schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.
  •  
  • Onlinestatus verstecken.


  •  

AEG ST 800 Spannungswandler KFZ 12V -->230V Keine 230V



Samie777 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 6
Dabei seit: 06 / 2014
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff: AEG ST 800 Spannungswandler KFZ 12V -->230V Keine 230V   -  Gepostet: 30.10.2018 - 17:06 Uhr  -  
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: ST 800 Spannungswandler KFZ 12V -->230V

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Keine 230V

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo zusammen,

bei oben gennatem KFZ Spannungswandler von AEG erhalte ich keine Spannung auf der Hochvoltseite. Der Aufbau auf der Eingangsseite (12V) sieht wie folgt aus:
-3xSicherungen a 30A
-2 Kondensatoren
-Spule als Drossel
-Aufteilung im Trafo auf 2 Stränge
-Je Strang 2 Mosfets (P0806ATX)
-Masse

Die Gates an den Mosfets werden Strangweise angesteuert. Jeder Mosfet hat wiederum einen NPN (S8050) sowie PNP (S8550) Transistor am Gate.

Bei der Diagnose habe ich festgestellt, dass alle 4 Mosfets Durchgang vom Gate zum Drain haben, also defekt sind. Zusätzlich sind die Widerstände, sowie die Transistoren am Gate teilweise defekt.

Was verursacht einen Durchgang vom Gate zu Drain am Mosfet? Im Netz habe ich nur Infos bei Durchgang vom Gate zu Source gefunden.

Was könnte die Ursache für den Defekt aller 4 Mosfets sein. Der Trafo/Spule hat 0,7Ohm Widerstand, was natürlich nicht aussagekräftig ist, da nicht unter Last gemessen.

Ich möchte weitere Defekte ausschließen, bevor mir neue Komponenten direkt wieder abrauchen.
nach unten nach oben
Lötspitze offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Karma: 26
Alter:
Beiträge: 701
Dabei seit: 05 / 2011
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff: Re: AEG ST 800 Spannungswandler KFZ 12V -->230V Keine 230V   -  Gepostet: 30.10.2018 - 18:11 Uhr  -  
Hallo!

Hast Du am MOSFET selbst gemessen G->S, oder gegen Masse des Gerätes? Da sind oft Strommeßwiderstände dran von Source nach Masse/Ground/"-", die könnten durchgebrannt sein und das Source von der Masse ist dann getrennt.
Hast Du mit dem Ohmmeter im Normal- oder im Diodenmodus gemessen? S->D müßte bei einem n-Kanal MOSFET eine Diodenstrecke zeigen.
Ich kenne es auch so daß die Transistoren dann voll durchlegieren und D->S hat Durchgang.

MOSFET auslöten und direkt am Transistor messen, dann sind die Nebeneffekte der Ansteuerung auch weg...Letztere wird übrigens oft auch mit in die ewigen Jagdgründe gerissen beim MOSTEF-Ausfall.
Mit freundlichem Gruß!
Lötspitze

Warnhinweis: Am geöffneten Gerät sind u.U. lebensgefählich hohe Spannungen frei zugänglich! Auch nach Netztrennung können, z.B. an Kondensatoren, noch gefährliche Spannungen vorhanden sein. Arbeiten am offenen Gerät, im Speziellen am Netzteil, dürfen nur duch fachlich kompetente Personen durchgeführt werden, die die bestehenden Gefahren erkennen und beherrschen können.
nach unten nach oben
Samie777 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 6
Dabei seit: 06 / 2014
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff: Re: AEG ST 800 Spannungswandler KFZ 12V -->230V Keine 230V   -  Gepostet: 30.10.2018 - 18:31 Uhr  -  
Ich habe die Bauteile zum Messen ausgelötet. Bei der Diodenprüfung habe ich bei G-D in beide Richtungen direkt Durchgang. In alle anderen Richtungen passiert nichts.

Die Widerstände und Transistoren hinter dem Gate sind bestimmt aufgrund von höheren Stomfluss vom Drain durch das Gate gestorben.

Mein Verständnis ist, dass entweder ein hoher Strom oder ein Defekt am Trafo selber die Mosfets durchgebrannt hat. Wie kann ich die Spule vom Trafo ausschließen?
nach unten nach oben
Lötspitze offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Karma: 26
Alter:
Beiträge: 701
Dabei seit: 05 / 2011
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff: Re: AEG ST 800 Spannungswandler KFZ 12V -->230V Keine 230V   -  Gepostet: 30.10.2018 - 22:50 Uhr  -  
Hallo!
Das Fehlerbild der MOSFETs ist zumindest unüblich. Da kann eigentlich dann nur der interne Bonddraht zum Source-Anschluß weggeschmolzen sein.
Wenn da die ganze Elektronik abgeraucht ist wäre die Frage, ob weitere Fehlerursachenforschung denn wirtschaftlich ist.
Die Trafowicklungen werden, primärseitig (=12V-Seite) so niederohmig sein daß die Genauigkeit Deines Meßgerätes eher nicht ausreicht (rechne mal selbst: Genauigkeit von n% bei Widerstandsmessung, multipliziert = bezogen auf den Endwert des Meßbereichs! Beispiel: 5% bei 199,9 Ohm Meßbereich eines Standard-DMM = 9,99 Ohm Genauigkeit...und der Drahtwiderstand wird nur wenige Ohm betragen). Für Vergleichsmessungen, ob gleichartige Wicklungen auch gleiche Widerstandswerte haben, reicht es aber.
Welche Werte da zu erwarten sind kann Dir aber wahrscheinlich niemand sagen außer sie/er hat ein gleiches Gerät.
Mit freundlichem Gruß!
Lötspitze

Warnhinweis: Am geöffneten Gerät sind u.U. lebensgefählich hohe Spannungen frei zugänglich! Auch nach Netztrennung können, z.B. an Kondensatoren, noch gefährliche Spannungen vorhanden sein. Arbeiten am offenen Gerät, im Speziellen am Netzteil, dürfen nur duch fachlich kompetente Personen durchgeführt werden, die die bestehenden Gefahren erkennen und beherrschen können.
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen

Tags für dieses Thema

Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe   |  Aktuelle Ortszeit: 24.01.2019 - 12:45