Das Elektronik-Portal
 

Denver TWR804 USB Kabel an Powerbank statt Batterien

kjop
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 01 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Denver TWR804 USB Kabel an Powerbank statt Batterien

 · 
Gepostet: 18.01.2021 - 03:21 Uhr  ·  #1
Hersteller: Denver

Typenbezeichnung: TWR804

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): USB Kabel an Powerbank statt Batterien

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo,

habe hier einen Weltempfänger liegen. Dieser wird, wie üblich, mit Batterien betrieben. In meinem Fall mit 2x AA. Da ich das Radio ohne Batterien verwenden möchte, habe ich mir überlegt, dieses mit einem USB-Kabel an einer Powerbank zu betreiben.

Die Powerbank hat einen Output von 5V & 3A. Das Radio braucht mit 2x AA also 3V. Meint Ihr ich kann das 2 adrige USB-Kabel einfach an die jeweiligen +- Pole des Batteriefachs löten und so das Radio mit dem Strom aus der Powerbank betreiben? Oder ist es zwingend notwendig da einen Spannungswandler von 5V auf 3V zwischenzulöten?

Kann das Vorhaben überhaupt funktionieren? :)

Freundlichst
kjop
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3783
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1509
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Denver TWR804 USB Kabel an Powerbank statt Batterien

 · 
Gepostet: 18.01.2021 - 08:04 Uhr  ·  #2
Hallo zusammen,

um die 5V / 3V Frage zu beantworten, müßte man sich den Schaltplan und die Datenblätter der verbauten Bauteile ansehen, ob die das aushalten. Anders kann man das nicht abschließend beurteilen. Mein Gefühl sagt mir, dass 4V für ein 3V Batterie Gerät das Maximum sind.
Liefert die Powerbank überhaupt Ausgangsspannung, wenn sie am Ausgang kein Gerät erkennt? Ich dachte, die schalten erst dann den Ausgang ein, wenn sie ein über USB angeschlossenes Gerät erkennen, also auch mit entsprechenden Signalen auf der D+/D- Datenleitung. Kannst du nicht einfach ein 3V Steckernetzteil verwenden?
Sie muß sich ja ansonsten abschalten, denn die 5V werden ja aus den 3.6V Akkuspannung gewonnen, durch einen Boost-Konverter, der ansonsten dauernd Strom verbrauchen würde.

Gruß
Bernhard
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2788
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 200
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Denver TWR804 USB Kabel an Powerbank statt Batterien

 · 
Gepostet: 18.01.2021 - 10:43 Uhr  ·  #3
Hallo!
Kann mich dem Beitrag von @Bertl100 nur voll und ganz anschließen, auch ich halte 5V für problematisch...sind ja 166% der Nennspannung! Hat das Gerät denn nicht einen externen Netzteil-Anschluß?
Sonst: Kleinen Spannungswandler zwischenschalten und im Batteriefach unterbringen. Entweder einen Analog-Regler (das könnte ein entsprechend justierter LM1117 sein oder auch ein Festspannungsregler 3,3V) , oder auch so ein Step-Down-Regler. Da weiß ich aber nicht, ob die Schalterei in unmittelbarer Nähe eines Radioempfangsteils dieses u.U. stört.
step Down Modul.
Du wirst schon einen 1A-Regler brauchen, schon um genug Wärme abzuführen. Ist die Stromaufnahme bekannt von diesem Gerät? Messen wird u.U. schwierig, weil das Strom-Meßgerät ja einen Spannungsabfall verursacht...außer, Du hast eine Strommeß-Zange.
kjop
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 01 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Re: Denver TWR804 USB Kabel an Powerbank statt Batterien

 · 
Gepostet: 18.01.2021 - 16:04 Uhr  ·  #4
Vielen Dank für Eure Antworten. Das geht ja schonmal genau in die Richtung, die ich mir vorgestellt hatte :)

Ich möchte den Weltempfänger mobil nutzen. Betrieb per Netzteil fällt daher weg. Wenn ich auch auf die Batterien verzichten könnte wäre das noch besser.

Also durchmessen kann ich nichts, besitze kein Multimeter... :/

Das mit dem 5V->3.3V Festspannungsregler im Batteriefach hatte ich auch genau so angedacht. Da ich mit Elektrotechnik aber bisher so ziemlich gar nichts am Hut hatte, ausser hier und da mal etwas zu löten und ich mir unsicher war, ob das überhaupt funktionieren könnte, such ich hier etwas Unterstützung :)

Mit Stromaufnahme ist gemeint wieviel Ampere das Gerät braucht, richtig?
Keine Ahnung... Wieviel wird das sein bei sonem Taschenradio mit 2xAA 1,5V?

Hab das Datasheet des Geräts im Netz gefunden:
https://webshop.w-o-l-f.nl/wp-…nglish.pdf
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2788
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 200
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Denver TWR804 USB Kabel an Powerbank statt Batterien

 · 
Gepostet: 18.01.2021 - 16:34 Uhr  ·  #5
Hallo!
Das Teil hat einen "16.External Power Jack", also eine externe Buchse für eine Stromversorgung. Mobiler Einsatz? Wenn Du damit z.B. eine Zigarettenanzünder-Buchse in Auto/Boot o.Ä. meinst: Dafür gibt es doch so kleine Adapter, umschaltbar in der Ausgangsspannung, mit verschiedenen Steckern. Da sollte doch etwas zu finden sein
So etwas Ähnliches gibt es aber für viel weniger Geld, such´mal selber:
Adapter
röhrenradiofreak
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2340
Dabei seit: 03 / 2005
Karma: 354
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Denver TWR804 USB Kabel an Powerbank statt Batterien

 · 
Gepostet: 18.01.2021 - 22:55 Uhr  ·  #6
Einen Schaltregler würde ich nicht verwenden. Denn dieser erzeugt auf den AM-Bereichen Empfangsstörungen, wie auch schon von Lötsitze für einen Step-Down-Regler angemerkt.

Lutz
kjop
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 01 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Re: Denver TWR804 USB Kabel an Powerbank statt Batterien

 · 
Gepostet: 19.01.2021 - 01:16 Uhr  ·  #7
Interessante Sache mit dem Adapter, aber nicht die Lösung die ich suche. Mit mobil meine ich in meinem Fall per pedes, also zu Fuss. Quasi über mehrere Tage autark.

Vom Prinzip her schwebt mir sowas hier vor... Nur anstelle der Kamera der Weltempfänger.

Habe auch schon in einem Artikel beschrieben gesehen, dass jemand auf diese Weise ein Licht am Fahrrad betreibt. Aber dort musste auch nicht die Spannung gewandelt werden.

Wenn sowas, wie verlinkt, an einer Powerbank betreibbar ist, sollte das auch mit dem Radio machbar sein.

Also habe ich das Richtig verstanden, wenn ich so ein Step-Down-Modul in3.3v zwischenlöte, dann könnte das doch funktionieren, richtig?

Specification:
Item Type: DC-DC Step Down Module
Input: 4.5V-23V
Optional Output: 3.3V, 5V
Output Current: 3A (Max)
Conversion Efficiency: 92% (Max)
Switching Frequency: 340KHZ (Max)
Working Temperature: -40°C-+85°C
Load Capacity: Large output 3A, 1.5A long run

[edit]
Hab das hier grad gefunden, das müsste ich nicht aus Chinaland schicken lassen. Dürfte für mein Unterfangen auch pasen?

Technische Daten:
Eingangsspannung: 4.5V - 24V
Ausgangsspannung: 1.8V 2.5V 3.3V 5V 9V 12V
Schaltfrequenz: 500 KHz
Ripple: 20mV
Effizienz: bis zu 97.5%
Betriebstemperatur: -40°C bis + 85 °C
Rastermaß: 2.54mm
Toleranz Spannung: 0,5%
Leistung: 1%

Über die dort angesprochenen 1.5A, ab der eine Kühlung notwendig wäre, wird der Weltempfänger wohl nicht kommen?

Würde ein solches Modul auch den Empfang stören wenn das im Batteriefach verstaut liegt?

AM-Band (Mittelwelle) ist laut Wikipedia 526,5KHz aufwärts. Das obere Modul regelt mit 340KHz, das untere Beispiel bei 500KHz? Sollte demnach nicht stören?
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2788
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 200
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Denver TWR804 USB Kabel an Powerbank statt Batterien

 · 
Gepostet: 19.01.2021 - 10:22 Uhr  ·  #8
Hallo!
Schaltregler im Radio, da hatte ich ja schon Bedenken geäußert und andere Ratgeber haben das bestätigt: Lieber nicht! Du darfst nicht nur einfach die Taktfrequenz betrechten sondern, da ja ein Rechteck geschaltet wird, hast Du alle die Harmonischen/Vielfachen der Taktfrequenz dabei, ist doch kein Sinus!
Da in Deutschland eigentlich (irgendwelche lokale Ausnahmen gibt es...) kein AM/Mittelwellen-Sender mehr läuft ist das kein Kriterium, zumindest hierzulande. Die Oberschwingungen können sich aber auch im UKW-Band auswirken.
Also: Extern einen Längsregler (Festspannungsregler 3,3V, 1-1,5A) auf ein Blech montieren und mit einemKabel an der externen Versorgungsbuchse anschließen. Die Polung ist meist auf dem Radio angegeben.
Meine EInschätzung: Radio Stromaufnahme unter 500mA, macht (5V-3,3V) x 0,5 A = 0,85 W Verlustleistung. Ist natürlich nicht schön, gerade wen das aus einer BAtterie geliefert werden muß
Wenn "Schaltregler": Den dann in eine Blechbüchse einbauen und Kabel nach Powerbank und Radio, NICHT in das Batteriefach.
Deinen Link zu der Kamera habe ich nicht verstanden, was hat Dein Radio damit zu tun? Die Kamera ist doch für 5 V.
Licht am Fahrrad ist meist mit 6V betrieben, da passen dann die 5V, ist eben alles etwas dunkler.
Der hinter "edit" gezeigte Step-Down Regler ist doch genau der, den ich Dir auch verlinkt hatte, nur eine andere Bezugsquelle. Hast Du meinen Link nicht gelesen?
kjop
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 01 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Re: Denver TWR804 USB Kabel an Powerbank statt Batterien

 · 
Gepostet: 20.01.2021 - 13:42 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von Lötspitze

Hast Du meinen Link nicht gelesen?


Entschuldige, hab ich überlesen den link. Aber ja, ist das gleiche.

Habe jetzt ein Step-Down-Modul gekauft und werde das wie vorgeschlagen extern in einem eigenen Gehäuse zwischen Radio und Powerbank anschliessen.

Ich werde hier dann nochmal reinposten ob ich das gebacken bekommen habe oder nicht :D

Bis hier her schonmal danke an euch für die Hilfestellung :)
röhrenradiofreak
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2340
Dabei seit: 03 / 2005
Karma: 354
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Denver TWR804 USB Kabel an Powerbank statt Batterien

 · 
Gepostet: 20.01.2021 - 19:45 Uhr  ·  #10
Na dann berichte mal, inwieweit der Regler stört. Denn auch in einem externen Gehäuse kannst Du die Störungen nicht völlig vom Radio fernhalten, weil sie sich auch über die Kabel ausbreiten. Das betrifft nicht nur Lang- und Mittelwelle, sondern auch die Kurzwellenbereiche. UKW nicht so sehr, aus zwei Gründen: Bei 100 MHz ist die Energie der Frequenzanteile von den Schaltflanken nicht mehr groß, und FM ist weniger störempfindlich als AM.

Lutz
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3783
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1509
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Denver TWR804 USB Kabel an Powerbank statt Batterien

 · 
Gepostet: 21.01.2021 - 12:56 Uhr  ·  #11
Hallo zusammen,

ja, ich bin auch gespannt! Nun, generell sind bei UKW weniger Störungen zu erwarten. Hängt aber davon ab, wie genau sich die Entwickler ein evtl. hochfrequentes "Ringing" auf den Schaltflanken angeschaut haben ...

Gruß
Bernhard
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Denver, TWR804, USB, Kabel, Powerbank, Batterien