Das Elektronik-Portal
 

Defekte Gigaset 4010 Basis zur ladeschale umbauen?

TheEagle
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Defekte Gigaset 4010 Basis zur ladeschale umbauen?

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 01:03 Uhr  ·  #1
Hersteller: Siemens
Typenbezeichnung: Gigaset 4010
Chassi: S30852-S1406-B127-6

Vorhandene Messgeräte: Digital oder Analogvoltmeter
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Grundwissen (Hobby Elektroniker P=U*I sollte ein Begriff sein)

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo, ich habe eine vom Blitzschlag zerstörte Basisstation von einem Gigaset 4010 Comfort. Das Netzteil sowie Mobilteil sind noch voll Funktionsfähig. Das Mobilteil habe ich an meiner 3000er Basis angemeldet, will die alte Basis nun gerne wenigstens als Ladeschale nutzen. Ich weiss aber nicht, ob die Ladeelektronik in der Basis oder im Mobilteil untergebracht ist. Wenn sie nämich im Mobilteil ist, kann ich einfach ein passendes Netzteil an die Lade-Kontakte in der Basis anschliessen. Nur leider weiss ich auch nicht, mit welcher Spannung das Mobilteil geladen wird. Evtl. hat ja jemand hier solch eine Ladeschale und kann mal kurz nachmessen.

Jeder Tipp zu dem Thema ist willkommen (ausser "Ebay", weil was dort für Ladeschalen ausgegeben wird ist es mir nicht wert).

Vielen Dank im Voraus.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Defekte Gigaset 4010 Basis zur ladeschale umbauen?

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 09:44 Uhr  ·  #2
die ladespannung entpricht meistens der spannung vom accu(steht drauf)oder einfach in der bedienungsanleitung unter kapitel"Technische informationen"nachblättern.ladestrom ist auch wichtig,am besten ein stabilisiertes netzteil verwenden.
Woodstock
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Walsrode (Niedersachsen)
Beiträge: 342
Dabei seit: 06 / 2004
Karma: 1
Betreff:

Re: Defekte Gigaset 4010 Basis zur ladeschale umbauen?

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 09:59 Uhr  ·  #3
Hallo,

ich bin mir jetzt nicht sicher, aber ich glaube, dass auf der Platine der Basis noch ein Gleichrichter untergebracht ist.
Jedenfalls ist auf der Platine für das Laden des Mobilteils nicht viel drauf.
Unter Umständen wird dort einfach nur die Spannung vom Netzteil durchgeleitet.
Die Ladeelektronik selber befindet sich direkt im Mobilteil.
TheEagle
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: Defekte Gigaset 4010 Basis zur ladeschale umbauen?

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 11:41 Uhr  ·  #4
Stimmt da sitzt ein Gleichrichter, danke fürs Augen öffnen. Nunja, jetzt bräuchte ich nur noch wissen wieviel Spannung da an den Kontakten fürs Mobilteil anliegt. Hab schon Stundenlang google befragt, aber solche technischen Daten findet man einfach nicht. :roll:
Woodstock
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Walsrode (Niedersachsen)
Beiträge: 342
Dabei seit: 06 / 2004
Karma: 1
Betreff:

Re: Defekte Gigaset 4010 Basis zur ladeschale umbauen?

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 13:15 Uhr  ·  #5
Ja aber das Netzteil hast Du doch noch!
Soweit ich weiß, geht die Spannung vom Netzteil direkt zum Gleichrichter und dann zum Mobilteil.
Vielleicht sind da noch ein paar Schutzwiderstände im Spiel aber das sollte es schon gewesen sein.
TheEagle
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: Defekte Gigaset 4010 Basis zur ladeschale umbauen?

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 19:56 Uhr  ·  #6
Ja Netzteil hab ich noch ... hab halt erwartet dass da nich die volle Spannung dafür abgezweigt wird, ist nicht so gut erkennbar wie die Leitungen nach dem Gleichrichter verlaufen, und da ja keine Spannung mehr ankam, nahm ich halt an das noch was dazwischen hängt. Ich kanns ja mal probieren, mehr wie puttgehen kanns ja nicht :P

Ich werde dann berichten.
windgarden
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1
Dabei seit: 10 / 2013
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Defekte Gigaset 4010 Basis zur ladeschale umbauen?

 · 
Gepostet: 26.10.2013 - 11:48 Uhr  ·  #7
Hallo, ich habe eine Gigaset 4010 Basisstation zur Ladeschale umgebaut. Dazu muss eine Leitung auf der Platine durchtrennt werden, die 3,3 V zur Versorgung der Elektronik führt. Damit werden nur noch 8V Gleichspannung zur Versorgung des Mobilteils erzeugt und die Basis straht definitiv keine Dect HF mehr ab.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: GigasetBasis4010UmbauKlein.jpg ( 255.96 KB )
Titel: Foto
Information: Siehe roter Pfeil
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Defekte, Gigaset, 4010, Basis, ladeschale, umbauen