Das Elektronik-Portal
 

delonghi ESAM5500.T Milchbereitung gestört

Nordsten
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 10
Dabei seit: 02 / 2016
Karma: 1
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

delonghi ESAM5500.T Milchbereitung gestört

 · 
Gepostet: 01.06.2020 - 12:54 Uhr  ·  #1
Hersteller: delonghi

Typenbezeichnung: ESAM5500.T

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Milchbereitung gestört

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo

Ich habe mit der Delonghi esam5500.T fogendes Problem:
Milchschaum Zubereitung geht nicht. Wir haben zwei Milchbehälter und mbbeiden kann nur sehr eingeschränkt Milchschaum erzeugt werden. Cappochino- Programm läuft nicht durch, etwas Milchschaum wird in die Tasse gegeben, dann fängt die Maschine das Brummen an und bricht die Milchschaum- Erzeugung ab.
Da ich keine Zeichung von der Maschine habe und die Kaffebereitung funktioniert und dieser auch heiß ist muss es unterschiedlich Kreisläufe für das Wasser geben.
Über einen Reparaturansatz oder einer Lösung wäre ich glücklich.

Danke für eure Antwort im voraus
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Typenschild esam5500.T.jpg ( 110.71 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: Typenschild esam5500.T.jpg ( 110.71 KB )
Titel: Typenschild
Information:
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2132
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 110
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: delonghi ESAM5500.T Milchbereitung gestört

 · 
Gepostet: 01.06.2020 - 13:48 Uhr  ·  #2
Hallo!
Deine MAschine hat einen eigenen erhitzer für den Dampf, zusätzlich zu dem Erhitzer für das heiße Wasser für den Kaffee. Auf die schnelle fand ich z.B. diese Beschreibung:
deLonghi Dampferhitzer
Der komplette Kreislauf der Dampferzeugung muß überprüft werden ob er durchgängig ist, neben dem Heißelement auch die Schläuche sowie das zugehörige Magneztventil, sieht z.B. so aus:
deLonghi Magnetventil
Da ich gerade ein Milchschaumproblem mit einer ähnlichen Maschine hatte, die Milch wurde nicht angesaugt: Die Düse war zu groß geworden, wurde wohl etwas übergündlich gereinigt. Dein Bericht hört sich aber anders an, oder kommt da auch nur Dampf und eben keine Milch?....wäre dann dieses Teil:
Kupplung
Entkalkt wurde Deine Maschine regelmäßig, auch der Dampf-Bereich?

Hier gibt es auch schöne Anleitungen:
ESAM Reparatur
Hinweis: Das sind jetzt nur Beispiele für Ersatzteile und Anleitungen, gibt verschiedenste Quellen. Ich gebe die Hinweise als Privatmann und haben keinen Sponsor :savouring:
Heini-22
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 10
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 2
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: delonghi ESAM5500.T Milchbereitung gestört

 · 
Gepostet: 04.06.2020 - 21:30 Uhr  ·  #3
Kupplung ist eine häufige Ursache. Aber auch ein verschmutzter Deckel des Milchbehälters. Den Deckel Mal über Nacht in Milchfettreiniger einlegen.
Die Kupplung am Gerät für den Behälter lässt sich auch relativ leicht tauschen und ist nicht teuer.
Wenn das nichts hilft neuen Deckel kaufen.
Wichtig bei Delonghi:
Niemals Zitronensäure oder ähnliches zum entkalken benutzen. Schadet der Maschine!
Entkalker auf Amidosulfonsäure Basis sind die richtigen.
Ich benutze Eilfix Pulver, kostet 1kg ca 10€und reicht für mindestens 30 Entkalkungen.
Eventuell ist auch eines der Magnetventile verkalkt oder defekt.
Lässt sich auch einfach tauschen und kostet nicht viel.
Ich würde erstmal mit der richtigen Entkalkerlösung, ruhig mit doppelter Menge Lösung, die Maschinen ordentlich entkalken.

Außerdem kann ich für Delonghi das Kaffee Welt Forum empfehlen. Da gibt es viele Anleitungen und Experten. Bin da selbst auch unterwegs.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2132
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 110
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: delonghi ESAM5500.T Milchbereitung gestört

 · 
Gepostet: 04.06.2020 - 22:11 Uhr  ·  #4
Hallo!
@Heini-22...h genau das hatte ich doch in meiner Antwort alles geschrieben...außer der Zitronensäure: Das wüßte ich gerne genauer, denn die entsprechenden Warn-Hinweise gelten immer für Essigsäure. Das darf man nie benutzen, aber welche Teile werden denn von Zitronensäure angegriffen? Ich arbeite seit ewigen Zeiten mit Zitronensäure, für die verschiedensten Maschinen, und hatte nie ein Problem, auch im Freundes- und Bekanntenkreis ist das so. In einschlägigen Foren wird auch immer Zitronensäure als Alternative zu den eher teuren Entkalkern vorgeschlagen.
-> Wo ist denn diese Information her?
Soweit mir bekannt wird in fast allen Kaffeemaschine weitgehend gleiches Material verwendet, sogar die Bauteile sind ähnlich bis gleich, bei verschiedenen Maschinenherstellern.
Man kann übrigens auch Magnetventile ausbauen und einzeln entkalken, kann die sogar ganz zerlegen um sie auf Gängigkeit zu prüfen,. Müssen nicht immer gleich komplett neu gekaft werden. Gleiches gilt für die Keramik-Ventile.

Fehlt eigentlcih noch die Rückmeldung des Fragestellers, ob den nun Dampf kommt und keine Milch...oder was?
Heini-22
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 10
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 2
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: delonghi ESAM5500.T Milchbereitung gestört

 · 
Gepostet: 05.06.2020 - 07:11 Uhr  ·  #5
@Lötspitze

Guten Morgen,

das Problem bei bzw mit Zitronensäure ist nicht das angreifen irgendwelcher Materialien.
Diese löst den Kalk zwar in den Maschinen, aber dieser ist aber in quasi Stückchen Plättchen immer noch in der Entkalkerlösung vorhanden. An Engstellen setzt sich das dann gerne ab und verstopft einiges. An einer bestimmten Temperatur und Konzentration kann es auch zur Bildung von Ausfällungen kommen. Ich meine es war Kalziumcitrit.
Das oben von mir empfohlene Pulver ist bei den üblichen Preis günstiger und auch besser in der Wirkung als Zitronensäure. Auch andere Säuren, wie Milchsäure u. ä. Sollen problematisch sein.

Von Essig oder sogar Essigessenz ist gänzlich abzuraten, da bei bestimmten Dichtungen, meistens Silikon, diese direkt bei der ersten Anwendung defekt seinen können.

Im Übrigen gibt es in den DeLonghi keine Keramikventile, nur Magnetventile mit Metallstössel.

Nebenbei: ich beschäftige mich seit einiger Zeit privat mit der Reparatur von Kaffeevollautomaten und bin daher auch in den einschlägig bekannten Foren seit geraumer Zeit unterwegs. (Kaffeewelt Forum, Saeco Support Forum, Komtra Forum und andere).

Im Anhang zwei Bilder von einem verkalkten Schlauch bei einem Melitta Vollautomaten, entstanden durch irgendeinen biologischen Entkalker. Da saß übrigens noch mehr zu.

Ach ja, ich bin auch Privatmann und habe keinen Sponsor.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: IMG-20200330-WA0002.jpg ( 121.7 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: IMG-20200330-WA0003.jpg ( 105.82 KB )
Titel:
Information:
Heini-22
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 10
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 2
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: delonghi ESAM5500.T Milchbereitung gestört

 · 
Gepostet: 05.06.2020 - 07:16 Uhr  ·  #6
@Lötspitze

Ja, du hast das/die Ventile erwähnt, aber zum Deckel des Milchbehälters hast du nichts geschrieben. Und der ist ganz häufig ein Problem bei der Zubereitung von Milchschaum. Besonders durch Verschmutzung aber auch Abnutzung.
(Wenn du mir schon vorhältst, das ich das gleiche wie du geschrieben hätte.)
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 57
Beiträge: 6176
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 458
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: delonghi ESAM5500.T Milchbereitung gestört

 · 
Gepostet: 05.06.2020 - 09:52 Uhr  ·  #7
Zitat

Von Essig oder sogar Essigessenz ist gänzlich abzuraten, da bei bestimmten Dichtungen, meistens Silikon, diese direkt bei der ersten Anwendung defekt seinen können.


DAS kann ich zu 100% bestätigen - aus eigener leidvoller Erfahrung; hat mir vor Jahren Silikonschläuche etc. einer Kaffeemaschine zersetzt...
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2132
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 110
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: delonghi ESAM5500.T Milchbereitung gestört

 · 
Gepostet: 05.06.2020 - 10:13 Uhr  ·  #8
Hallo!
@Heini-22: Danke für die Aufklärung, was da so möglich ist. Mit den genannten Ausflockungen habe ich noch keien Erfahrung sammeln müssen, und wir nutzen seit langer Zeit immer die sehr günstige flüssige Zitronensäure, wird dann mit Wasser verdünnt. Also, meine Erfahrung damit ist, uneingeschränkt, prima. Die von Dir genannten Mittel sind preislich durchaus auch attraktiv, das stimmt.
Das mit dem Milschschäumer-Deckel hatte ich unter "Entkalken" mit verstanden aber nicht ausdrücklich erwähnt. Ja, auch das ist ein Teil der Maschine, der gereinigt werden muß, kann da nur zustimmen. Wo kann sich da denn etwas abnutzen, wäre gut zu wissen? Dichtungen wäre da auch ein Thema.
Das Keramik-Ventil (meist bei Maschinen, die einen Drehknopf zur Wasserverteilung haben) habe ich nur der Vollständigkeit halber erwähnt, weil das bei anderen Maschinen oft vorkommt und auch mal zukalken kann. Interesanterweise lassen sich diese Ventile durchaus öffnen und das Innenleben reinigen.
Link Keramikventil
Heini-22
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 10
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 2
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: delonghi ESAM5500.T Milchbereitung gestört

 · 
Gepostet: 05.06.2020 - 10:32 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von Lötspitze

Wo kann sich da denn etwas abnutzen, wäre gut zu wissen? Dichtungen wäre da auch ein Thema.


Bei starker Nutzung der Milch- und Milchschaumfunktion scheint es wohl so zu sein, das sich die Durchlassöffnungen, besonders die kleinen Löcher in der Milchkupplung an der Maschine, vom Durchmesser und/oder der Beschaffenheit so ändern, das die Zubereitung Probleme bereitet.
Liest man in den Foren immer wieder, das auch eine intensive Reinigung der Komponenten nicht immer den ersehnten Erfolg brachte. Erst der Austausch der Kupplung an der Maschine und/oder der Tausch des Deckels des Milchbehälters führte zum Ziel.
Besonders Delonghi scheint da sehr anfällig zu sein.

Im Deckel des Milchbehälters und an der Kupplung gibt es Dichtungen, die auch mal verschleissen oder einfach zu trocken sind. Ebenso die Dichtungen an der Kupplung. Etwas Silikonfett wirkt da manchmal Wunder!
Auch setzen sich an der Kupplung die kleinen Löcher gerne mal zu.

Wie solche Teile auszusehen haben (falls mal ein Loch ganz zu ist und man es gar nicht wahr nimmt), kann man gut in den Ersatzteileshops auf den Bildern der Teile sehen. Das kann sehr hilfreich sein.

Ebenso wird die Gewindespindel des Antriebs gerne vernachlässigt (die bewegt die Brühgruppe rauf und runter), so das es oft zu unerklärlichen Fehlermeldungen kommt, auch schon mal, auf Grund der Schwergängigkeit, zu Defekten auf der Leistungsplatine.
Etwas Mehrzweckfett 1 x im Jahr sorgt für Langlebigkeit.

Insgesamt kann man sagen, das die Delonghis recht einfach und robust aufgebaut sind. Dafür sind die Reparaturen auch sehr gut zu bewerkstelligen. Gehäuse lassen sich gut und einfach öffnen. Ersatzteilversorgung ist hervorragend.

Bei uns im Büro steht eine 300,-€ Delonghi ESAM (die es so immer noch gibt), mit der nur Kaffee zubereitet wird. 5 Jahre alt und fast 50000 Tassen hinter sich. Und läuft immer noch, da regelmäßig gepflegt und gewartet. (von wem wohl?)
Reparaturen waren bisher 1 x neue Pumpe (18€), 1 x neuer oberer Brühkolben (30,-€) und ein paar Dichtungen.

Bei mir zu Hause steht eine ECAM 23420, 7 Jahre alt, 25000 Tassen, gleicher Verschleiss wie bei der anderen Maschine.
Also bis jetzt zufrieden, wenn man selbst was machen kann.

Noch Fragen? ;-)

Ach ja, das mit dem Keramikventil kenne ich von den Melittas auch, werden einfach undicht nach einer bestimmten Zeit.
(Melitta, Jura, Nivona übrigens alles aus der gleichen Fabrik in der Schweiz.)

@Lötspitze

Habe mir deine Anleitung zur Reinigung des Keramikventils angesehen. Typischer Zitronensäureschaden. Mit Amidosulfonsäure wäre das nicht passiert. Engstelle, irgendwann belibt ein Stückchen Kalk hängen, und dann sitzt es irgendwann zu.

Auch die Drainageventile gehen bei diesen Maschinen gerne kaputt. Dann geht garnichts mehr.
Gibt noch mehr typische Macken, aber wir wollen mal nicht zuviel Angst verbreiten.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2132
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 110
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: delonghi ESAM5500.T Milchbereitung gestört

 · 
Gepostet: 05.06.2020 - 11:09 Uhr  ·  #10
Hallo!

Ja, mit der Düse hatte ich das auch festgestellt, die hatte sich so aufgeweitet, daß keine Milch mehr angesaugt wurde. Mit Presluft habe ich da mal Unterduck-Versuche (= Milchansaugen) gemacht bei unterschiedlichen Drücken, und es zeigte sich ein Maximum, das nicht zum Ansaugen bis zur Zerstäubung reichte. Bei noch größerem Druck war dann der innere Staudruck zur Auslaßöffnung wiederum so groß daß der Ansaugeffekt wieder zurück ging.
Ob die Verformung der Düse durch den Dampf bewirkt wurde oder ob es jemand gut meinte und diese Öffnung schön saubermachen=vergrößern wollte konnte ich bei meinen Freunden nicht herausfinden.
War übrigens eine JURA S90, hat aber das gleiche Andockventil wie die hier angefragte Maschine, soweit ich das anhand der Bilder der Ersatzteile beurteilen kann.

Bei diesem Keramik-Ventilpfropfen hatte ich den Eindruck, daß genau durch diesen "Wasserlauf" beim Entkalken gar kein Entkalker fließt, bei dieser Maschine. Der kommt gar nicht vorne am Kaffee-Auslauf (dazu gehört dieses Loch) heraus sondern nur intern...und läuft also nicht durch das gezeigte Löchlein. Ist schon eine Weile her, aber das war mein Resumée
Nordsten
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 10
Dabei seit: 02 / 2016
Karma: 1
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: delonghi ESAM5500.T Milchbereitung gestört

 · 
Gepostet: 06.06.2020 - 10:17 Uhr  ·  #11
Viele dank für eure Zahlreichen Beträge
Ich melde mich jetzt mit der Lösung:
Meine Frau hat in Facebook in eine Kaffeegruppen den Hinweis zum Tausch des Magnetventils hinter den Bedienblende bekommen. Als folgsamer Ehemann habe ich das Magnetventil bestellt und es gestern Abend eingebaut. Ja der User in Facebook hatte recht, jetzt bekommen wir wieder Milchschaum aus dem Kaffeevollautomaten.

Sollten noch Fragen an mich sein, ich schaue die Tage mal wieder hier rein.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2132
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 110
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: delonghi ESAM5500.T Milchbereitung gestört

 · 
Gepostet: 06.06.2020 - 10:30 Uhr  ·  #12
Hallo!
Das ist schön, daß die Maschine wieder läuft.
Den gleichen Hinweis hatten wir hier auch gegeben, gleich in der 1. Antwort auf Deine Anfrage:
Zitat
Der komplette Kreislauf der Dampferzeugung muß überprüft werden ob er durchgängig ist, neben dem Heizelement auch die Schläuche sowie das zugehörige Magnetventil, sieht z.B. so aus:
deLonghi Magnetventil
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 57
Beiträge: 6176
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 458
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: delonghi ESAM5500.T Milchbereitung gestört

 · 
Gepostet: 06.06.2020 - 10:48 Uhr  ·  #13
Heini-22
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 10
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 2
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: delonghi ESAM5500.T Milchbereitung gestört

 · 
Gepostet: 06.06.2020 - 21:17 Uhr  ·  #14
Defekte Magnetventile sind auch eine typische Folge falscher Entkalker. Wie Lötspitze schon schrieb, lassen sich diese durchaus auseinander nehmen und wieder gangbar machen. Sind neu aber auch Recht günstig.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

delonghi, ESAM5500T, Milchbereitung, gestört