schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.
  •  
  • Onlinestatus verstecken.


  •  

AEG T55840 Trockner stoppt



Calauer offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 5
Dabei seit: 01 / 2019
Wissensstand: Elektriker
Betreff: AEG T55840 Trockner stoppt   -  Gepostet: 12.01.2019 - 10:04 Uhr  -  
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: T55840

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Trockner stoppt

Meine Messgeräte::
kein Messgerät
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo ,

ich habe nach dem Suchen der Ursache für den Ausfall meines Trockners T55840 auf den Thread https://forum.iwenzo.de/aeg-t5...67407.html gestoßen.
Mein Trockner macht exakt das gleiche: Zeitprogramm läuft, jedes Automatikprogramm stoppt kurzzeitig und geht auf Ende. Das dies etwas mit der Restfeuchte zu tun hat, habe ich mir schon gedacht, habe aber keine Lösung.
Den Temperaturfühler, der in der Nähe des Motors sitzt, habe ich schon geprüft. Er hat 7 Ohm und wenn er erhitzt wird, geht dieser auf nahezu 0 Ohm zurück. Der Durchgang zur Platine ist auch gewährleistet, habe ich durchgemeseen. Neben diesen 2 dünnen blauen Leitungen am Stecker, gehen zwei weitere dünne blaue Leitungen in den linken hinteren Teil des Trockners. Ist hier die Feuchtigkeitsmessung verbaut? Wie kann ich diese prüfen? Oder wird die Feuchtigkeit woanders gemessen?
Auch die Reinigung mittels Essig und die Kohlen habe ich geprüft (hinten und an der Seite)

Die Trocknerdaten lauten:
Mod T55840
Type P502764
Prod No 916 096 211 0 4
Ser. No 93613995

Wenn mir hier ein Tipp gegeben werden kann, wäre es klasse.

Danke im voraus.
nach unten nach oben
Schiffhexler offline
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  OB/NRW
Karma: 2858
Alter:
Beiträge: 15409
Dabei seit: 03 / 2006
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff: Re: AEG T55840 Trockner stoppt   -  Gepostet: 12.01.2019 - 11:16 Uhr  -  
Moin Calauer

Knöpfe die den NTC nochmal vor, die Werte können nicht stimmen
und erwärme den nicht mit einem Flammenwerfer, dann überlebt der das nicht.

20°C - 6,2 kΩ // 60°C – 1,25 kΩ // 80°C – 650 Ω → Zirkawerte

Prüfe das mit Wasser mit Thermometer.
Erstmal das nachgehen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
Mit klick → Bitte bedanken

Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.

Keine Privataudienzen per PN! - Fragen gehören ins Forum!
nach unten nach oben
Calauer offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 5
Dabei seit: 01 / 2019
Wissensstand: Elektriker
Betreff: Re: AEG T55840 Trockner stoppt   -  Gepostet: 13.01.2019 - 17:53 Uhr  -  
Hallo ,
ich habe den Fühler ausgebaut und einmal mit Essig gereinigt. Ohmmeter dran und mit einem Föhn erwärmt.Zeitgleich mit einen Infrarotthermometer gemessen.
Alles in Ordnung: 80Grad = 600Ohm. Und wenn er abkühlt steigt der Widerstand entsprechend.
Ich hatte mich beim ersten Mal einfach verlesen.Bin zu lang aus dem Beruf raus.

Also Temperaturfühler i.O.
nach unten nach oben
Schiffhexler offline
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  OB/NRW
Karma: 2858
Alter:
Beiträge: 15409
Dabei seit: 03 / 2006
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff: Re: AEG T55840 Trockner stoppt   -  Gepostet: 13.01.2019 - 19:11 Uhr  -  
Moin Calauer

Folgender Fehler kann vorliegen: Die Metallwäschemitnehmer in der Trommel sind mit einem Kunststoffrahmen isoliert und haben einen Anschluss nach Außen zu einem Schleifring.
Auf dem TR Bodenblech, linke Seite unten, befindet sich ein Kohlenabnehmer für die Feuchtigkeit.
Auf der Oberfläche der Innentrommel und den Mitnehmern lagern sich Seifenpulverrückstände ab und erzeugen dadurch einen Übergangswiderstand. Dadurch kann die Feuchtigkeit nicht mehr ausreichend abgetastet werden und der TR schaltet ab. Nimm Stahlfix und einen Topfschwamm und reibe,
vor allen dingen die drei Mitnehmer mit gutem Druck ab. Mit Essig soll auch möglich sein.
Auch den äußeren Niro – Kontaktstreifen. Hinterher mit einem Lappen saubermachen.
Du kannst mit einem Messgerät vorher und nachher die Wäschemitnehmer nachmessen. Die Prüfspitzen
dabei aber nur lose auflegen. Beschreibung → TR-Trommelrippen, auch nach unten srollen - Bild
Messe auch von der Masse (Zuleitung) zur Trommel, nicht zu Schleifband, da darf auch kein R vorhanden sein. Die Verbindung befindet sich hinten an der Trommelachse.
Wenn du daran gehst, da ist eine kleine Feder mit einem Kontaktstift drin,
nicht das sie rausspringt, dann ist sie weg.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
Mit klick → Bitte bedanken

Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.

Keine Privataudienzen per PN! - Fragen gehören ins Forum!
nach unten nach oben
Calauer offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 5
Dabei seit: 01 / 2019
Wissensstand: Elektriker
Betreff: Re: AEG T55840 Trockner stoppt   -  Gepostet: 16.01.2019 - 06:18 Uhr  -  
Gestern Abend hatte ich mal kurz Zeit gehabt, etwas weiter zu forschen:

Ich habe die Widerstands werte in der Trommel einmal gemessen (Spitzen locker aufgelegt):

Trommel - Mitnehmer: unendlich
Trommel - Trommel: gegen 0Ohm
Mitnehmer - Mitnehmer: sehr hoher Widerstandswert, Wert habe ich nicht mehr im Kopf

Daraufhin habe ich die Mitnehmer wie oben beschrieben gereinigt, sodass zwischen den Mitnehmern auch wieder ein Wert gen Null Ohm herrschen sollte. Das hat auch geklappt.

anschließend habe ich ein nasses Handtuch reingelegt und der Wert war bei 12 kOhm zwischen Mitnehmer und Trommel.
Somit schien das erledigt zu sein. Trotzdem stoppte der Trockner wie schon beschrieben. Schade. Die Verbindungen zwischen den Kohleabnehmern zur Platine hatte ich schon gemessen, die waren i.O.

Ich glaube so langsam, dass die Platine einen Weg hat.

Ich habe mal von einem Schwingkreis gehört, der die Werte, die aus der Trommel kommen, verarbeitet. Ist hier etwas von einem solchen Fehler bekannt?
nach unten nach oben
Schiffhexler offline
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  OB/NRW
Karma: 2858
Alter:
Beiträge: 15409
Dabei seit: 03 / 2006
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff: Re: AEG T55840 Trockner stoppt   -  Gepostet: 17.01.2019 - 19:59 Uhr  -  
Moin Calauer

Hast du von der Masse zu der Trommel gemessen? Die Kontakte von de Mitnehmern zum Laufband
sind die geschraubt?
Wenn da Kontaktnasen sind, wackele mit einer Spitzzange kleinwening in beiden Richtungen, aber nur 1mm.
Du kannst auch von den Mittnehmern zur Elektronik, messen, aber stell das DDM nicht zu hoch ein.
In diesem Fall liegt es meisten an der Trommel, die EL macht da sehr wenig Ärger.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
Mit klick → Bitte bedanken

Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.

Keine Privataudienzen per PN! - Fragen gehören ins Forum!
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen

Tags für dieses Thema

Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe   |  Aktuelle Ortszeit: 23.01.2019 - 02:35