Das Elektronik-Portal
 

Bosch SPI5322 Kalkablagerungen in der Maschine

Turbo-Schorsch
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 06 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Bosch SPI5322 Kalkablagerungen in der Maschine

 · 
Gepostet: 25.06.2020 - 20:03 Uhr  ·  #1
Hersteller: Bosch

Typenbezeichnung: SPI5322

E-Nummer: SPI5322/09

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Kalkablagerungen in der Maschine

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo liebe Forum Community!
Ich habe hier einen Geschirrspüler vom Typ Bosch SPI 5322/09 mit dem Herstellungsdatum 21.09.1991 (seitlich auf den Ionentauscher aufgedruckt), also quasi schon ein Museumsstück ;-)

Übrigens: Das Thema ist jetzt nicht überlebensnotwendig, da bereits eine Ersatz Maschine angeschafft wurde (für unsere Ferienwohnung, die muss einfach funktionieren). Jedoch hat bei mir der Basteltrieb zugeschlagen und ich möchte zumindest gerne wissen, wo das Problem liegt. Und falls günstig möglich natürlich reparieren.

An sich funktioniert die Maschine Programmablauftechnisch auf den ersten Blick einwandfrei, beide Pumpen laufen und die Steuerung rennt ohne hängen zu bleiben durch. Jedoch bildet sich in der Maschine recht schnell eine Weiße Schicht und das Geschirr hat nach dem Spülen starke Schlieren.

Folgendes wurde von mir und meinem Vater nun schon probiert: Klarspüler und Spezialsalz nachfüllen. Dabei haben wir festgestellt, dass die Ablagerungen immer nach dem Nachfüllen von Salz stärker werden, was uns komisch vor kam.

Die Wasserhärte ist für unsere Gegend korrekt eingestellt (hat ja früher auch immer funktioniert

Das Salzfach haben wir mal kräftig ausgespült, falls irgendjemand unserer Feriengäste so schlau war und mal normales Kochsalz dort hinein geschüttet hat, anschließend wieder korrekt mit Spezialsalz aufgefüllt, das hat jedoch auch nicht geholfen.

Heute habe ich draußen mal die seitlichen Verkleidungen abgeschraubt und mich grob umgeschaut, habe aber keine offensichtlichen defekte wie z.B. verstopfte Kanäle feststellen können. Nur Kalkablagerungen im oberen Bereich des Ionentauschermoduls.

Ich habe auch mal den Türschalter überbrückt, um bei offener Tür zu sehen, was in der Maschine passiert, dabei ist mir aufgefallen, dass 1. Der Strahldruck niedriger ist, als ich gedacht hätte, dass er wäre und 2. Das Wasser weißlich schäumt, obwohl kein Spülmittel eingefüllt war (muss das so?) Und 3. versucht die Maschine manchmal lange wasser aus dem Sumpf abzupumpen, obwohl nicht mehr viel drin ist. (Ist das über eine Zeitsteuerung gesteuert?)

Wir haben vor ein paar Jahren mal für wenige Euro eine Dichtung an der kleinen Pumpe getauscht, damals lief die Maschine nicht mehr weil diese undicht war und der Schwimmerschalter ausgelöst hat. Deshalb hoffe ich, dass es vielleicht eine Billiglösung gibt (der ionentauscher kostet neu über 200€)

Ich hoffe einer von euch hatte einmal ein ähnliches Problem, vielleicht auch bei einer anderen Maschine und/oder kann mir beim Troubleshooting helfen.

Noch kurz zu mir: ich bin 23 Jahre alt, Industiriemechaniker Facharbeiter und studiere zur Zeit Maschinenbau, Elektrotechnik ist nicht meine absolute Stärke, aber ich vermute hier liegt in meinem Fall auch nicht das Problem
mmhkt
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: RLP
Beiträge: 489
Dabei seit: 02 / 2018
Karma: 75
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Bosch SPI5322 Kalkablagerungen in der Maschine

 · 
Gepostet: 25.06.2020 - 20:33 Uhr  ·  #2
Hallo,
die Ursache für die Ablagerungen ist möglicherweise Salz - Hinweis darauf ist auch deine Aussage dass die Ablagerungen immer nach dem Nachfüllen von Salz stärker werden.
Ein üblicher Verdächtiger ist das "Magnetventil regenerieren" - siehe hier: https://www.bosch-home.com/de/shop/00058271

Bevor Du ein neues bestellst: Ausbauen und das Innenleben unter die Lupe nehmen ob es sauber, freigängig und die Dichtung intakt ist, ggf. reinigen und gangbar machen. Danach einbauen und schauen ob sich die Lage verbessert hat.

Die Gesamtübersicht der Ersatzteile findest du hier:
https://www.bosch-home.com/de/…pareparts/

Wegen Wasserdruck:
Sprüharme, ggf. auch Rohre und Schläuche des Spülwasserkreislaufs auf freien Durchgang kontrollieren.
Vielleicht hat auch der Zahn der Zeit die Pumpe innen angenagt, dann kann sich nicht genügend Druck aufbauen.

Schönen Gruß
mmhkt
Heini-22
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 2
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Bosch SPI5322 Kalkablagerungen in der Maschine

 · 
Gepostet: 25.06.2020 - 22:31 Uhr  ·  #3
Ich kenne diese Beläge von der Miele Maschine in der Firma. Entstehen immer dann wenn der Deckel des Salzbehälters nicht richtig zugeschraubt wurde. Ich kenne die genannte Bosch jetzt nicht, aber kann es vielleicht an einer defekten Dichtung des Deckels des Salzbehälters liegen?
Turbo-Schorsch
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 06 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Bosch SPI5322 Kalkablagerungen in der Maschine

 · 
Gepostet: 26.06.2020 - 09:40 Uhr  ·  #4
Moin zusammen, ich habe mal die beiden Ventile links unten an der Maschine ausgebaut, sie sind eigentlich nicht, bzw. Kaum verschmutzt oder verschlissen und sehr leichtgängig.
Wie kann ich die Magneten elektrisch prüfen? Wenn ich das richtig sehe laufen die mit 230V


Der Salzbehälter ist ein Klappdeckel seitlich an der Maschine, dieser hat gar keine Gummidichtung sondern sollte vermutlich durch das Labyrinth abdichten.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: 20200626_093233.jpg ( 810.2 KB )
Titel: Die Ventile
Information:
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2238
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 124
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Bosch SPI5322 Kalkablagerungen in der Maschine

 · 
Gepostet: 26.06.2020 - 10:32 Uhr  ·  #5
Die Magnetspulen im Ohm-Bereich durchmessen, sollten beide in etwa gleich sein. Du kannst die natürlich auch mal bestromen, sicherheitshalber mit Niederspannung (<50 V) und schauen, ob derAnker oder z.B. ein Nagel angezogen wird.
Turbo-Schorsch
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 06 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Bosch SPI5322 Kalkablagerungen in der Maschine

 · 
Gepostet: 26.06.2020 - 11:19 Uhr  ·  #6
Die Magnetventile haben beide einen Widerstand von 3,1 Kilo Ohm. Sollten also gehen.

Ich habe jetzt mal das Ionentauschermodul abgebaut, und meine Vermutung liegt jetzt darin, dass vielleicht doch die Dichtung, die den Rahmen der Salzklappe zum Metallgehäuse hin abdichtet undicht war/ist.

Edit: der Rahmen und die Dichtung Kosten als Set bei Bosch 24,70€, sind jedoch nicht auf Lager und somit auch nicht bestellbar.

Ich versuche es jetzt mal mit reinigen von Dichtung, Rahmen und Metallgehäuse. Mit was könnte man denn die Gummidichtung am Metallgehäuse verkleben?

Gruß Georg
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: 20200626_111510.jpg ( 916.12 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: 20200626_111641.jpg ( 772.8 KB )
Titel:
Information:
Turbo-Schorsch
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 06 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Bosch SPI5322 Kalkablagerungen in der Maschine

 · 
Gepostet: 26.06.2020 - 20:58 Uhr  ·  #7
So neues Update: Nachdem ich alles gereinigt und ausgespült, sowie die Dichtung frisch eintalkumiert habe, habe ich die Maschine wieder zu einem Funktionsfähigen Zustand zusammengebaut und das Salzfach mit dem Schlauch auf Dichtigkeit geprüft. (Es ist komplett dicht). Dann habe ich das lange 65⁰ Programm laufen lassen mit einem Maschinenpfleger. Anschließend war die Maschine innen Blitzesauber. Dann habe ich ein paar saubere Gläser in die Maschine gestellt, Das Spezialsalz aufgefüllt und das 50⁰ Glasprogramm (mit ein bisschen Reinigungspulver) laufen lassen. Danach waren die Gläser wieder schlierig und matt, siehe Bild.

Außerdem ist mir aufgefallen, dass sich das Salz im Salzfach im Laufe des Spülvorgangs fast komplett aufgelöst hat. (Ich habe das Salz vorher ca. Halb voll aufgefüllt).

Jetzt weiß ich auch nicht mehr weiter. Kann es sein dass die Steuerung die Magnetventile aus irgend einem Grund nicht ansteuert? Leider habe ich kein AC Netzgerät, um die Magnete SICHER manuell zu bestromen.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: 20200626_205754.jpg ( 577.82 KB )
Titel: Gläser mit Schlieren
Information:
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Bosch, SPI5322, Kalkablagerungen, Maschine