Das Elektronik-Portal
 

Beko WMD26100T Kurzer Feuerschein am Motor

tommar
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 05 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Beko WMD26100T Kurzer Feuerschein am Motor

 · 
Gepostet: 09.05.2020 - 10:59 Uhr  ·  #1
Hersteller: Beko

Typenbezeichnung: WMD26100T

E-Nummer: 7112781300

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Kurzer Feuerschein am Motor

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo alle zusammen,
ich habe gestern die Motorkohlen meiner Beko Waschmaschine ausgetauscht, weil sich die Trommel beim Waschgang nicht mehr gedreht hat. Nachdem mir der Austausch auch soweit geglückt ist und ich einen Testschleudergang mit dem Motor gemacht habe, um zu sehen, ob der Motor wieder läuft, kam für einen kurzen Moment (1-2 Sekunden) bei ungefähr 800 bis 1000 Umdrehungen ein Feuerschein am Motor und das Schleudergeräusch hat sich auch für den Moment, wo dieser Feuerschein kam, verändert. Weil ich die Waschmaschine danach direkt ausgeschaltet habe, da ich mir unsicher war, ob davon evtl. eine Gefahr ausgehen kann, wollte ich hier mal nachfragen, ob jemand vielleicht bescheid weiß, womit das Problem zusammenhängen könnte.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1946
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 95
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Beko WMD26100T Kurzer Feuerschein am Motor

 · 
Gepostet: 09.05.2020 - 11:11 Uhr  ·  #2
Hallo!
Kleine Funken, sog. Bürstenfeuer, sind normal, aber ein "Feuerschein" mit verändertem Motorgeräusch kann ein umlaufender Funken sein, von Lamelle zu Lamelle. Hast Du den Kommutator des Motors gesäubert, beim Bürsten-/Kohlenwechsel? Die verbliebenen Ablagerungen = Kohlenstaub(!) können zu solchen Rundfeuern führen, sind, letztendlich, eine Art Kurzschluß.
Beim Bürstenwechsel beachten:
* Wenn irgend möglich, Motor mit Preßluft ausblasen, "außer.Haus", denn das ist ja das alte, abgeriebene Bürstenmaterial!
* Kommutator säubern, überpolieren mit der harten Seite eines Kückenschwamms, KEIN Schmirgelpapier!
* Zwischenräume zwischen den Lamellen auf Rückstände bzw. Kurzschlüsse dazwischen optisch überprüfen.
* Bürsten richtig herum einsetzen, die müssen plan am Kommutator anliegen! Gerade bei schräg angeschliffenen Bürsten ist die falsche Einbaurichtung fatal.
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 56
Beiträge: 6176
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 457
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Beko WMD26100T Kurzer Feuerschein am Motor

 · 
Gepostet: 09.05.2020 - 11:25 Uhr  ·  #3
@Lötspitze: Schön erklärt!

Viele Leute machen sich nicht klar (kein Vorwurf, denn woher soll man das auch wissen), dass da ja immerhin über die Zeit zwei Esslöffel von leitendem Kohlenstaub entstehen, und das Zeug bleibt ja irgendwo... - wennauch nicht alles allein im Motor.
tommar
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 05 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Re: Beko WMD26100T Kurzer Feuerschein am Motor

 · 
Gepostet: 09.05.2020 - 15:05 Uhr  ·  #4
Danke erstmal für die schnellen Antworten. Ich habe mich vorher einwenig darüber informiert und daher auch den Kommutator mit dem Schleifvlies von einem Schwamm sauber gemacht und den Motor mit Druckluftspray ausgeblasen. Die Motorkohlen kann ich, soweit ich das jetzt richtig gesehen habe, nicht falsch einsetzen, weil die in so einer Halterung drin sind, die das falsche einbauen quasi unmöglich machen. Das einzige was ich nicht gemacht habe ist die Zwischenräume der Lamellen zu überprüfen, das werde ich gleich mal noch machen. Vorhin habe ich die Waschmaschine im Schleudergang nochmal laufen lassen und da kam diesesmal kein Feuerschein (vielleicht war das ja nur ein einmaliger Funkenflug).
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1946
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 95
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Beko WMD26100T Kurzer Feuerschein am Motor

 · 
Gepostet: 09.05.2020 - 15:22 Uhr  ·  #5
Hallo!
Dann hast Du ja alles richtig gemacht, das ist doch schön zu lesen! Wirklich gut, sich vorher zu informieren, gibt hier leider gegenteilige Erfahrungen.
Es kann sein, daß vermehrte Funkenbildung am Anfang auftritt, da sich die Kohlen erstmal an den Kommutator, also dem Radius der Lamelle,n anpassen müssen. Weiter beobachten, aber wenn es denn läuft wäre das ja prima.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Beko, WMD26100T, Kurzer, Feuerschein, Motor