Das Elektronik-Portal
 

Z Diode Diode Kurzschluss

  • 1
  • 2
  • Seite 2 von 2
martingrit
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Neustrelitz
Alter: 50
Beiträge: 255
Dabei seit: 06 / 2008
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Re: Z Diode Diode Kurzschluss

 · 
Gepostet: 15.12.2013 - 18:33 Uhr  ·  #16
Danke für die Hilfe :-) also der linke pin von dem 09N90E geht an die Z-Diode zur Anode (+) und von da sieht man das das weiter geht zur Masse .( Spule )

Das Fuji Logo ist nicht drauf :(

MFG Martin
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: IMAG0388.jpg ( 363.99 KB )
Titel:
Information:
martingrit
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Neustrelitz
Alter: 50
Beiträge: 255
Dabei seit: 06 / 2008
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Re: Z Diode Diode Kurzschluss

 · 
Gepostet: 15.12.2013 - 18:48 Uhr  ·  #17
Ich habe das noch mal von unten Fotografiert und rot angemalt wie der Verlauf ist , an dem 09N90E ist der PIN mit einem G Geckenzeichnet
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: IMAG0392.jpg ( 763.53 KB )
Titel:
Information:
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3786
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1509
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Z Diode Diode Kurzschluss

 · 
Gepostet: 17.12.2013 - 10:20 Uhr  ·  #18
Hallo zusammen,

nun, dann begrenzt die Zenerdiode wohl tatsächlich die Gate-Spannung. In dem Fall wäre - wie gesagt - eine 15 oder 18V Zenerdiode das richtige.
Wissen wir aber, warum die Zenerdiode gestorben ist?

Gruß
Bernhard
Californium98
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 178
Dabei seit: 02 / 2005
Karma: 12
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Z Diode Diode Kurzschluss

 · 
Gepostet: 17.12.2013 - 17:48 Uhr  ·  #19
Zitat
Bertl100 schrieb: "Wissen wir aber, warum die Zenerdiode gestorben ist?"

Vermutlich weil es den MOSFET samt Controller-IC, von dem wir immer noch nicht den Typ wissen, und Zener-Diode in den Orkus gerissen hat.
Schon am 10.11. hatte "puntomane" geschrieben: "Evtl. ist dann anhand des Controller IC's und dessen Grundbeschaltung dieser Z-Dioden Typ auffindbar."
Wahrscheinlich handelt es sich bei dem SNT um eine Standard-Schaltung aus dem Datenblatt des Schaltregler-IC's und ein Blick in das DS würde genügen, um die Daten der Zenerdiode zu erfahren.
@TE: das Controller-IC ist der 8-Beiner (auf dem Foto unterhalb des Zahnstochers; der IC-Typ ist auf dem dunklen Bild nicht zu erkennen).

Gruß - Cali
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3786
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1509
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Z Diode Diode Kurzschluss

 · 
Gepostet: 17.12.2013 - 20:19 Uhr  ·  #20
Hallo zusammen,

ich hatte leider den Überblick in diesem Thread schon etwas verloren :-)
Aber es ist durchaus wahrscheinlich, dass Mosfet und IC + noch ein paar Sachen defekt sind.

Gruß
Bernhard
martingrit
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Neustrelitz
Alter: 50
Beiträge: 255
Dabei seit: 06 / 2008
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Re: Z Diode Diode Kurzschluss

 · 
Gepostet: 21.12.2013 - 14:54 Uhr  ·  #21
Danke erst mal an euch für eure Hilfe , das dumme bei mir ist , das ich auf Montage war ( Bundesweit ) und da kann ich immer nur am Wochenende . :'(

Also der Aufdruck vom IC ( achtbeinigen ) ist - 1D09004
5671
Die SMD Diode die Übern IC ist , die ist Messtechnisch heil .

Echt DANKE für eure Hilfe . :-)

Mit freundlichen Grüßen Martin
Californium98
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 178
Dabei seit: 02 / 2005
Karma: 12
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Z Diode Diode Kurzschluss

 · 
Gepostet: 22.12.2013 - 13:23 Uhr  ·  #22
Zitat
Also der Aufdruck vom IC ( achtbeinigen ) ist - 1D09004 5671

Ganz sicher? unter 1D09004 kann ich keinen SMPS/PWM controller finden - bei 5671 dürfte es sich um die Chargen-Nr. handeln -.
Auf den IC's befindet sich häufig eine Lack- oder Wachsschicht, die sich meistens mit Isopropanol und Wattestäbchen rel. leicht entfernen lässt, wonach dann die Beschriftung wesentlich besser zu erkennen ist (ggf. mittels einer Lupe). Diese Reinigung würde ich vorab dringend empfehlen.

Ich habe mir die Abb. aus dem von Bernhard verlinkten Angebot nochmal in einem Graphikprog. (IrfanView) genauer angesehen und bin mir ziemlich sicher, auf der Zenerdiode D512 eine 18 zu erkennen, was auch die Vermutung von Bernhard (18V ZD) bestätigen würde.

Gruß - Cali
martingrit
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Neustrelitz
Alter: 50
Beiträge: 255
Dabei seit: 06 / 2008
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Re: Z Diode Diode Kurzschluss

 · 
Gepostet: 22.12.2013 - 14:43 Uhr  ·  #23
Hi Cali ;-) ich habe mal versucht , noch mal die Teile zu Fotografieren , ich bin mir zu 99,9 Prozent sicher das der Aufdruck bei beiden teilen richtig ist .
Ich habe den IC mit Isopropanol sauber gemacht aber mehr ging nicht , kann man da vielleicht jetzt mehr erkennen ?

Gruß Martin
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: 20131222_141431.jpg ( 663.02 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: 20131222_141451.jpg ( 640.35 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: 20131222_141741.jpg ( 432.31 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: 20131222_141958.jpg ( 390.35 KB )
Titel:
Information:
Californium98
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 178
Dabei seit: 02 / 2005
Karma: 12
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Z Diode Diode Kurzschluss

 · 
Gepostet: 22.12.2013 - 17:10 Uhr  ·  #24
Zitat
ich bin mir zu 99,9 Prozent sicher das der Aufdruck bei beiden teilen richtig ist .

Ja, aber die 0,1 % Unsicherheit sind hier entscheidend (/Scherzmodus off). Ich erkenne hier eher 1DO9064 oder 1D09O64.
Ist aber auch völlig unerheblich, denn es handelt sich wahrscheinlich um einen FA5671 von Fuji (Fuji Switching Power Supply Control IC) Datenblatt und app. notes.
In den Beispiel-Schaltungen kann ich auf Anhieb keine Zenerdiode zwischen Ausgang des IC's/Gate des MOSFET und Masse finden; auf S. 31 wird aber erwähnt, dass man zwischen IC-Ausgang (Pin 5) und Masse eine Schottky-Diode schalten sollte, um Spannungsspitzen, die beim Abschalten des MOSFET infolge parasitärer Kapazitäten des Transistors vom Gate auf den IC-Ausgang übertragen werden können, abzublocken. Die Funktion der Schottkydiode wird beim o.g. NT wohl von der Zenerdiode D512 übernommen.

VCCmax. (max. Versorgungsspg.) des IC wird mit 26V angegeben, im DS wird als typ. VCC = 15V genannt. Da für VOUT (OUT pin voltage ) -0.3 to VCC+0.3 angegeben wird, dürfte eine 18V-ZD am Ausgang ok sein, sodass die max. zulässige Spg. am IC-Ausgang nicht überschritten wird. VCC kann beim o.g. NT-Board abweichen, was sich durch Messen feststellen lässt. Die Beschriftung der ZD auf deinem Foto würde ich als 18 interpretieren, es könnte sich aber auch um 1B handeln.
Um zu klären, ob der MOSFET noch intakt ist, würde ich empfehlen, diesen vorab durchzumessen; gleichzeitig würde ich den Widerstand/die Widerstände (es scheint sich um 2 SMD-Widerstände in Reihe zu handeln) zwischen IC-Ausgang und MOSFET-Gate prüfen/messen. Sollte der MOSFET def. sein, würde ich diesen zusammen mit dem IC und der ZD ersetzen.

Gruß - Cali
martingrit
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Neustrelitz
Alter: 50
Beiträge: 255
Dabei seit: 06 / 2008
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Re: Z Diode Diode Kurzschluss

 · 
Gepostet: 22.12.2013 - 19:47 Uhr  ·  #25
Danke für diese mühen und Infos von ihnen , ich werd mal mir das Messgerät noch mal schnappen und die teile prüfen .

Mit freundlichen Grüßen - Martin
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Diode, Kurzschluss