Das Elektronik-Portal
 

AEG Lavatherm T56840 Trommel ungleichmäßiger Lauf, stoppt mit E50

markalex
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 01 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

AEG Lavatherm T56840 Trommel ungleichmäßiger Lauf, stoppt mit E50

 · 
Gepostet: 08.02.2021 - 23:50 Uhr  ·  #1
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: Lavatherm T56840

E-Nummer: Type P502766

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Trommel ungleichmäßiger Lauf, stoppt mit E50

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo,
ich habe schon sehr viel gelesen im Forum und Anregungen gesammelt zur Reparatur meines Trockners AEG Lavatherm T56840 (ca. 10 Jahre alt, aber noch top in Schuss).
Leider bisher kein Erfolg, daher habe ich mich angemeldet und möchte das Forum um Einschätzung und Hilfe bitten.

Der Trockner hat seit ca. 1 Jahr sporadisch immer mal wieder den Fehler E50 angezeigt. Die Wäsche war immer trocken und daher ignoriert. Vor Kurzem war die Wäsche dann noch nass und ich habe etwas genauer geschaut.
Die Trommel ist immer wieder ins Stocken geraten und langsamer gelaufen, dann wieder normal, teilweise ganz angehalten. Relais haben geklickt. Richtungsumkehr hat funktioniert.

Trockner geöffnet und alles gereinigt inkl. Lüfterrad. Keine Schäden an den Bauteilen erkennbar. Widerstände in den Wicklungen gemessen, die beiden Kondensatoren (ausgebaut stromlos gemessen). Alles sieht gut aus.
Nach Infos aus diesem Forum habe ich Platine im Verdacht. Keine Schäden erkennbar. Die vielzitierte Lötstelle am R99 habe ich nachgelötet. Keine Besserung.

Zufällig habe ich ein gleiches Bedienteil besorgen können (auch von T56840). Verkäufer hat mir versichert, dass Platine ok ist und Maschine wegen Lagerschaden entsorgt wurde). Da habe ich gedacht: Bingo. Damit lässt sich der Fehler elegant lösen und ich kann mich immer noch um Reparatur der alten Platine irgendwann kümmern.

Nach dem Einbau des neuen Bedienteils habe ich einen Trocknergang laufen lassen. Sah soweit gut aus. Kein Fehler, Wäsche noch etwas klamm, aber ok.
In freudiger Erwartung gleich den zweiten Lauf gestartet. Und dabei ist recht schnell der gleiche Fehler aufgetreten. Durch leichte Schläge auf die Seite des Bedienteils und Drücken an der Oberkante des Bedienteil ist der Trockner immer wieder gelaufen. Aber natürlich kein Zustand.

Ich habe daraufhin Kabel oder Stecker verdächtigt. Aber auch hier mit Wackeln und Ziehen während dem Trocknerlauf keine Besserung. Türkontakt auch getestet und ok.

Einzige Besserung (und das mit beiden Bedienteilen) ist das Drücken oder Verwinden des Bedienteils mit der Hand im ausgebauten (aber angeschlossenen) Zustand. In die eine Richtung hört die Trommel auf, in die andere Richtung geht es wieder los.
Meine Hoffnung mit dem zweiten Bedienteil ist damit etwas ernüchtert und Zufall wäre groß, dass beide Teile den gleichen Fehler aufweisen. Aber möglich ist es natürlich.

Hoffe auf Hilfe aus dem Forum. Der Trockner ist viel zu schade zum Entsorgen.

Vielen Dank schon mal.
Wenn wichtige Infos fehlen sollten, dann gebt mir bitte Bescheid.

Gruss
Mark
markalex
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 01 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: AEG Lavatherm T56840 Trommel ungleichmäßiger Lauf, stoppt mit E50

 · 
Gepostet: 15.02.2021 - 00:05 Uhr  ·  #2
Der Widerstand R99 war das Problem mit Defekt in Leiterbahn.
Leider hat die Platine noch ein anderes Problem. Aber dank eines Super Anbieters für Reparaturen in ebay bekomme ich eine Ersatzplatine.
Da die Resonanz bisher eher bescheiden war, schließe ich den Vorgang.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

AEG, Lavatherm, T56840, Trommel, ungleichmäßiger, Lauf, stoppt, E50