 12:50 Uhr  ·  #9
Jo Tach... sorry war paar tage im einsatz. Also ... Sicherung sagst du hat durchgang? Ist merkwürdig. DU könntest jetzt das notebook mal einschalten und messen was du an der sicherung für eine spannung stehen hast. im normalfall stehen dort 19 volt. Sprich du misst mit einem multimeter zwischen einem pin der sicherung und einer masse. DIese hast du meistens am monitor (metallrahmen). Wenn die 19 volt dort nicht stehen dann hast du wo möglich einen defekt am mainboard. denn auch dort gibt es meist noch eine sicherung. Wenn diese allerdings heile ist und du hast die 19 volt dort stehen dann bleiben nur noch 2 sachen. EInerseits kann der SMI switch kaputt sein.( dass ist ein kleiner drucktaster der auf das schliessen des deckels reagiert) oder Backlight vom panel zieht zu viel strom und inverter schaltet ab.
thommy.oster
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 02 / 2010
Karma: 0
Betreff:

Re: Acer Notebook defekter Monitor

 · 
Gepostet: 08.02.2010 - 16:14 Uhr  ·  #10
Hi
ich habe ein Travel Mate 4050 und das Problem ist folgendes:

Wenn ich ihn einschalte, oder den LID-Switch nach betätigen loslasse, flackert das Hintergrundlicht kurz auf, für maximal 1 Sekunde mit Rotstich. Und zwar reproduzierbar, also immer gleich.

Ich habe den Inverter ausgetauscht und das Problem bleibt bestehen. Dann habe ich ein anderes Notebook an die Röhre angeschlossen, also anderes Notebook mit anderem Inverter und das Hintergrundlicht war OK. Also ist die Röhre auch ganz. An sich fährt er ganz normal hoch und alles Funktioniert... bis auf das Hintergrundlicht. Es müsste also die Stromversorgung des Inverters defekt sein.
Gibt es eine Sicherung auf dem Mainboard dafür? Und wenn ja, weiss jemand WO diese ist? Oder kann es aufgrund des Aufflackerns nicht die Sicherung sein?

Ich höre wenn das Notebkook mit Strom versorgt ist oder läuft einen konstanten leisen, sehr hohen Piepton. Kann das ein defekter Kondensator sein? Gibt es einen bestimmten, welcher die Symptome erklärt?

MfG

Thomas
blackbull
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Im schönen Ostfriesland
Beiträge: 193
Dabei seit: 05 / 2009
Karma: 4
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Acer Notebook defekter Monitor

 · 
Gepostet: 09.02.2010 - 14:47 Uhr  ·  #11
Also eine Sicherung hat entweder 0Ohm oder unendlich 0hm sozusagen, daher wird deine Sicherung wollt nicht kaputt sein, wenn die Beleuchtung kurz leuchtet. Ne Sicherung ist ja nur "einfaches" Bauteil, es kann nicht sagen nun geh ich mal kurz und danach bin ich wieder kaputt.

Das mit dem Rotstich stört mich ein wenig... Wenn der Bildschirm nen Rotstich hat und das auch noch irgendwas mit der Hintergrundbeleuchtung zu tun hat, ist an sich immer eine Röhre defekt, wodurch der Inverter auschaltet um sich selbst zu schützen. Was mich nur wundert ist das du das Display an einem anderen Inverter getestet hast und es da ganz normal leuchtete...
thommy.oster
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 02 / 2010
Karma: 0
Betreff:

Re: Acer Notebook defekter Monitor

 · 
Gepostet: 09.02.2010 - 19:42 Uhr  ·  #12
Tja... genau das wundert mich auch... ist aber so.

Mit der Sicherung keine Ahnung... kann es nicht sein, dass sie einen kurzen Impuls durchlässt und dann nicht mehr... weil zum Zünden der Röhre wird doch erheblich mehr Strom gebraucht als sonst... der Rotstich könnte ja auch normal sein weil dir Röhre vllt noch nicht vollständig gezündet ist. Aber beim Anschluss an den Inverter eines anderen Laptops war kein Rotstich zu erkennen.

Leider habe ich kein 2. Notebook der gleichen Bauart, sonst könnte ich ja mal eine andere Röhre anschliessen...
blackbull
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Im schönen Ostfriesland
Beiträge: 193
Dabei seit: 05 / 2009
Karma: 4
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Acer Notebook defekter Monitor

 · 
Gepostet: 09.02.2010 - 19:59 Uhr  ·  #13
Also das die Sicherung ein kurzen impuls durchlässt wird nicht passieren. Wenn die Röhre zu niedirege Spannung erhält leuchtet sie nur zu teil und nicht rotlich.... Also ich versteh den Laptop nicht ;-)
thommy.oster
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 02 / 2010
Karma: 0
Betreff:

Re: Acer Notebook defekter Monitor

 · 
Gepostet: 09.02.2010 - 22:02 Uhr  ·  #14
Hmm... ok.. also wenn die Röhre und der Inverter nachweislich funktionieren, kann es ja nur am Mainboard liegen. Mein erster Gedanke war der LID-Switch, weil ja nach Loslassen von diesem immer ein kurzes Aufflackern kam. Also hab ich diesen entfernt.. leider ohne Erfolg... es bleibt immernoch aus und wenn ich von Hand die Kontakte des Switches kurzschliesse und dann wieder loslasse, blinkt er wieder kurz auf.

Es kann also nur die Stromversorgung des Inverters auf dem Mainboard sein. Wenn nicht die Sicherung, was dann?
Wie gesagt, ich höre einen leisen und sehr hohen Piepton, sobald der Laptop am Netz hängt oder mit Akku eingeschaltet ist... kann das ein defekter Elko sein? wie kann ich rausfinden welcher?

BTW... ich hab mal gelesen, dass man als erstes immer probieren sollte das CMOS zu resetten... dafür muss man ja die interne Batterie eine weile rausnehmen.. mein Problem ist: Ich finde keine! ich hab mir das mainboard komplett angeguckt und nichts, was ich als Batterie identifizieren könnte gesehen (hab schon mehrere Laptops auseinandergenommen und weiss, wie die normalerweise aussehen)... gibt es sowas wie SMD Batterien ? oder kann es wirklich sein, dass das Mainboard keine hat? dann dürfte die Uhr ja nicht laufen....
aber ich denke eh nicht, dass das eine Lösung des Problems wäre... aber einen Versuch wärs ja wert...
blackbull
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Im schönen Ostfriesland
Beiträge: 193
Dabei seit: 05 / 2009
Karma: 4
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Acer Notebook defekter Monitor

 · 
Gepostet: 11.02.2010 - 07:19 Uhr  ·  #15
Also das mit dem piepen bei Netzbetrieb kann normal sein, einige Netzteile piepen auch...

Das Mit der Batterie wird wohl eher ein Problem sein... ab und zu hängt die ja am kabel irgendwo im Gehäuse rum, kannst aber auch Pech haben das da ein GOLDCap zu speicherung drin ist, dann heißt es warten....warten...warten... bis er sich irgendwann mal selber entladen hat, dieses dauert aber ewig!!! Auslöten würde ich von Abraten, Mainboards sind Multilayer platinen!

Mess doch mal im betrieb die Spannungen am Inverter... da muss ja irgdendwas um 19V anliegen so wie ein Steuersignal der die Helligkeit regelt... Kannst bei dem Meisten Laptos mit der FN taste und irgendeiner F Taste bedienen... Aber denke dran immer! mit angeschlossenen Röhren einen Inverter testen... sonnstr hast ihn ganz schnelle geschrottet!

Ich hatte selbst auch mal einen Laptop mit dem gleichen Fehler, ein Weihnachtsgeschenk, der Laptop kam von einer Firma namens "Advent", passend zu Weihnachtszeit. NAchdem die Garantie abgelaufen war, trat bei mir der gleiche Fehler auf, habe ihn aber nicht gefunden und kurzerhand einfach selber die Spannung vom Mainboard besorgt. Konnte dann zwar die Helligkeit nicht mehr regeln, dafür konnte ich aber auch wieder was auf dem Bildschirm erkennen ;-)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Acer, Notebook, defekter, Monitor