Das Elektronik-Portal
 

BEKO WDW85140 geht nicht piepst

Bernd_61
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 04 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

BEKO WDW85140 geht nicht piepst

 · 
Gepostet: 13.04.2021 - 22:50 Uhr  ·  #1
Hersteller: BEKO

Typenbezeichnung: WDW85140

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): geht nicht piepst

Meine Messgeräte::
kein Messgerät
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo zusammen,
unsere BEKO Waschmaschine WDW85140 hat während des Waschgangs aufgehört und piepst nur noch leise wenn man an und aus schaltet.

In dem Thema "Beko WDW 85140 Waschtrockner geht nicht an" habe ich gefunden, dass es wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit das Schaltnetzteil ist welches streikt und hier die Diode D7.

Konnte ich auch so identifizieren mit meinen bescheidenen Mitteln.

Ich würde die Diode gern austauschen aber in dem Bericht habe ich die Bezeichnung nicht gefunden.

Habe die Diode jetzt ausgelotet und die Bezeichnung die draufsteht lese ich wie folgt:

SRIIO
5649Y

Ich kann die Diode mit der Bezeichnung aber nicht finden, wer kann mir bei der Beschaffung helfen?

Bitte um Unterstützung.
uli12us
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 560
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 4
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WDW85140 geht nicht piepst

 · 
Gepostet: 14.04.2021 - 00:41 Uhr  ·  #2
Ein Foto und Masse von dem Teil wär nicht schlecht, vielleicht ists ja nur ne Zener mit 5,6V. Aber ohne das Teil zu sehen kann man da nix dazu sagen.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2954
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 229
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: BEKO WDW85140 geht nicht piepst

 · 
Gepostet: 14.04.2021 - 09:34 Uhr  ·  #3
Hallo"
Mit Wissensstand "keine Angabe"...wie bist Du Dir sicher, daß es wirklich nur eine Diode ist, die die Funktion verhindert? Meist ist da in einem Schaltnetzteil mehr im Argen. Wie hast Du das gemessen? Im eingebauten Zustand?
Bernd_61
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 04 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: BEKO WDW85140 geht nicht piepst

 · 
Gepostet: 14.04.2021 - 12:52 Uhr  ·  #4
Hallo ich habe mal ein Bild hochgeladen.
Auf der Diode steht
SR II O
5649Y

Kann die aber mit der Bezeichnung nicht finden eventuell gibt es eine Ersatzvariante.

Falls noch Infos benötigt werden bitte Info.

Gemessen im Ausgebauten Zustand.

Sollte die Diode nicht der Fehler sein wird es für mich schwierig, da ich die SMDs eh nicht messen und reparieren kann.
Dann muss das Bauteil getauscht werden.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: 23568B4D-89EC-43CC-8 … 67E.jpeg ( 173.78 KB )
Titel: Diode Bild 1
Information:
uli12us
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 560
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 4
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WDW85140 geht nicht piepst

 · 
Gepostet: 16.04.2021 - 17:51 Uhr  ·  #5
Leider finde ich da auch nichts drüber, mein Verdacht ist aber dennoch eine Zenerdiode. müsste 5,6V sein, weil 56 oder 49 in solchen Schaltungen üblicherweise nicht vorkommen, wenns hoch kommt, sind dort 12 V vorhanden. Hier findest du ein Datenblatt drüber, was dir vermutlich auch nicht weiterhilft, ausser zum vergleichen der Masse. Ich hab mir erst kürzlich einige solcher 5,6V Teile bestellt, aber bloss mit 1,3W statt vermutlich 2 bei dir.
eventuell kann man da einfach 2 Stück parallel schalten. Hast du denn schon mal nachgemessen, ob das eine normale Diode sein kann, oder entweder Durchgang oder Unterbrechung in beide Richtungen hat.
Bernd_61
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 04 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Diodenbezeichnung für D7

 · 
Gepostet: 18.04.2021 - 11:52 Uhr  ·  #6
Hallo Ulli
danke für die Antwort.
Ich habe zwischenzeitlich weitere Infos gefunden. In englischen Foren wird über das gleiche Problem mit der Waschmaschine berichtet und über die Diode als Fehlerursache. Dort konnte ich auch die Bezeichnung für die Ersatzdiode finden
STPS2H100
Habe die jetzt bestellt. Dauert etwas bis sie kommt gebe dann das Ergebnis bekannt. Das Schaltnetzteil als ganzes Ersatzteil soll ca. 80€ kosten wäre dann die Alternative.
Gruß BK
uli12us
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 560
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 4
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WDW85140 geht nicht piepst

 · 
Gepostet: 18.04.2021 - 22:20 Uhr  ·  #7
Ja, Schottky Gleichrichter wär nachvollziehbar. Bloss was bedeutet 2 und 0 bzw O, eventuell den Strom.
Und diese kryptischen 5649Y Ah, laut Katalog vom Mouser heisst das Teil SR 205 hat 2A bei 50V. Leider
spuckt das DB nichts zur Beschriftung aus.
Wobei mir der Strom sehr hoch vorkommt, bei der doch üblicherweise recht geringen Leistung der SNT.
tomtom69
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 71
Dabei seit: 11 / 2008
Karma: 12
Wissensstand: Dipl. für Fernsehtechnik
Betreff:

Re: BEKO WDW85140 geht nicht piepst

 · 
Gepostet: 19.04.2021 - 14:25 Uhr  ·  #8
Das II und O heißt wahrscheinlich "110" und die Diode ist dann eine SR110 von "TAIWAN SEMICONDUCTOR"
uli12us
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 560
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 4
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WDW85140 geht nicht piepst

 · 
Gepostet: 19.04.2021 - 21:23 Uhr  ·  #9
Wär natürlich ebenso möglich, Da bräuchte man ein Bild wo man sieht ob diese II vielleicht 11 heisst. oder aber für 2 steht.
Im Zweifelsfall ist man mit 2A 100V aber immer auf der sicheren Seite. Wahrscheinlich wird man da bestenfalls 0,5A bei 20 V benötigen.
Bernd_61
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 04 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Waschmaschine läuft wieder

 · 
Gepostet: 21.04.2021 - 20:02 Uhr  ·  #10
Hallo Ulli,

Zur Info , habe Heute die Diode bekommen und eingelötet. Das war der Fehler die Waschmaschine läuft wieder wie gewohnt.
Danke für eure Beiträge
Gruss
Bernd
uli12us
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 560
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 4
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WDW85140 geht nicht piepst

 · 
Gepostet: 22.04.2021 - 02:04 Uhr  ·  #11
Glückwunsch, Ich frag mich bei solchen Sachen immer, obs dafür nicht auch eine eventuell superschnelle normale Diode auch tun würde. Einfach, weil sowas eher noch in der Bastelkiste liegt, wie so spezielle Teile. Ich hatte auch neulich eine SB160 kaufen müssen. Im Prinzip dasselbe Teil wie bei dir, bloss 60V und 1 Ampere. Du hattest ja 100V und 2 A, wobei das wahrscheinlich weit vom tatsächlichen Bedarf weg ist.
Bernd_61
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 04 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: BEKO WDW85140 geht nicht piepst

 · 
Gepostet: 22.04.2021 - 08:06 Uhr  ·  #12
Dann wäre es ja zu einfach und es würden eventuell noch mehr Leute machen.
So verkauft man ganze Komponenten mit Service dabei.
In den beiden englischen Foren habe ich sehr viele Posts gesehen die das gleiche Fehlerbild beschrieben und die gleiche Lösung. Was ist da eventuell falsch konstruiert, dass dies schon nach 4Jahren auftritt-natürlich nach der Garantie- in den Foren haben die auch die 2Amp Variante empfohlen, drin ist wohl eine mit 1Amp.

Alles Gute bis zum nächsten Mal
uli12us
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 560
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 4
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WDW85140 geht nicht piepst

 · 
Gepostet: 22.04.2021 - 12:25 Uhr  ·  #13
Hohe Schaltfrequenzen von ca 300kHz in dem Bereich, es ist fast ein Wunder, dass die Dinger das überhaupt so lange mitmachen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

BEKO, WDW85140, piepst