Das Elektronik-Portal
 

Bosch WAW32590 /01 erst ein Kratzen, Sicherung rausgeflogen, dann Wasserzulauf gestoppt

Cari
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5
Dabei seit: 08 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Bosch WAW32590 /01 erst ein Kratzen, Sicherung rausgeflogen, dann Wasserzulauf gestoppt

 · 
Gepostet: 10.08.2020 - 12:59 Uhr  ·  #1
Hersteller: Bosch

Typenbezeichnung: WNM64

E-Nummer: WAW32590 /01 FD: 9504 Z.-Nr. 201298

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): zuerst ein Kratzen, Sicherung rausgeflogen. Jetzt: Wasserzulauf stoppt.

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo, Ihr Kundigen!

Entschudigt bitte, falls ich nicht immer den richtigen Fachausdruck finde!

Meine Waschmaschine "Bosch WAW32590 /01", Bj. 2015, unterdurchschnittlich oft benutzt, machte seit einiger Zeit seltsame Kratzgeräusche in den Waschprogrammen. - Diese sind aber nie im Spülprogramm zu hören.
Bevor ich in den Bottich öffnen wollte, habe ich noch mal ein Waschprogramm laufen lassen, um zu hören, ob das Geräusch noch da ist. Dabei flog die Sicherung raus. --> Sicherung wieder rein.
--> Beim Einschalten eines Waschprogramms kommt nach dem Anlaufen und dem Versuch, Wasser zu ziehen, sofort das Wasserhahnsymbol und der Signalton. Da wird kein Wasser gezogen. Aber im Extra-Spülprogramm wird die Wasserzufuhr erst während des dritten Wasserziehens abgebrochen: "Wasserhahnsymbol"...
--> Sieb am Zulauf gereinigt (das zweite dahinter lässt sich nicht rausziehen). Keine Veränderung.

--> Wasser abgelassen, Flusensieb gereinigt. - Dabei läuft bei dem Modell immer ein klein wenig Wasser in die WM. Flügelrad kontrolliert - dreht sich normal. Stecker gezogen, Rückwand abgeschraubt u. WM innen trockengewischt.
--> Heizstab ausgebaut und in Bottich geschaut: Alles sauber und quasi kein Kalk, obwohl wir hier sehr kalkhaltiges Wasser haben. (Hab Fotos vom Heizstab gemacht). Alles wieder korrekt (auch den Temp.-Fühler) eingebaut.
--> Wasserdüsen im Waschmittelbehälter mittels Zahnstocher leicht "ausgekratzt" (mach ich aber öfter mal): Etwas besserer Wasserzulauf. Kein Schimmel oder so was.
--> Strom wieder eingeschaltet.
--> Hab' mir Videos auf YT angeschaut. Und dann die letzten Fehler ausgelesen:
Programm | Anzeige der letzten Fehler
1 | ---
2 | ---
3 | E:29 -00
4 | E:29 -00
5 | E:29 -00
6 | ---
7 | E:29 -00
8 | E:68 -00
9 – 14 | ---

Im Testprogramm zeigen nur die Programme 6, 7, 9 und 10 die Fehlermeldung Nr. 29. Danach musste ich jeweils neu starten (vorher Tür öffnen und schließen und noch mal neu starten, wenn man sonst nicht ins Testprogramm kommt!).
Das "Wasserziehprogramm" (P:04) füllt den Bottich bis auf die halbe Höhe des "Bullauges".
In einigen Programmen hört man dieses "kratz-pling" beim Anlaufen. Sonst keine Auffälligkeiten. Ein Monteur, dem ich ein Video des Anlaufen des Motors geschickt habe, meinte, dass die WM zu schnell startet.
Die Beobachtungen zu jedem der Schritte des Testprogrammablaufes habe ich notiert. Habe aber nur bis zur Nr. 23 getestet.
In keinem der 23 Testprogramme ist die Sicherung rausgeflogen!

Kleiner Tipp: Wenn die Maschine auf einem unebenen Boden steht, und man die rauszieht, sollte man unbedingt vor dem Testprogramm (ohne Wäschezugabe!!) darauf achten, dass sie sicher steht, um weitere Schäden zu vermeiden! In einem der Programme drehen die Schleudertouren sehr hoch!!!

Da ausgerechnet jetzt eine Waschmaschinenreinigung empfohlen wird, habe ich immer gewartet, bis das Blinken dieser Taste erlischt, bevor ich Tasten gedrückt habe.

Ich hoffe, ich habe jetzt nichts vergessen zu erwähnen.

Was ratet Ihr mir als nächsten Schritt?

Danke für Eure Mühe und herzliche Grüße
Cari
Cari
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5
Dabei seit: 08 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Re: Bosch WNM64 zuerst ein Kratzen, Sicherung rausgeflogen, dann Wasserzulauf im Spülprogramm gestoppt

 · 
Gepostet: 10.08.2020 - 13:32 Uhr  ·  #2
Nachtrag:
Ich habe gerade im Netz gelesen: " ... überprüfen Sie ... den Wassereinlauf-Filter und die Öffnungen der Membrane. Vielleicht sind diese verstopft." Wo ist denn diese Membrane?
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9794
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2905
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Bosch WNM64 erst ein Kratzen, Sicherung rausgeflogen, dann Wasserzulauf gestoppt

 · 
Gepostet: 10.08.2020 - 17:31 Uhr  ·  #3
Diese Baureihe ist nichts für Laien und bevor du noch was kaputt machst, hole die den Werkskundendienst.
https://www.bosch-home.com/de/…pareparts/
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2255
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 128
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Bosch WNM64 erst ein Kratzen, Sicherung rausgeflogen, dann Wasserzulauf gestoppt

 · 
Gepostet: 10.08.2020 - 17:57 Uhr  ·  #4
Hallo!
Ergänzend vielleicht noch mein Eindruck, daß der verlinkte Beitrag nicht unbedingt von einer kompetenten Person geschrieben wurde:
- Das Ventil unter "Stromspannung" prüfen...welche elektrische Größe soll das sein?
- Blockiert wirklich ein metallischer Stift den Wasserfluß? Ist das nicht eine Gummidichtung?
- Messungen des Widerstands der Spule zeigt lediglich, ob diese in Ordnung ist, aber nicht, daß das Magentventil richtig funktioniert...kann ja andere Gründe haben.
- Wo da eine Membrane ist wird nicht erwähnt, stimmt, ich finde auch nichts.
- Plastik Handschuhe als Isolationsmaßnahme: Das müssen spezell zertifizierte Handschuhe sein mit hoher Isolations- und auch mechanischer Festigkeit. Bevor man sich auf diese verläßt müssen sie auch auf Dichtigkeit geprüft werden (Enden zusammenfalten und Handschuhe aufrollen. Müssen sich blähen wie ein Luftballon).
Achtung, der einfache Gummihandschuh für den Gebrauch im Haushalt ist keine solche sichere Isolationsmaßnahme!
Cari
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5
Dabei seit: 08 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Danke

 · 
Gepostet: 10.08.2020 - 19:03 Uhr  ·  #5
Danke für Eure Rückmeldungen. Den Link habe ich gelöscht. Ich wollte nur wissen, welche Membrane er meint.

Der Werkskundendienst schätzt mal so um die 250,-/300,- EUR. - Und das bei einer 5 J. alten Maschine... Da ist es nun schon wurscht, ob ich die noch weiter kaputt mache oder nicht...
Da kauf' ich liebe 'ne neue und hab' in den nächsten Jahren nicht schon wieder Reparaturen.

Na ja, Laie ist wohl etwas untertrieben. Bei meiner alten AEG habe ich auch die Motorkohlen gewechselt.
LG
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0