schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.
  •  
  • Onlinestatus verstecken.


  •  

AEG T57809 Fehler E50, E51



walter07 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  NRW
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 3
Dabei seit: 11 / 2018
Wissensstand: Elektriker
Betreff: AEG T57809 Fehler E50, E51  -  Gepostet: 28.11.2018 - 16:51 Uhr  -  
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: T57809

E-Nummer: PNC 91601208000

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Fehler E50, E51

Meine Messgeräte::
kein Messgerät
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo Forum,

habe Euch im Netz gefunden und finde die Beiträge einfach nur super. Lesen macht Spass!

Habe im Forum auch einiges über den Fehler meines Trockners gelesen hoffe aber, dass Ihr mir noch ein wenig auf die Sprünge helft.
Habe nun bei der Fehlersuche schon einige Hürden genommen und möchte Euch einmal kurz auf den von mir erreichten Stand bringen:
Trockner hat sich bei der "Arbeit" einige Male mit Err ausgeschaltet - Tür offen.
Einige Versuche weiter hat der dann den Fehler E50 gebracht. Habe den Anlaufkondensator (8uF) getauscht. Alter hatte nur noch 6uF.
Trockner danach 2x durchgelaufen. Dachte schon "alles gut".
Leider nicht. Beim nächsten Trocknen mit E50 ausgestiegen. Der nächste Lauf brachte dann E51.
Habe dann das Serviceprogramm mal durchlaufen lassen. Schalterstellung 4 bringt Drehen der Trommel Impulsweise im Urzeigersinn. Motor brummt. Dachte schon, dass ist es. "Leider" dreht die Trommel in Stellung 5 permanent im Uhrzeigersinn.
Habe dann den Tip mit dem R99 bekommen und einiges hier im Forum darüber gefunden. Habe die Steuerplatine des Trockners ausgebaut und mir den SMD mal angesehen. Auch mit einer guten Lupe und dem Multimeter ok. Habe mein Augenmerk dann mal auf die Relais gerichtet. Mit der Lupe betrachtet sind die Relaislötstellen meiner Meinung nach alles kalte. Typische "Kränze" auf den Lötstellen. Habe die Relais mal alle ausgelötet. Messtechnisch würde ich mal "na ja" dazu sagen. Möchte aber die alten nicht wieder einlöten. Verbaut sind NAiS JS1-B-12V. Finde sie im Netz - auch recht günstig, allerdings mit "Kein Verkauf an Endverbraucher" oder mit recht hohen Versandkosten oder Stückzahlen.
Meine Frage nun: Kann ich andere Relais einsetzen? Wenn ja, welche und wo bekomme ich sie her?

Hoffe, jemand von Euch kann mir weiterhelfen.

Danke schon mal und viele Grüße
walter07
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 28.11.2018 - 16:53 Uhr von walter07.
nach unten nach oben
Schiffhexler offline
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  OB/NRW
Karma: 2856
Alter:
Beiträge: 15404
Dabei seit: 03 / 2006
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff: Re: AEG T57809 Fehler E50, E51  -  Gepostet: 28.11.2018 - 19:31 Uhr  -  
Moin walter07

Willkommen im Forum
Ziehe von dem NAiS JS1-B-12V das Datenblatt und vergleich das mit dem Finder Relais 36.11.9.012.4011-Link
Mit den Maßen, poste dann eine Info, ob das passt.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
Mit klick → Bitte bedanken

Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.

Keine Privataudienzen per PN! - Fragen gehören ins Forum!
nach unten nach oben
walter07 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  NRW
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 3
Dabei seit: 11 / 2018
Wissensstand: Elektriker
Betreff: Re: AEG T57809 Fehler E50, E51  -  Gepostet: 29.11.2018 - 09:40 Uhr  -  
Hallo Schiffhexler,

danke für den Link. Habe mal die Datenblätter verglichen. Das Finder ist von den äußeren Abmessungen ein wenig kleiner, Pin Abstände und elektrische Werte passen aber. Ist also eine Alternative. Werde mich mal auf die Suche danach machen.
Grüße
walter07
nach unten nach oben
Schiffhexler offline
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  OB/NRW
Karma: 2856
Alter:
Beiträge: 15404
Dabei seit: 03 / 2006
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff: Re: AEG T57809 Fehler E50, E51  -  Gepostet: 29.11.2018 - 10:34 Uhr  -  
Moin walter07

In einem kleinen Elektronik-Laden, sind die meistens auch vorhanden.
Wenn es passt, kommt das in meine Relais - Liste

Gruß vom Schiffhexler

:-)
Mit klick → Bitte bedanken

Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.

Keine Privataudienzen per PN! - Fragen gehören ins Forum!
nach unten nach oben
walter07 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  NRW
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 3
Dabei seit: 11 / 2018
Wissensstand: Elektriker
Betreff: Re: AEG T57809 Fehler E50, E51  -  Gepostet: 03.12.2018 - 17:10 Uhr  -  
Hallo zusammen,

habe die Finder Relais im Elektronikhandel bekommen. Preis 1,53€ pro Stück plus Versand. Sind wie schon beschrieben in den äußeren Abmessungen etwas kleiner, aber die Lötfahnen passen genau in die Bohrungen der Leiterplatine. Elektrische Werte sind gleich.
Habe sie dann eingelötet, den Trockner zusammengebaut und heute die ersten Testläufe gemacht. Bisher alles gut.
Werde dann morgen noch den "Luftschacht" hinten abdichten. Danach müsste wieder alles ok sein.
Vielleicht hilft es ja jemand, dass die Relais JS1-12V-F von zB Panasonic mit den Finder austauschbar sind.

Danke erst mal für die Hilfe im Forum.

Grüße
walter07
nach unten nach oben
flumer versteckt
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Hessen
Karma: 1769
Alter: 52
Beiträge: 8974
Dabei seit: 05 / 2006
Wissensstand: Elektriker
Betreff: Re: AEG T57809 Fehler E50, E51  -  Gepostet: 08.12.2018 - 13:44 Uhr  -  
Hallo

super und Danke für die Rückmeldung


Gruß flumer
!!! ANMERKUNG !!! Durch unsachgemäßes Vorgehen kann man sich selbst und andere in Lebens-
gefahr bringen. Die Anwendungen unserer Tipps geschehen immer auf eigene Verantwortung.
Für Schäden und Folgeschäden können wir daher keine Haftung übernehmen. Vor allen Arbeiten
am geöffneten Gerät immer den Netzstecker ziehen, sowie Vorschriften gemäß VDE 0701 / BGV A3 /
DGUV (Vorschrift 3) beachten. Bei fehlenden elektrotechnischen Kenntnissen empfehlen wir auch
im Interesse der eigenen Sicherheit eine Elektrofachkraft mit geeigneten Prüfmitteln zu beauftragen.
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen

Tags für dieses Thema

Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe   |  Aktuelle Ortszeit: 19.01.2019 - 09:58