Das Elektronik-Portal
 

Allgemeine Frage n/a Aquastop Funktionsweise

afman
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 07 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Allgemeine Frage n/a Aquastop Funktionsweise

 · 
Gepostet: 16.07.2019 - 23:34 Uhr  ·  #1
Hersteller: Allgemeine Frage

Typenbezeichnung: n/a

E-Nummer: n/a

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Aquastop Funktionsweise

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo,

ich habe keine spezielle Reparaturfrage sondern eher eine allgemeine Frage zur Funktion des Aquastops und hoffe hier kann mir vielleicht trotzdem jemand helfen, denn die bisherigen Antworten der Hersteller habe nicht besonders überzeugt.
Da ich mal einen Wasserschaden hatte möchte ich eine Maschine kaufen mit maximalem Schutz vor Wasserschäden. Der beste Schutz ist natürlich immer das Wasser abzudrehen nach jedem Lauf. Dies ist aber leider schnell vergessen insbesondere da bei uns der Hahn recht verbaut ist unter der Spüle.
Nun wirbt ja zb Siemens damit, dass mit deren System ein abdrehen gar nicht mehr nötig ist und sie sogar für Wasserschäden aufkommen (bedingt durch deren Technologie) was ich schon sehr gut finde.

Meine Frage daher:
1. Wenn ich einen Aquastop Schlauch mit der Stanndard Siemens Verlängerung betreibe umgehe ich doch teilweise den Schutz da die Verlängerung ja nicht doppelwandig ist geschweige denn ein elektrisch gesteuertes Magnetventil besitzt? Dennoch scheint Siemens darauf eine Garantie zu geben. Entweder nicht richtig formuliert oder großes Vertrauen in den Schlauch.
2. Das Aqua Stop System besteht ja nicht nur aus dem Schlauch sondern auch aus einem Schwimmer unter der Maschine der bei Feuchtigkeit auslöst. Sehr gut, da sonst ja Undichtigkeiten innerhalb der Maschine nicht detektiert werden würden (also nicht durch den Aqua stop schlauch der ja weiterhin intakt wäre).
3. In meinem Fall damals war das Magnetventil defekt und die Trommel ist voll Wasser gelaufen welches irgendwann vorne ausgelaufen ist auf den Boden. Wie würde so ein Defekt detektiert werden? Wenn die Maschine aus ist und der untere Schwimmer wird aktiviert (sofern das Wasser von vorne bis unter die Maschine kommt) kann die Maschine dann das Ventil im Zulaufschlauch überhaupt schalten (sie ist ja aus)? Kommt das Wasser überhaupt "vorne rum" oder ist dort eine Bodenwanne verbaut welches nur Wasser von innerhalb der Maschine auffängt?

Danke für den Input

Lg
Afman
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1958
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 96
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Allgemeine Frage n/a Aquastop Funktionsweise

 · 
Gepostet: 17.07.2019 - 01:34 Uhr  ·  #2
Hallo!
Das Folgende gilt für den elektrischen Aquastop, nicht für das "Schwamm-System".
1. Der äußere Schlauch fängt das Wasser bei Schäden des Druckschlauches auf und leitet es in die Maschine. Der dortige Schwimmer erkennet das Wasser (egal woher es kommt) und schaltet das Ventil ab und die (Laugen-?)pumpe ein. Eine Verlängerung ohne diesen doppelten Schlauch kann m.E. nicht den gewünschten Schutz bieten. Der könnte ja auch nur VOR dem Aquastop angebracht sein, wäre also nur eine Verlängerung der Wasserzufuhr. Ein Schlauchplatzer würde keine Wirkung auf den Aquastop haben.
3. Das Magnetventil des Aquastop befindet sich am Wasserhahn und wird aktiv eingeschaltet, geht also bei ausgeschalteter Maschine nicht auf, ist "im Ruhezustand geschlossen".
Das gilt, soweit ich weiß, auch für die Ventile IN den Maschinen, ohne Aquastop. Wäre ja fatal, wenn da das Wasser ungehindert in eine nicht eingeschaltete Maschine fließen würde.
Gute Frage zum genannten Fehler-Scenario, wenn das Ventil als Fehler "Offen" ist. Wird, hoffentlich, konstruktiv als extrem unwahrscheinlich eingerichtet sein. Fehlerberichte sowie meine eigene Erfahrung haben fast imme rmit einem nicht öffnenden Ventil zu tun.
Was ich nicht weiß, ob bei ausgeschalteter Maschine dann trotzdem die Pumpe abpumpen würde.
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9710
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2876
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Allgemeine Frage n/a Aquastop Funktionsweise

 · 
Gepostet: 17.07.2019 - 09:00 Uhr  ·  #3
Mal was grundsätzliches zu Aquastopverlängerungen:
Die von Bosch/Siemens angebotenen Verlängerungen sind keine Schläuche sondern drucksichere Kunststoffrohre.
https://www.bosch-home.com/de/…n/00670596
Somit ist ein Wasserschaden bei korrekter Montage ausgeschlossen.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1958
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 96
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Allgemeine Frage n/a Aquastop Funktionsweise

 · 
Gepostet: 17.07.2019 - 10:51 Uhr  ·  #4
Hallo!
@havelmatte
Dem Bild im Link nach zu urteilen handelt es sich doch eher um einen Schlauch, denn ein Rohr kann man nicht so aufwickeln? ..außer, man definiert einen Schlauch als "biegsames Rohr" :savouring:
Dieses Teil wird aber zwischen Wasserhahn und Aquastop montiert, richtig? Damit kann der Aquastop einen Fehler in diesem Zusatzteil weder identifizieren noch drauf reagieren, ist also für diese Verlängerung unwirksam.
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9710
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2876
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Allgemeine Frage n/a Aquastop Funktionsweise

 · 
Gepostet: 17.07.2019 - 17:18 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von Lötspitze

Dem Bild im Link nach zu urteilen handelt es sich doch eher um einen Schlauch, denn ein Rohr kann man nicht so aufwickeln? ..außer, man definiert einen Schlauch als "biegsames Rohr" :savouring:

Du kannst es mir schon glauben, das ist ein Rohr, druckfest und logischerweise biegsam. Ebenso getestet mit Zulassung vom DVGW.
Ich habe von diesen Verlängerungen schon unzählige montiert.
Du solltest da nicht zweifeln, nur weil du sowas nicht kennst.

Zitat geschrieben von Lötspitze

Dieses Teil wird aber zwischen Wasserhahn und Aquastop montiert, richtig? Damit kann der Aquastop einen Fehler in diesem Zusatzteil weder identifizieren noch drauf reagieren, ist also für diese Verlängerung unwirksam.

Das ist leider Quatsch, wenn es unwirksam wäre, hätte man das nicht vom größten Hausgerätehersteller Deutschlands angeboten.
Auf einen Rohrbruch, ob in der Wand oder bei freiliegendem Rohr, wird auch kein Aquastop der Welt reagieren können.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1958
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 96
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Allgemeine Frage n/a Aquastop Funktionsweise

 · 
Gepostet: 17.07.2019 - 17:33 Uhr  ·  #6
Hallo!
@havelmatte
Danke für die Rückmeldung, ja, ich kenne das Teil nicht. Kannst Du kurz beschreiben, WO man das montiert und, wenn das nicht doppelwandig ist (und damit Wasser bei Undichtigkeiten in die Maschine leiten könnte), wie es funktioniert?
Dem Bild nach zu urteilen ist das lediglich ein einfacher Schlauch/biegsames Rohr., sicherlich robust, das möchte ich nicht bezweifeln. Muß ja biegsam sein, um das verlegen zu können.
Das war ja auch die ursprüngliche Intention des Fragestellers: Wie funktioniert das?

Ich fand in diesem Angebot (Schlauch/Biegsames Rohr )entsprechende Kommentare, und danach wird dieses biegsame Rohr VOR dem Aquastop angeschlossen.
Das heißt das Teil übrigens auch Verlängerungsschlauch, ebenso wie im Original-BOSCH-Text:
Zitat
AQUA-STOP bzw. Zulaufschlauch Verlängerung inklusive Bausatz
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 56
Beiträge: 6176
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 457
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Allgemeine Frage n/a Aquastop Funktionsweise

 · 
Gepostet: 17.07.2019 - 18:20 Uhr  ·  #7
Im Grunde ist das ein banaler hochdruckfester Schlauch mit Überwürfen am Ende und dazu ein passender flachdichtender Gewinde-Doppelnippel... - aber eine Garantie von BSH als "sichere Verlängerung" BSH gibts eben nur mit diesem von ihnen abgesegneten Teil.

Ich stehe da mehr auf regelmässiges Auf- und ZuDrehen des Geräteventiles, und für "bequeme Menschen" gibts allerhand Möglichkeiten, diesen AbsperrHahn gut zugriffig zu montieren... (Spindelverlängerung etc.)
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9710
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2876
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Allgemeine Frage n/a Aquastop Funktionsweise

 · 
Gepostet: 17.07.2019 - 18:37 Uhr  ·  #8
Die Verlängerung wird zwischen Aquastop und Wasserhahn montiert. Die von Bosch verwendete Bezeichnung "Schlauch" ist etwas irreführend. Rohr passt besser, da man das Teil nicht mit den Fingern zusammendrücken kann wie ein Schlauch.
Ein Schlauch kann platzen, das Teil nicht. Habe das bei mir auch an der Waschmaschine dran, nicht aus Bequemlichkeit, sondern ich kann die WM aus der Küchenzeile vorziehen ohne die Schläuche zu demontieren.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1958
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 96
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Allgemeine Frage n/a Aquastop Funktionsweise

 · 
Gepostet: 17.07.2019 - 18:45 Uhr  ·  #9
Danke, dann war das also doch eher kein Quatsch...
Zitat
Das ist leider Quatsch,
, denn der Aquastop wirkt für diesen Teil der Zuleitung eben genau nicht
Zitat
ist also für diese Verlängerung unwirksam
.
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9710
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2876
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Allgemeine Frage n/a Aquastop Funktionsweise

 · 
Gepostet: 17.07.2019 - 22:08 Uhr  ·  #10
Hallo Lötspitze,
wenn du meine Antworten genau lesen würdest und solch eine Aquastopverlängerung schon mal in der Hand gehabt hättest, dann wüsstest du wovon ich schreibe und würdest dich mit deiner unfachmännischen Besserwisserei in dieser Sache zurückhalten.
Ich zumindest weiß wovon ich nach 40 Jahren Werkskundendienst schreibe.

Die Aquastopverlängerung zwischen Wasserhahn und Aquastop kann bei normalem Wasserdruck nicht platzen!!!
afman
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 07 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Allgemeine Frage n/a Aquastop Funktionsweise

 · 
Gepostet: 17.07.2019 - 23:36 Uhr  ·  #11
Guten Abend,

zunächst vielen Dank für die vielen Antworten, das ging ja sehr schnell. Bitte nicht wegen meiner Frage streiten :)

Ich habe das Rohr/Schlauch jetzt bestellt und kann dann gerne mal berichten bzw. Fotos schicken falls es wen interessiert. Ich glaube auch, dass das Rohr sehr druckstabil sein muss sonst würde Siemens keine Garantie drauf geben. Dennoch war schon prinzipiell meine Frage ob im Fehlerfalle (durch was jetzt auch immer, hinterm Herd verlegt wird heiß/kalt über Jahre, Materialfehler, Materialermüdung, versehentliche Quetschung, poröse Dichtungen etc.) auslaufendes Wasser detektiert würde. Die Antwort ist wohl: Dieser Fall ist extrem unwahrscheinlich, sollte es aber passieren löst der Aquastop nicht aus.

Das der elektrische Aquastop nicht auslöst bei ausgeschalteter Maschine ist doch theoretisch auch nicht besonders clever oder? Dh. ja quasi das Schlauchplatzer nur im angeschalteten Zustand "bekämpft" werden oder nicht? Das ist natürlich umso kritischer wenn man dann den Hahn offen lässt und der Schlauch permanent unter Druck steht...

Defektes Magnetventil was auf bleibt: ICh habe keine Statistik ich weiß nur dass es bei mir passiert ist und das äußerst ätzend war also es war vielleicht ein Lottogewinn aber es ist definitiv passiert, daher meine Frage wie so ein Fehlerfall detektiert werden würde. Auch hier bringt es nichts wenn die Zuläufe im ausgeschalteten Zustand nicht geschlossen werden können.

Dh elektrische Aquastops schützen quasi nur wenn die Maschine läuft und dabei ein Fehler auftritt. Das ist nur bedingt hilfreich, da ich beim Waschen eh immer zu Hause bin und auslaufendes Wasser relativ schnell bemerken würde.
Quizfrage: Oder kann die Maschine ggfs doch irgendwie passiv schalten auch wenn sie aus ist?


Stichwort Spindelverlängerung: Wie genau soll das funktionieren? Ich habe den Hahn unter der Spüle im Schrank, idealerweise wäre er irgendwo oberhalb der Spüle quasi neben dem Wasserhahn für die Spüle. Komme ich da um einen Umbau herum?

Besten Dank und viele Grüße
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9710
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2876
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Allgemeine Frage n/a Aquastop Funktionsweise

 · 
Gepostet: 18.07.2019 - 09:14 Uhr  ·  #12
Zitat geschrieben von afman

Defektes Magnetventil was auf bleibt: ICh habe keine Statistik ich weiß nur dass es bei mir passiert ist und das äußerst ätzend war also es war vielleicht ein Lottogewinn aber es ist definitiv passiert, daher meine Frage wie so ein Fehlerfall detektiert werden würde.


Diesen Fehler habe ich sehr häufig gehabt. Das passiert so: Wasserhahn zugedreht, Gerät eingeschaltet und vergessen den Hahn aufzudrehen. Es gibt auch Wasserhähne die durch einen blockierten Rückflußverhinderer kein Wasser durchlassen.
Magnetventil öffnet durch die sich ständig erwärmende Spule. Nach längerer Zeit hat sich dann der Stößel im Ventil verformt durch die Hitze (kann man dann auch von außen sehen) und schließt nicht mehr korrekt.
Dieser Fehler in dieser Form ist aber nur bei Geräten mit mechanischer Steuerung aufgetreten, da sich die Magnetventile erst bei erreichtem Wasserstand durch den Wasserstandsregler abeschaltet haben.
Heute ist das anders, die Geräte werden alle elektronisch gesteuert und das Ventil wird nach ca. 5min abeschaltet wenn der Wasserstand nicht erreicht ist, somit ist eine Überhitzung und die damit verbundene Verformung ausgeschlossen.
Wenn du die Verlängerung hinter dem Herd verlegst, dann bitte so tief wie möglich, damit sich die Verlängerung nicht erwärmen kann.
afman
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 07 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Allgemeine Frage n/a Aquastop Funktionsweise

 · 
Gepostet: 24.07.2019 - 23:21 Uhr  ·  #13
Hallo,
danke für die Antwort. Ja das ist der worst case, da dort im Prinzip kein Schutz greift. Der Aquastop scheint in dieser Situation ausgehebelt zu werden.

Ich habe die neue Maschine mittlerweile angeschlossen. Hatte mir auch die Verlängerung von Siemens bestellt. Das ist wirklich eher ein Rohr, extrem fest und nicht so flexibel wie ein Schlauch. Was auch gleichzeitig das Problem war, das Rohr war zu lang und ich konnte es quasi unter der Spüle nicht so verlegen, dass es gepasst hätte, direkt wieder umgetauscht. Also in Baumarkt um zumindest einen Panzerschlauch zu holen. Gabs aber nicht in 3/4 Zoll ;( Also wieder den Standard Zulauf Schlauch geholt, was ich ja eigentlich nicht wollte ;(
Mein Fazit ist: Man kann sich quasi nicht so absichern, dass man den Hahn bedenkenlos offen lassen könnte (sofern man den Zulauf verlängern muss). Entweder man riskiert es, dann sollte man sich aber bei der Hausratversicherung bestätigen lassen das grobe Fahrlässigkeit ausgeschlossen ist und sie in dem zugegeben sehr unwahrscheinlichen Fall eines Schlauchplatzers trotzdem zahlen. In meinem Umfeld (ca 15 Leute befragt) schließt im Prinzip keiner den Hahn. Finde das total nervig, die Hersteller sollten eine Funktion einbauen die einen akustisch oder optisch erinnert auf und wieder zuzudrehen. Man vergisst es sonst einfach (vor allem meine alten Eltern :))
Lg
afman
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Allgemeine, Frage, Aquastop, Funktionsweise