Das Elektronik-Portal
 

Brummsignal auf Audio Out

Ratterich
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 26
Dabei seit: 07 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Brummsignal auf Audio Out

 · 
Gepostet: 22.12.2007 - 09:48 Uhr  ·  #1
Liebe Experten,
der o.g. Digitalreceiver ist seit mehreren Monaten ohne Probleme im Einsatz.
Vor kurzer Zeit wurden die Audioausgänge(L+R) des UFD 515 mit den Eingängen AUX/TV einer YAMAHA Pianocraft Anlage mit gut geschirmten Leitungen verbunden.
Seit dieser Zeit stellt sich im Ton der Pianocraft Anlage in Abhängigkeit der FS-Bildhelligkeit (besonders bei Werbung mit großflächigem hellen Hintergrund) ein Brumm auf beiden Audiokanälen ein.
Versuchsweise wurden die Audioausgänge (L+R) vom FS Gerät mit den
Eingängen AUX/TV YAMAHA zusammen geschaltet. Auch hier konnte eine Abhängigkeit festgestellt werden. Je heller das Bild um so höher der Brummanteil auf beiden Audio Kanälen.
Werden bei gleicher Anschaltung DVD's abgespielt, ist kein Brumm in den Audiokanälen zu vernehmen. Offensichtlich tritt die Brummerscheinung nur bei Fernsehsendungen auf.
Wer kann uns einen Tip geben wie die lästige Nebenerscheinung zu beheben
ist. Vielleicht können zusätzlich Filter in die Leitungsführungen eingesetz werden.
Wünsche allen Lesern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in
das neue Jahr Ratterich
Zaska
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bayern
Beiträge: 2
Dabei seit: 12 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: Brummsignal auf Audio Out

 · 
Gepostet: 22.12.2007 - 15:45 Uhr  ·  #2
Hallo,
wenn Ihr Fernseher älteren Types ist, also kein LCD Plasma etc., dann tippe ich auf Verschleiss, entweder die Bildröhre oder der Zeilentrafo, oder beides.

Abhilfe --> Vom Fernseh Fachmann checken lassen, eine Nachjustierung der
Signale kann kurzfristig Abhilfe schaffen und kostet nicht die Welt, diese Lösung kann aber den Verschleiss nicht langfristig kompensieren.

Gruß Andi
Dirkolix
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: NRW
Beiträge: 377
Dabei seit: 09 / 2007
Karma: 27
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Brummsignal auf Audio Out

 · 
Gepostet: 22.12.2007 - 20:16 Uhr  ·  #3
Was soll ein Verschleiß des ZTR's oder der Bildröhre mit einem Brumm im Audiosignal des Satellitenreceivers zu tun haben ? Meiner Meinung nach ist das mehr als unwahrscheinlich.
2 Möglichkeiten :
1. Im Sat-Receiver wird das Bildsignal nicht sauber vom Tonsignal getrennt, so daß Bildinhalte ein Brummen verursachen können. Bei alten Fernsehern ist dies als "Intercarrier-Brummen" bekannt. Oder irgend ein Elko im Gerät baut Mist, vermutlich im Netzteil.
2. Falls die Yamaha-Anlage über einen Kaltgerätestecker (dicker Stecker mit Erdungskontakten ) am Stromnetz hängt, könnte es auch ein Massebrumm sein, durch irgendwelche Probleme im Potentialausgleich. In diesem Fall zieh einfach mal den F-Stecker aus dem Sat-Receiver und ruf mal das Menü auf, so daß du einen Bildinhalt hast. Ist das Brummen dann weg, könnte es die Satanlage sein. Wenn die über einen Multiswitch läuft, könnte der Probleme mit seinem Netzteil haben oder, falls vorhanden, es stimmt was mit der Erdung der Sat-Anlage nicht. Oder falls du einen LCD oder Plasma hast, der mit besagtem Kaltgerätestecker am Strom hängt, zieh diesen einfach mal aus dem Strom. Ist die Störung dann weg, gibt es ein Problem mit der Erdung in Deinem Stromkreis. Da Du jedoch schreibst, daß das Problem bei DVD's nicht auftritt, gehe ich nicht davon aus, daß dies die Ursache ist. Nun erstmal viel Spass beim Ausprobieren und lass von Dir hören, ob Du weiter gekommen bist.
Ratterich
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 26
Dabei seit: 07 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Überprüfung mit folgendem Ergebnis

 · 
Gepostet: 23.12.2007 - 10:14 Uhr  ·  #4
Hallo Zaska, hallo Dirkolix,
zuerst einmal, es handelt sich um einen LCD Fernseher Typ 32PFL862D/10,
Alter ca. 2 Monate.
Alle angeschlossenen Komponenten sind über die Netzversorgung erdfrei angeschlossen, eine Brummschleife sollte über diesen Weg nicht zustande kommen.
Dirkolix, bin Deinem Rat gefolgt und habe das Setup-Menue des UFD 515 aufgerufen und habe die Antennenzuleitung von Receiver getrennt. Kein Brumm auf den L+R Kanälen der YAMAHA Anlage. Habe dann nur den Schirm mit dem Antenneneingang des UFD 515 verbunden, hier ebenfalls kein Brumm auf den Audiokanälen.
Wird der Antenneingang kompl. montiert steht in Abhängigkeit des Bildaustastsignales ein Brumm auf den Kanälen. Wenn ich die Brummfrequenz richtig einschätzen kann, handelt es sich um unsere Netzfrequenz von 50 Hz. In Abhängigkeit der Bildhelligkeit wird diese Brummfrequenz mit unterschiedlich hoher Amplitude auf die Audiokanäle übertragen.
Wie bereits eingangs beschrieben, die Audiokanäle des UFD 515 werden direkt zur YAMAHA Anlage übertragen. Damit ist es möglich ohne FS Betrieb die Audiosignale über den UFD 515 abzugreifen. Trenne ich jetzt das SCART-Kabel vom UFD 515 (FS wird nicht mehr mit Bildsignal versorgt) hört der Brumm in den Audiokanälen auf.
Sollte ich möglicherweise die Belegung des SCART Kabls ändern oder
anderes Kabel beschaffen?
Grüße von Ratterich zum 4. Advent
röhrenradiofreak
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2330
Dabei seit: 03 / 2005
Karma: 354
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Brummsignal auf Audio Out

 · 
Gepostet: 23.12.2007 - 10:41 Uhr  ·  #5
Was ist denn sonst noch alles an die Audioanlage angeschlossen?
Vielleicht ein PC? Oder der Breitbandkabelanschluss? Oder eine externe (geerdete) Antenne? Zähl mal auf.

Lutz
Dirkolix
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: NRW
Beiträge: 377
Dabei seit: 09 / 2007
Karma: 27
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Brummsignal auf Audio Out

 · 
Gepostet: 23.12.2007 - 12:34 Uhr  ·  #6
Das hört sich ganz klar nach einem Masseproblem an. Der LCD wird mit einem normalen Eurostecker ohne Erdung betrieben ? Oder mit einem Kaltgerätestecker? Ich frag nur deshalb, weil die meisten einen Kaltgerätestecker dran haben. Wenn letzteres, würde ich auf ein Problem zwischen Fernseher und Satanlage tippen, da du ja geschrieben hast, daß das Problem weg ist, wenn du den Scart zum TV raus ziehst. Die Yamaha können wir damit wohl als Ursache ausschließen. Im einfachsten Fall kann es natürlich sein, daß du ein schlechtes Scart-Kabel mit defekter Masse hast. Hast du die Möglichkeit ein anderes zu testen ?
Ratterich
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 26
Dabei seit: 07 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Hier ergänzende Angaben

 · 
Gepostet: 23.12.2007 - 19:08 Uhr  ·  #7
Hallo röhrenradiofreak und Dirkolix,
an die Audioanlage ist weder ein PC, Breitbandkabel, externe Antenne oder eine andere Komponente angeschlossen.
Wie bereits berichtet wird das TV Gerät über einen Eurostecker gespeist.
Werde ein anderes, möglichgerweise besser geschirmtes SCART Kabel versuchsweise zum Einsatz bringen.
Vorab einmal meinen Dank für die prompten Reaktionen.
Es grüßt Ratterich
Ratterich
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 26
Dabei seit: 07 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Fehlerursache ermittelt

 · 
Gepostet: 31.12.2007 - 12:00 Uhr  ·  #8
Liebe Leute,
leider haben alle Empfehlungen zur Behebung des Brumm's keine Wirkung gezeigt. Nach meinen bisherigen Erkenntnissen ist die Existenz einer Brummschleife mit der von uns ausgeführten Anschaltung nicht möglich. Somit ist auch der Einsatz eines Mantelstromfilters in der Antennenzuleitung ohne jede Auswirkung abgeschlossen worden.
Auf Empfehlung von Kathrein habe ich den Audiopegel des SAT Receivers auf das Maximum eingestellt (dieser war vorher ca. zu 50% ausgesteuert). Das jetzt vorliegende Ergebnis mit der YAMAHA Anlage ist i.O. und auch kein Kompromiss. Der Brummanteil im Audiosignal ist nicht mehr wahrnehmbar.
Auf diesem Wege noch einmal herzlichen Dank in die Runde für alle helfenden Kommentare.
Einen guten Rutsch in das Jahr 2008 wünscht
Ratterich
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Brummsignal, Audio, Out