Das Elektronik-Portal
 

Commodore Monitor Spannungen sind zu niedrig

igrecotrei
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: regensburg
Beiträge: 12
Dabei seit: 11 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Commodore Monitor Spannungen sind zu niedrig

 · 
Gepostet: 09.10.2009 - 07:56 Uhr  ·  #1
Hersteller: Commodore

Typenbezeichnung: Monitor

Chassi: 1084p-s

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Spannungen sind zu niedrig

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Ja, als PDF


Die Spannungen im Netzteil sind OK bis ich den Rest einschalte. Sobald ich es tu, sinken die Spannungen so:
125V->50V
26.5V->16V
16V->5V

Ich habe das Netzteil mit einer 75W Lampe probiert und die Spannungen bleiben normal (125, 26 und16). Wo soll ich beginnen?
TobiasH
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Greifenstein
Alter: 36
Beiträge: 1073
Dabei seit: 12 / 2006
Karma: 18
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Commodore Monitor Spannungen sind zu niedrig

 · 
Gepostet: 09.10.2009 - 08:15 Uhr  ·  #2
Kannst du den Schaltplan ins Netz stellen?
barclay66
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1840
Dabei seit: 02 / 2009
Karma: 261
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Commodore Monitor Spannungen sind zu niedrig

 · 
Gepostet: 09.10.2009 - 09:29 Uhr  ·  #3
Hi,
Zitat geschrieben von igrecotrei
Die Spannungen im Netzteil sind OK bis ich den Rest einschalte.

Welchen Rest meinst Du?

Zitat geschrieben von igrecotrei
Ich habe das Netzteil mit einer 75W Lampe probiert und die Spannungen bleiben normal (125, 26 und16).

Wo hattest Du die Lampe angeschlossen?

Grundsätzlich bestehen zwei Möglichkeiten. Einerseits kann eine Überlast auf einem der Hauptzweige das Netzteil "herunterziehen". Oder aber auf der Primärseite bzw. mit der Regelung (-> Optokoppler IC101, Transistor TS117) ist etwas faul. Weiteres kannst Du durch Messen und Bauteile Prüfen feststellen. Genaueres kann man evtl. sagen, wenn Du die o.g. Fragen beantwortest.

@Admin/Mods: Kann einer von Euch diesen Thread in den Bereich Monitor verschieben? Danke!

Gruß
barclay66
oscillator909
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 3422
Dabei seit: 11 / 2003
Karma: 69
Betreff:

Re: Commodore Monitor Spannungen sind zu niedrig

 · 
Gepostet: 09.10.2009 - 11:46 Uhr  ·  #4
Hallo,

hat das Gerät nicht ein Philips Innenleben ( CM8833 ) ?

Gruß
igrecotrei
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: regensburg
Beiträge: 12
Dabei seit: 11 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: Commodore Monitor Spannungen sind zu niedrig

 · 
Gepostet: 09.10.2009 - 12:35 Uhr  ·  #5
Doch! Es identisch zum CM8833 von Philips. Ich lege die Schaltbilder bei.

Die Lampe habe ich am Ausgang +125V angeschlossen und die Spannung blieb 125V. Wenn ich das Netzteil am "Rest" anschliesse, sinken die Spannungen wie beschrieben. Also das Netzteil ist ganz gut. Das Problem liegt wahrscheinlich beim FBT. Wie ich weiter vorgehen soll weiss ich nicht. Soll ich den Transistor und alle Kondensatoren um ihn herausnehmen und wechseln oder ist das ein bekannter Fehler und sollte eher direkt zum Defekt gehen?

Und, ja, ich dachte bei den Monitoren seien nur TFT und deshalb habe ich hier bei TV geschrieben. Ich bitte deswegen die Moderatoren meinen Beitrag in den Bereich Monitor verschieben. Danke!
Anhänge an diesem Beitrag
 
Dateiname: 1084P-1.png ( 252.37 KB )
Titel: 1084P-1.png
Information:
 
Dateiname: 1084P-2.png ( 240.49 KB )
Titel: 1084P-2.png
Information:
 
Dateiname: 1084P-3.png ( 203.21 KB )
Titel: 1084P-3.png
Information:
oscillator909
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 3422
Dabei seit: 11 / 2003
Karma: 69
Betreff:

Re: Commodore Monitor Spannungen sind zu niedrig

 · 
Gepostet: 09.10.2009 - 12:54 Uhr  ·  #6
Hallo,

wissenswert wäre noch wie der Fehler bzw. der Defekt sich bemerkbar gemacht hat.
Hatte das Gerät Bildstörungen vor dem Totalausfall ? Helligkeitsschwankungen oder auftretende Unschärfe ?

Gruß
barclay66
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1840
Dabei seit: 02 / 2009
Karma: 261
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Commodore Monitor Spannungen sind zu niedrig

 · 
Gepostet: 09.10.2009 - 12:59 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von igrecotrei
Soll ich den Transistor und alle Kondensatoren um ihn herausnehmen und wechseln oder ist das ein bekannter Fehler und sollte eher direkt zum Defekt gehen?

Hi,

ich würde vor allem systematisch vorgehen, um einen Bereich nach dem Anderen abzuklären:

- Zunächst würde ich die drei von Dir genannten Spannungszweige ohmisch gegen Masse messen (bei ausgeschaltetem Gerät). Vielleicht verrät sich da einer schon mit einem niederohmigen Wert und man kann dort weitersuchen.

- Dann wäre da der Bereich rund um TS467/D467/D468 und den beigeschalteten Impulskondensatoren. auch hier könnte man nach niederohmigen Strecken fahnden.

- Wenn die vorgenannten Maßnahmen keine neuen Erkenntnisse bringen, würde ich die Hauptabnehmer auf der +26,5V und +16V Leitung abprüfen.

Gruß
barclay66

P.S.: Ich weiß nicht, ob das Einstellen der Pläne so eine gute Idee ist (Copyright!). Versand an Interessenten per Email finde ich da zielführender...
igrecotrei
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: regensburg
Beiträge: 12
Dabei seit: 11 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: Commodore Monitor Spannungen sind zu niedrig

 · 
Gepostet: 10.10.2009 - 09:15 Uhr  ·  #8
Ich habe alles erst ohmisch gemessen und alles ist in Ordnung. Ich habe die drei Kondensatoren neben dem TS467 gemessen (mit dem Messgeraet - DC und nicht AC) und waren alle OK. Ich werde sie lieber tauschen... Die Dioden sind auch OK. Auch TS467 ist OK. Ich befuerchte jetzt, dass mein Trafo ist hin. Ich las gestern es gaebe einen internen Kondesator des Trafos, der kurzgeschlossen oder niederohmig sein koennte. Ich werde versuchen, ihn zu finden und zu messen.

Bez. der Schaltbilder: sie sind im Internet zu finden (http://www.devili.iki.fi/Computers/Comm ... schematics).
barclay66
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1840
Dabei seit: 02 / 2009
Karma: 261
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Commodore Monitor Spannungen sind zu niedrig

 · 
Gepostet: 11.10.2009 - 01:09 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von igrecotrei
Ich las gestern es gaebe einen internen Kondesator des Trafos, der kurzgeschlossen oder niederohmig sein koennte.

Hi,

so etwas gibt es meines Wissens nach nicht. Allenfalls gibt es in div. Netztrafos Temperatursicherungen aber keine eingebauten Kondensatoren...

Gruß
barclay66
igrecotrei
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: regensburg
Beiträge: 12
Dabei seit: 11 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: Commodore Monitor Spannungen sind zu niedrig

 · 
Gepostet: 14.10.2009 - 09:08 Uhr  ·  #10
igrecotrei
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: regensburg
Beiträge: 12
Dabei seit: 11 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: Commodore Monitor Spannungen sind zu niedrig

 · 
Gepostet: 16.10.2009 - 14:45 Uhr  ·  #11
Habe mittlerweile die Kond. und Dioden vom BU gemessen und sind OK. 125V sinkt nicht mehr ohne diese Teile. Daher habe ich gedacht, es muss der Trafo sein...
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Commodore, Monitor, Spannungen, niedrig