Das Elektronik-Portal
 

Ersatz für merkwürdiges Bauteil(Foto) aus Pioneer Verstärker

  • 1
  • 2
  • 3
  • Seite 1 von 3
hifisch
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 23
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Ersatz für merkwürdiges Bauteil(Foto) aus Pioneer Verstärker

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 02:24 Uhr  ·  #1
Hersteller: Pioneer
Typenbezeichnung: SX-221R
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Digital oder Analogvoltmeter
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Einsteiger

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo an das Elektronik-Reparatur-Forum!

Ich hab hier einen alten Pioneer Receiver SX-221R, den ich gerade versuche zu reparieren. Ich weiß, das ist wohl nicht grad der edelste Verstärker auf diesem Erdball, aber ich möcht ihn trotzdem gern reparieren. Einerseits kann ich mir grad keinen neuen leisten, andererseits scheint es mir für einen Anfänger wie mich genau das richtige Gerät zu sein, um mich mal an einer kleinen Reparatur zu versuchen. Wenn es nicht klappt, ist es zumindest kein allzu großer Verlust...

Das defekte Bauteil ist aber dummerweise eins, welches auch der Mitarbeiter von Conrad nicht wirklich identifizieren konnte. Darum hab ich davon hier mal ein Bild hochgeladen, Ihr könnt mir wahrscheinlich leicht sagen, worum es sich hier handelt:

[img]]


Ich fürchte nun aber, dass Ihr mir gleichzeitig mitteilen werdet, dass dieses Bauteil leider nicht mehr so leicht aufzutreiben ist. Doch vielleicht kann man ja einfach ein alternatives Bauteil verwenden!?! Für mich als Laien sieht das doch eigentlich nur wie ein etwas ungewöhnlicher Widerstand mit einem zusätzlichen Abgriff in der Mitte aus, da muss es doch was vergleichbares geben...

Von oben erkennt man, dass es sich um ein einziges Metallband handelt, welches sich ohne Unterbrechung vom einen zum anderen Ende schlängelt. Der Abgriff in der Mitte ist einfach mittig mit diesem Metallband verbunden. Sieht eigentlich recht simpel aus.

Na ja, ich hoffe, das ist für Euch Profis nicht zu langweilig, ich wär für jede Antwort dankbar!

Viele Grüße

Hifisch
duts
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Gornsdorf
Beiträge: 1364
Dabei seit: 05 / 2004
Karma: 18
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Ersatz für merkwürdiges Bauteil(Foto) aus Pioneer Verstärker

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 06:23 Uhr  ·  #2
Ohne das Teil jetzt hier zu haben würde ich sagen, es handelt sich um 2 in Reihe geschaltete Widerstände mit Mittelabgriff.
mike46
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 72124 Pliezhausen
Beiträge: 2512
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 23
Betreff:

Re: Ersatz für merkwürdiges Bauteil(Foto) aus Pioneer Verstärker

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 10:00 Uhr  ·  #3
Hallo hifisch, willkommen im Forum.

Ich sehe das genauso: Es sind zwei in Reihe geschaltete Hochlast-Widerstände mit je 0,33Ohm. MfG mike46
EM2-Gott
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11816
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 403
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Ersatz für merkwürdiges Bauteil(Foto) aus Pioneer Verstärker

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 12:15 Uhr  ·  #4
wenn die "Shunts" geplatzt sind, liegt aber sicher noch mehr im argen...
hifisch
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 23
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: Ersatz für merkwürdiges Bauteil(Foto) aus Pioneer Verstärker

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 13:05 Uhr  ·  #5
Oh, vielen Dank für die schnelle Hilfe!

Ja, das wär natürlich doof, wenn noch mehr kaputt ist. Denn es sieht alles soweit ganz gut aus, daher wär ich dann wohl nicht in der Lage, noch einen weiteren Fehler auszumachen. Aber ich werd erstmal versuchen, den passenden Widerstand zu finden, vielleicht kann ich ja dann an der "Reaktion" des Verstärkers feststellen, wo noch ein Problem liegt!

Ich werde also einfach zwei ganz normale Drahtwiderstände mit 0,33 Ohm nehmen. Reichen welche mit 5 Watt? Oder doch lieber 10? Könnte es Probleme geben, wenn der Widerstand zu viel Leistung vertragen kann? Sonst könnte ich doch vorsichtshalber gleich einen "überdimensionierten" nehmen.

Viele Grüße

Hifisch
mike46
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 72124 Pliezhausen
Beiträge: 2512
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 23
Betreff:

Re: Ersatz für merkwürdiges Bauteil(Foto) aus Pioneer Verstärker

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 14:05 Uhr  ·  #6
Hallo hifisch,
wie sind die Maße des Teils. Dann kann man die Leistung der Widerstände ungefähr abschätzen. MfG mike46
hifisch
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 23
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: Ersatz für merkwürdiges Bauteil(Foto) aus Pioneer Verstärker

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 14:35 Uhr  ·  #7
Also der Keramikblock ist 17mm hoch 25mm breit und so 4-5mm tief!?!
mike46
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 72124 Pliezhausen
Beiträge: 2512
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 23
Betreff:

Re: Ersatz für merkwürdiges Bauteil(Foto) aus Pioneer Verstärker

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 14:50 Uhr  ·  #8
Hallo Hifisch,
im google mit "mpc722" gefunden bei NOVA-Elektronik: 2x0,33Ohm 2x5W
MfG mike46
hifisch
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 23
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: Ersatz für merkwürdiges Bauteil(Foto) aus Pioneer Verstärker

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 15:22 Uhr  ·  #9
Wow, das ist ja klasse! Du hast tatsächlich meinen Widerstand ausfindig gemacht! Dabei hab ich bei Google doch auch schon alles Mögliche eingegeben! Vielen herzlichen Dank! Da werd ich jetzt gleich mal ein paar bestellen! Hoffentlich können die schnell geliefert werden! Bin bei solchen Sachen immer so ungeduldig...

Na, wenn die Teile angekommen sind und eines eingebaut ist, werd ich berichten, ob sich mein guter alter Verstärker wieder unter den Lebenden befindet!

Bis dahin noch einmal ganz ganz herzlichen Dank und viele Grüße!

Hifisch
mike46
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 72124 Pliezhausen
Beiträge: 2512
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 23
Betreff:

Re: Ersatz für merkwürdiges Bauteil(Foto) aus Pioneer Verstärker

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 16:53 Uhr  ·  #10
Hallo Hifisch,
am besten Du wendest Dich an einen der Distributoren(Verteiler).
Direkt wirst Du kaum einen Einzelnen R bestellen können. MfG mike46
mike46
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 72124 Pliezhausen
Beiträge: 2512
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 23
Betreff:

Re: Ersatz für merkwürdiges Bauteil(Foto) aus Pioneer Verstärker

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 16:55 Uhr  ·  #11
Und denke an die Info von em2-gott: da liegt sicher noch mehr im Argen!
benedikt2
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1406
Dabei seit: 08 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Ersatz für merkwürdiges Bauteil(Foto) aus Pioneer Verstärker

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 19:34 Uhr  ·  #12
warum so aufwendig?

einfach zwei zementwiderstände in reihe schalten, dort wo sich die widerstände 'treffen' ist der mittlere pin!

ABER:
da der widerstand 'zerissen' ist, ist dir mit ganz großer sicherheit auch die endstufe um die ohren geflogen!!!!!!

also:
neue endstufentransistoren, dazu den widerstand und wahrscheinlich noch ein stück von der vorstufe...... :shock: (mind. ein treibertransistor)

miss mal ohmisch über die endstufentransistoren des kanals, indem der widerstand steckte.....
mike46
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 72124 Pliezhausen
Beiträge: 2512
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 23
Betreff:

Re: Ersatz für merkwürdiges Bauteil(Foto) aus Pioneer Verstärker

 · 
Gepostet: 06.03.2007 - 22:19 Uhr  ·  #13
Hallo ,
stimmt mit den Widerständen: Manchmal sehe ich den Wald nicht vor Bäumen. MfG mike46
hifisch
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 23
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: Ersatz für merkwürdiges Bauteil(Foto) aus Pioneer Verstärker

 · 
Gepostet: 07.03.2007 - 13:56 Uhr  ·  #14
Hmmm, ohmisch über die Endstufentransistoren messen...

Das würd ich ja gern, aber... als Neuling steh ich damit vor ca. vier Problemen:

- WELCHE von den Ganzen sind die Endstufentransistoren? Hab bisher
noch keinen Schaltplan ausfindig gemacht.
Okay, notfalls egal, dann mess ich halt alle durch...

- Muss ich die Transistoren vor dem Durchmessen auslöten?

- Zwischen welchen der drei Anschlüsse muss ich messen?

- Welche Werte bedeuten: Transistor heil/kaputt?

Ihr seht, ich hatte gehofft es reicht, wenn ich das offensichtlich kaputte Bauteil austausche. Wenn mir jemand all diese Fragen beantworten mag oder mir ein passendes Buch/Homepage/Forumsbeitrag empfehlen kann, will ich gern alles Mögliche ausprobieren/austauschen, ansonsten müsste ich mich wohl geschlagen geben und meinen armen Verstärker im Ruhestand belassen.

P.S: Ich hatte es bisher nicht erwähnt, aber ein 100 Ohm-Widerstand in direkter Nachbarschaft zum kaputten Metallbandwiderstand ist durchgebrannt. Den werd ich natürlich auch ersetzen...
mike46
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 72124 Pliezhausen
Beiträge: 2512
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 23
Betreff:

Re: Ersatz für merkwürdiges Bauteil(Foto) aus Pioneer Verstärker

 · 
Gepostet: 07.03.2007 - 15:08 Uhr  ·  #15
Hallo Hifisch,
immer der Reihe nach:
Die Endstufentransistoren sind relativ große Transistoren und am Kühlblech(-Körper) befestigt.
Erstmal nicht auslöten.
Transistor heil/kaputt-->Gib mal Deine Endstufen-Transistorbestückung ein!
Und auch die von den entsprechenden Treiberstufen. Diese Transistoren sind auch Leistungstransistoren, aber etwas kleiner im Gehäuse.

Bei Deinem Verstärker ist ja wohl nur ein Kanal betroffen. Dann kannst Du Vergleichsmessungen zw. den Transistoren des defekten und dem guten Kanal machen. Aber nur ohmisch, nicht einschalten!
MfG mike46
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Ersatz, merkwürdiges, BauteilFoto, Pioneer, Verstärker