Das Elektronik-Portal
 

Der Fernseher und das unbekannte Wesen

joschi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Würzburg
Beiträge: 1761
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 93
Betreff:

Der Fernseher und das unbekannte Wesen

 · 
Gepostet: 13.03.2006 - 22:55 Uhr  ·  #1
Hersteller: Allgemein an alle im Forum
Typenbezeichnung: alle Hersteller
Chassi: alle Chassis

Vorhandene Messgeräte: Keine
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Einsteiger

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Keine Messgeräte, Wissenstand: kein Grundwissen, U=Unwissen:R(Resignation)xI(Irritation) was kommt dabei raus? Wir RFTler lassen alles anderen machen und haben dafür einige Jahre lernen müssen ohne die Erfahrung die noch später dazukam.
Also nicht alles rausplabbern!
Ich bitte um weitere geistige Anregungen.
EM2-Gott
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11816
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 403
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Der Fernseher und das unbekannte Wesen

 · 
Gepostet: 14.03.2006 - 08:41 Uhr  ·  #2
Irgendwo hast Du Recht - du bist aber wohl mit dem falschen Fuss aufgestanden, oder? Wenn ich mir deine letzten Postings so ansehe, habe ich das Gefühl, du hast den Vorschlaghammer ausgepackt und einen grossen Rundumschlag gemacht....
oscillator909
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 3422
Dabei seit: 11 / 2003
Karma: 69
Betreff:

Re: Der Fernseher und das unbekannte Wesen

 · 
Gepostet: 14.03.2006 - 09:23 Uhr  ·  #3
Hallo,

ich denke man sollte etwas differenzieren. Es gibt viele User die äußerst engagiert versuchen sich Kentnisse und Grundwissen anzueigenen und die gegebenen Tips mit der notwendigen Vorsicht umsetzen. Man sollte grundsätzlich Abstand davon nehmen, absoluten Laien zu erklären wie man im Hochspannungsbereich arbeitet bzw. Bauteile erneuert. Meist ist aus der Fragestellung schon ersichtlich, wie weit man in die Materie gehen kann. Das Board soll ja für Hilfestellungen dienen. Allerdings sollte die Hilfestellung richtig "dosiert" werden,

Gruß
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Der Fernseher und das unbekannte Wesen

 · 
Gepostet: 14.03.2006 - 09:35 Uhr  ·  #4
Du hast nicht nur "irgendwie"recht,Du hast einfach recht!Vieleicht kommst du auf einen besseren Tripp,wen du dich darauf beschränkst richtigen
RF-Technikern auf die Sprünge zu helfen!?Bin selbst seit 25 Jahren in der Branche und kenne dein Problem!Keiner weis das können zu würdigen!Fehler die in 10 min.behoben wurden,konnten ja nicht so schwierig zu finden sein!!!?
viele Grüße vom alten Osmanen
Wissender
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Stuttgart
Beiträge: 208
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 3
Betreff:

Re: Der Fernseher und das unbekannte Wesen

 · 
Gepostet: 14.03.2006 - 12:43 Uhr  ·  #5
sehe ich genauso, das forum sollte ein forum für techniker sein DIE WISSEN WAS SIE TUN!!! scheint den meisten hier darum zu gehen, auch beim service ihre geiz-ist-geil-mentalität ausleben zu können. und wenn die wissen wie man lötkolben schreibt, dann auch meinen damit umgehen zu können.
als nächtes eröffnen wir ein medizin oder gasinstallationsforum...da kann ja auch nix schief gehen...(und ein gartenschlauch als gasleitung is konkret geil, alte)

wir sollten wirklich nur noch auf postings antworten, bei denen klar ersichtlich ist, dass derjenige weiss um was es geht und er (oder sie 😉 ) eine hilfe bei einem schwierigen oder ungewöhnlichen fehler braucht...denn jeder hat sein spezialgebiet und wir helfen gern...aber ausnutzen iss nich
joschi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Würzburg
Beiträge: 1761
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 93
Betreff:

Re: Der Fernseher und das unbekannte Wesen

 · 
Gepostet: 14.03.2006 - 15:19 Uhr  ·  #6
Eine detailierte Fehlerbeschreibung mit detailiert beschriebenen Vorarbeiten sind nötig um gezielte Hilfestellung zu geben. Ich würde nie auf die Idee kommen bevor ich ein Gerät aufgeschraubt habe eine Frage zum Fehler hier zu stellen.
Aber das ist scheinbar heutzutage so üblich erst andere denken zu lassen.

Gefährlich ist es noch bei Laien-Anfragen die wirklich keine Ahnung haben, z.B. Netzteilreparaturtipps zu geben. Aber wer nicht hören will muß fühlen.
Ich kenne Fälle da wurde statt eines Sich-Wid. ein normal Kohleschichtwid. eingebaut - jeder kennt den Indianereffekt :lol:

Ich will kein Moralapostel sein, aber eine gewisse Zuverlässigkeit in diesem Geschäft sollte zwingend vorhanden sein.
Also in einem Fachforum solche Fälle mit Zurückhaltung behandeln!
Die meisten reparieren Kundengeräte und da sollte nicht gleich der Feueralarmknopf dem Kunden mitgeliefert werden.

Joschi
duts
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Gornsdorf
Beiträge: 1364
Dabei seit: 05 / 2004
Karma: 18
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Der Fernseher und das unbekannte Wesen

 · 
Gepostet: 14.03.2006 - 16:00 Uhr  ·  #7
Hallo,

ich als "Nicht-RF-Techniker" muss auch mal meinen Senf dazu geben. Ihr habt natürlich Recht, ein Laie auf dem Gebiet der Elektrotechnik/Elektronik hat im Inneren eines TV's an sich nichts verloren. Um diese Geräte wieder in Schuss zu bringen gibt es euch und es ist auch mehr als recht und billig, dass ihr damit euer Geld verdient. Ich fände es jedoch sehr schade, wenn einer mit Grundwissen ausgestatteten Person Tipps verwehrt würden. Meist ergibt sich ja bereits aus der Fragestellung ob Fachwissen vorhanden ist oder nicht, dementsprechend kann ja auf eine Fachwerkstatt verwiesen werden. Ich hoffe, ich bin jetzt niemandem zu nahe getreten.

Viele Grüsse aus dem tief verschneiten Erzgebirge

Duts
Wissender
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Stuttgart
Beiträge: 208
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 3
Betreff:

Re: Der Fernseher und das unbekannte Wesen

 · 
Gepostet: 14.03.2006 - 17:12 Uhr  ·  #8
lach...schön gesagt...'damit euer geld verdient', wenn es denn noch was zu verdienen gäbe...*seufz

im ernst: es ist schon so, dass es auch spaß macht anderen zu helfen und sein wissen/erfahrung irgendwie 'gut angelegt zu wissen', aber so wenig wie ein arzt eine diagnose beim händedruck oder am telefon stellen wird, so wenig können wir das. und simple anfragen nach dem konkret defekten teil werden wir niemand geben, der den farbcode für das symbol der friedensbewegung hält und das amplitudensieb in der küche sucht... :lol:

wenn einer dann mit dem gerät zur fachwerkstatt geht, weil er mit dem fehler an die grenzen kam (und dies auch erkannt hat), ist doch auch alles schön 😉
dirk
Gerald
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Münster in Westfalen
Alter: 40
Beiträge: 3802
Dabei seit: 04 / 2003
Karma: 57
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Der Fernseher und das unbekannte Wesen

 · 
Gepostet: 14.03.2006 - 17:21 Uhr  ·  #9
Hallo,

ich bin der Meinung jeder kann anhand der Schreibweise und der Wissenstandsangabe feststellen, in wieweit der Fragende fähig ist.
Ich zb. nutze auch gerne die Profilfunktion und schaue mir seine letzten Beiträge an (em2-gott läßt grüßen).

Wobei ich auch festgestellt habe, das sich Blutige Anfänger zu guten Amateuren entwickelt haben. Und dieses durch Mitlesen und Fragen (Da kommen dann halt auch schon mal "dumme" Fragen. ) geschafft haben. Hier wäre es schade die Menschen über den berühmten Kamm zu schicken.

Um die ganze PN flut für unsere Stammgäste eindämmen, denn das haben Neuankömmlinge gerne mal gemacht, habe ich eine Mindestpostingzahl für Neuankömmlinge erstellt, erst nach dieser Zeit wird das PN Postfach freigeschaltet.

Natürlich ist dieses Thema ein Endlosthema, mit vielen wenn und aber.

euer Legasteniker
devzero
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 274
Dabei seit: 10 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Der Fernseher und das unbekannte Wesen

 · 
Gepostet: 14.03.2006 - 17:57 Uhr  ·  #10
Wie, das Ampltiudensieb kann nicht verstopfen?
Als nächstes wollt ihr mir noch erzählen, dass man die Farben nicht auffüllen kann :)

Aber ich bin da eurer Meinung - da wo es keinen Sinn hat, hat es keinen Sinn.
Ich hab mich da die letzten Tage noch in einem Thread zu geäussert (Wissender hat den auch gelesen).
Bei einer Person ist mir ganz massiv aufgefallen, dass in mehreren Posts einfach Schwachsinn erzählt wurde (z.B. man kann von einem Kondensator immer die Kapazität erhöhen, das wird nur nicht gemacht um in der Massneproduktion zu sparen, usw..) aber auch Dinge, die ich für gefährlich halte.

Wird Strom nicht für gefährlich gehalten, weil man ihn nicht sieht/riecht/schmeckt? Gas riecht man ja wenigstens, ich denke da kämen weniger Leute auf komische Ideen.

Generell sollten absolute Laien nichts an den Geräten suchen, zumal einige Zeit die Kondensatoren geladen bleiben - die 320V kurz bringen wahrscheinlich einen gesunden Menschen nicht um, aber bei jemandem mit angeborenen Herzfehler (evtl. weiss mans gar nicht) kanns schon anders aussehen.

Viele kaufen ihren defekten Schrott mittlerweile bei eBay und finden dann hier n Dummen, der ihnen die ganze Denkarbeit abnimmt. Daher wahrscheinlich die Fragen "Ich bekomm nächste Woche einen TV/Monitor und der geht nicht mehr - was kann das sein (schonmal bevor ich reingucke).
nordi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 42
Dabei seit: 01 / 2006
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Der Fernseher und das unbekannte Wesen

 · 
Gepostet: 19.03.2006 - 01:59 Uhr  ·  #11
Hallo, 8)

nun ich bin einer von denen die von Fernseher absolut keinen Plan haben.

Grundwissen habe ich nur von den Bauteilen was ist:

widerstand - Kondensator - Transistor - Diode usw.

und auch das wissen wie man die Teile prüfen kann.

Nun klar wenn alles so einfach wäre dann müßte man keinen Beruf lernen und statt in die Schule zu gehen lieber 24 Std vor dem TV sitzen und Chips essen :-D

Ich habe elektriker gelernt und das machen sehr viele Hobbymeister selbst und ich wundere mich auch manchmal das dies überhaupt funktioniert hat oder wieso brennt den die wohnung nieder ich hab doch nur die Sicherung 16 A gegen ne 40 A getauscht weil sie immer geflogen ist :?: :?: :?:

Das Leben ist hart und die lieben Leut haben kein Vertrauen mehr zu Firmen die einen das Teil reparieren würden. Warum auch im Fernsehen sieht man nur zu oft bei sogenanten Tests das Fernsehtechniker nur betrügen und die Kunden abzocken. Der Dumme ist am Schluß der ehrliche der nur das verlangt was auch defekt war. Dazu kommt der Geiz "was 100 € Reparaturkosten das kann doch nicht sein :shock: ich hab das Teil doch kaum benutzt oder das Teil ist doch erst 5 Jahre alt usw.

Ist aber die Karre hinüber und die Reparatur kostet 500 € ist alles bestens

Klar sollte man auch Leuten helfen die jetzt nicht gerade aus dem Beruf kommen wenn man merkt ok die haben ne Ahnung von den Teilen die da verbaut sind und wo können gefährliche Spannungen sein.

Hätte ich von elektronik überhaubt keinen Plan würde ich nie versuchen das Teil selbst repariern zu wollen sondern hätte das Teil auch in eine werkstatt geschliffen. es ist in der Regel billiger und gesünder :-D

Was natürlich sehr oft auffällt sind Fragen TV geht nicht an was kann das sein oder ich brauch hilfe keine Funktion.

Nun das ist ein Fall für den Hellseher nicht fürs Forum :lol:

Viele versuchen sich auch gezielt damit Geld zu sparen kaufen bei Ebay ne defekte Kiste für 20 € und die lieben Techniker im Forum sollen den dann reparieren per Ferndiagnose und danach verscheppern die das Teil wieder und machen damit am Schluß noch Gewinn. So kanns nicht sein. :(

Ich meine bevor man ans Forum schreibt sollte man es erst mal div. durchsuchen, da viele Fehler und abhilfen schon zu oft beschrieben wurden. Bevor ich mein Problem an das Forum schrieb, habe ich mich erst mal schlau gemacht vor allem wie funktioniert ein TV und div Fachbegriffe und vor allem mit den sicherheitsanweisungen bevor ich die Rückwand abschraube. Weil nur zu wissen wie man lötet ist etwas zu wenig um eingriffe in das Teil vorzunehmen. Ich hab natürlich auch ein paar dumme Fragen gestellt wie z. B. was ist ein sicherheitswiderstand aber was solls bevor ich einen normalen nehme und mich dann wundere warum das Gerät in Flammen aufgeht. :roll:



Ich möchte am Schluß noch sagen Ihr macht einen Super Job und ohne euch würde der wald mit defekten TV zugemüllt sein. Die Leute sollten nicht immer am falschen Ende sparen und vor allem Vertrauen zu eurer Arbeit haben dann wäre das Leben einfacher...

Gruß
röhrenradiofreak
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2282
Dabei seit: 03 / 2005
Karma: 353
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Der Fernseher und das unbekannte Wesen

 · 
Gepostet: 19.03.2006 - 11:37 Uhr  ·  #12
Es gibt noch einen anderen Aspekt: wenn ein Nicht- oder Halbwissender aufgrund von Tips aus diesem Forum an seinem defekten Gerät zu Werke geht, kann es schonmal sein, dass er weitere Fehler einbaut. Wenn das Gerät sowieso kurz vor der Entsorgung stand, ist das meist nicht schlimm. Wenn es aber danach zur "richtigen" Reparatur gegeben wird, erlebt der Techniker Fehler, die es eigentlich gar nicht geben kann.

Ich habe mir vor Kurzem an einer Fernbedienung (!) einen Wolf gesucht, weil der Besitzer die IR-LED ausgelötet und verpolt wieder eingelötet hat, und zwar so sauber, dass man es den Lötstellen nicht ansah. Schlimmer sind sicherheitskritische Veränderungen, die von dem Techniker nicht entdeckt werden, weil sie völlig unlogisch sind, und "eigentlich nicht sein können"...

Dass Warnungen, die man zusammen mit einem Tip gibt, ignoriert werden und hinterher steif und fest behauptet wird, an dem Gerät sei noch niemand dran gewesen, auch wenn es offensichtlich ist, scheint auch nicht selten zu sein. Und das sind nach meiner Erfahrung die Kunden, die am lautesten über den Reparaturpreis meckern.

Also bin ich auch der Meinung, man sollte sich Tips an "Einsteiger" genau überlegen. Wobei die Anfrager mit "Grundwissen" oft auch den Einsteigern zuzuordnen sind, denn nur die Kenntnis des ohm'schen Gesetzes und der Besitz eines Multimeters aus der 7,99€-Klasse macht noch keinen Fachmann.

Lutz
petermueller62
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Immelstetten
Beiträge: 39
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 2
Betreff:

Re: Der Fernseher und das unbekannte Wesen

 · 
Gepostet: 20.03.2006 - 10:44 Uhr  ·  #13
Hallo allerseits,ich gehörte auch mal zur Kategorie blutiger Anfänger,das liegt so ungefähr 15 Jahre zurück.Da hatte ich beim ersten Gerät absolut keinen Plan,beschäftigte mich lange Zeit mit studieren von diversen Fachbüchern,und machte mich mit all den Bauteilen vertraut.Ich hatte kein so tolles Forum zur Hand und mußte mir das alles schön zerkauen und verdauen.(Kann zwar alles essen aber nicht alles wissen)Die einzige Begegnung mit der Materie Elektronik hatte ich in meiner Jugend als ich zu Weihnachten einen Experimentierkasten von Kosmos bekam.(da hats im Kopf wohl angefangen)Wenn ich heute so zurückblicke habe ich mein jetziges Wissen und meine Erfahrung meiner Ausdauer ,meiner Hartnäckigkeit reparieren zu wollen und meinem Ehrgeiz zu verdanken. Vor geraumer Zeit bin ich dann auf euer tolles Forum gestoßen und ich finde es einfach Klasse wenn sich Leute mit Erfahrungswerten und Reparaturtipps austauschen.Wie ich so lesen kann funktioniert die Korrespondenz bei euch Profis untereinander bestens und ihr könnt auch differenzieren wem kann ich ,möchte ich, soll ich oder soll ich nicht
meinen Senf dazugeben

Es grüßt ein Frischling im Forum Peter der Sperrmüllingeneur
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Der, Fernseher, unbekannte, Wesen