Das Elektronik-Portal
 

BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Seite 4 von 5
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2753
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 192
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

 · 
Gepostet: 04.01.2020 - 12:11 Uhr  ·  #46
Hallo!
Wenn "0" der gleiche Wert ist wie wenn Du die beiden Spitzen zusammenhälts: Ja, so soll es sein ("0" zeigt mein DMM nie an im Ohmbereich, irgendwie ist ja immer ein Übergangs- und Leitungswiderstand zu messen). Bei Tastspitzen auseinander ist das dann die "unendlich-Anzeige", wie immer die Dein DMM darstellt.
Am Schalter und auch an den Leitungsenden=Stecker , der auf die Leiterkarte führt, gemessen? Ist der Schalter "entspannt" nach dem Einbau, d.h. es gibt Durchgang zwischen Seite<->Links und offen Seite<->Rechts?
Dann ist der Schalter und seine Position für Normalbetrieb in Ordnung...und damit leider nicht der Fehler.
Hast du die Messungen mit abgezogenem Stecker an der Leiterkarte gemacht? Sonst mißt Du natürlich auch die Eingangsschaltung in der Leiterkarte mit.
torx_femaile
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 33
Dabei seit: 11 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

 · 
Gepostet: 05.01.2020 - 15:26 Uhr  ·  #47
Ach, menno.... der Microschalter erfreut sich bester Gesundheit und scheidet als Ursache aus. Wer oder was meidet der Maschine, dass da vermeintlich noch Wasser in ihr steht und sie deswegen pumpen muss? Liegt es doch an der Luftkammer - und da sie nicht auszubauen ist, wie anders kann ich sie reinigen? Oder was kommt sonst noch in Frage? Kann ich irgendeinen Stecker ziehen, Schlauch lösen, um festzustellen, woran es liegt? Ich bin wirklich mürbe inzwischen.....:-((
torx_femaile
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 33
Dabei seit: 11 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

 · 
Gepostet: 06.01.2020 - 13:11 Uhr  ·  #48
Noch einmal zusammengefasst: Druckschalter und Magnetventil auf Verdacht ausgetauscht, Luftkammer gespült (fest verbaut), Schlauch zum Druckschalter/zur Luftkammer ist frei. Schwimmerschalter funktioniert, durchgemessen. Aquastopp funktioniert, Zu- und Ablauf frei und funktionierend. Ergebnis: Pumpe pumpt und pumpt und pumpt, Maschine startet das Programm nicht, Wasserzulauf wird nicht aktiviert.

Noch irgendwelche Ideen, was ich versuchen könnte?

Und, ganz doofe Frage: Muss die Maschine komplett wieder montiert sein, bevor ich zuverlässig sagen kann, ob irgendeine Änderung eingetreten ist oder nicht? Muss insbesondere die Tür wieder montiert sein inkl. Türdichtung und Spannring? Hatte bislang zwecks Funktionstest immer nur die Türverriegelung eingerastet und das Bullauge provisorisch verschlossen - könnte das ein Rolle spielen?

Und wo finde ich einen Zauberer, der die Beko wieder heil zaubert oder mir sagt, wo der Fehler liegt? ;-)

Frustrierte Grüße


Katharina
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2753
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 192
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

 · 
Gepostet: 06.01.2020 - 13:37 Uhr  ·  #49
Hallo!
Hast Du jeweils auch an den Enden der jeweiligen Zuleitungen gemessen, vom Schwimmerschalter und auch z.B. vom Niveau-Schalter?
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 57
Beiträge: 6176
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 459
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

 · 
Gepostet: 06.01.2020 - 16:22 Uhr  ·  #50
Zitat

Luftkammer gespült (fest verbaut)


da es von Beko leider keine Explobilder gibt, wären vielleicht Fotos hilfreich von den ganzen aufgezählten Innereien und auch der verbauten Ersatzteile Deiner Maschine

diese Druckschalter-Schläuchlein etc. hattest Du alle durchgeputzt und auch auf Dichtigkeit überprüft?

bzgl. Multimeter waren ja noch ein paar Fragen offen...
torx_femaile
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 33
Dabei seit: 11 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

 · 
Gepostet: 07.01.2020 - 13:37 Uhr  ·  #51
@Lötspitze und wombi, werde beides nochmal checken bzw. Fotos schicken - Info am Rande: Ein in meiner Verzweiflung kontaktierter Reparaturdienst sagte schon am Telefon, es lohnt nicht, wenn jemand vorbeikommt, Fehler sei uneindeutig und dann würde es sehr teuer.

Wenn ich übrigens den alten Druckwächter anschließe, nur den Stecker, ohne den Schlauch, dann habe ich kein Dauerpumpen und das Magnetventil springt einmal ganz kurz an, ohne aber, dass Wasser einliefe. Danach passiert gar nichts mehr. Das Programm springt nach kurzer Zeit auf eine Restlaufzeit von 2 Minuten und schaltet nach Ablauf der Zeit auf "Ende".

Alter Druckwächter insgesamt abgeschlossen mit Schlauch führt sogar zu kurzfristigem Wassereinlauf, der so überraschend kam, dass ich die Maschine schnell stoppen musste, weil sie ja noch nicht wieder komplett montiert ist.... alles sehr seltsam!

Hatte übrigens vorher die Membran im Druckwächter durch Pusten bzw. Ansaugen bewegt, was man ja eigentlich nicht tun sollte.... aber beim alten Teil habe ich mir das erlaubt.
Scheint aber nur einmalig passiert zu sein, bekomme ich kein zweites Mal hin. Zumindest aber stoppt das Pumpen jetzt nach einer Weile. Oder aber fängt gar nicht erst an. Seufz.

Der neue Druckwächter ist interessanterweise früher hergestellt als der originale. Bilder poste ich gleich mal.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2753
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 192
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

 · 
Gepostet: 07.01.2020 - 13:55 Uhr  ·  #52
Hallo!
Danke für den Zwischenbericht!
Hat der Druckwächter einen Wechselkontakt, so daß evtl. Ruhestellung und Druck gemeldet werden? Vielleicht wird dann eine der Positionen im Gerät nicht erfaßt..oder der Drückwächter schickt keine entsprechene Information?
Ein Bild von dem Teil wäre gut, incl. Stecker.
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 57
Beiträge: 6176
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 459
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

 · 
Gepostet: 07.01.2020 - 14:54 Uhr  ·  #53
torx_femaile
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 33
Dabei seit: 11 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

 · 
Gepostet: 07.01.2020 - 15:06 Uhr  ·  #54
Fotos Druckwächter - @wombi, hatte ich über Amazon (Gotec Service) bestellt - mein Modell steht aber tatsächlich NICHT in der Typenliste, die dort aufgeführt ist - und ich weiß nicht mehr, ob ich die Teilenummer irgendwo abgeglichen habe, ehrlich gesagt.....
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: 20200107_133104.jpg ( 472.1 KB )
Titel: Druckwächter original
Information:
Dateiname: 20200107_133122 - Kopie.jpg ( 441.91 KB )
Titel: Druckwächter neu
Information:
Dateiname: 20200107_140202.jpg ( 111.63 KB )
Titel: Stecker Druckwächter
Information:
torx_femaile
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 33
Dabei seit: 11 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

 · 
Gepostet: 07.01.2020 - 15:38 Uhr  ·  #55
Teilenummer stimmt selbstredend NICHT überein - eine Ziffer weicht ab. Sollte das die Ursache sein - Druckwächter kaputt und gegen falschen getauscht? Die frappierend abweichende Farbe HÄTTE ein Hinweis sein können...;-)
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 57
Beiträge: 6176
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 459
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

 · 
Gepostet: 07.01.2020 - 16:08 Uhr  ·  #56
Ich will ja jetzt noch kein Triumphgeheul anstimmen, aber ein unpassender DW kann natürlich schuld sein - zumindest ist der "andere" sicher anders kalibiriert...

Auf jeden Fall ist die Steckerbelegung unterschiedlich, z.B. ist GND (Masse) auf einem anderen Kontakt, und der Schaltwert (Wassersäule) ist auch anders: der blaue hat 0 bis 3000pa, was ~ 306mmH²O entspricht... - der weisse hat 0 bis 270mmH²O (entsprechend ~2650pa)

Also ist der Schaltdruck unterschiedlich, d.h. andere Wasserstände, aber entscheidend sind eben die Signale auf ner anderen Leitung!

Das für Dich richtige "blaueWunder" hätte die Nummer G750966 und wäre z.B. klickklick>>>hier erhältlich unter Eingabe der vorgenannten Nummer
torx_femaile
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 33
Dabei seit: 11 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

 · 
Gepostet: 12.01.2020 - 09:57 Uhr  ·  #57
Damit ihr zwischendurch was zu lachen habt: Das Magnetventil ist selbstredend auch das falsche.... 😉 Richtiger Druckschalter ist inzwischen eingebaut. Maschine pumpt bei Programmstart, wie es sich gehört, stoppt dann - dann springt das Magnetventil kurz an und stoppt sofort. Gehupft wie gesprungen, ob es sich um das neue falsche oder das richtige alte handelt, das hoffentlich kaputt ist... 😉
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 57
Beiträge: 6176
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 459
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

 · 
Gepostet: 12.01.2020 - 10:25 Uhr  ·  #58
torx_femaile
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 33
Dabei seit: 11 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

 · 
Gepostet: 12.01.2020 - 14:12 Uhr  ·  #59
Nein, jetzt muss ich ja das Magnetventil austauschen.... :-)))) Und hoffen, dass die Maschine danach wieder läuft...! Bislang fließt ja immer noch kein Wasser.
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 57
Beiträge: 6176
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 459
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

 · 
Gepostet: 12.01.2020 - 15:22 Uhr  ·  #60
und welches Magnetventil hattest Du geordert?

das richtige wäre wohl das ARCELIK F642997, auch unter der Nummer 2841020100 zu finden; oder auch das BITRON G970627 ...

was hast Du eigentlich für einen Zulaufschlauch dran?

original verbaut scheint da was mit einem Wasserstop zu sein... - nicht dass DA was im argen liegt?
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

BEKO, WYA, 81643, pumpt, unaufhörlich, zieht, Wasser, startet