Das Elektronik-Portal
 

NT Fheler Bei DVDRecorder

  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2
BiBa
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Dortmund
Beiträge: 379
Dabei seit: 07 / 2006
Karma: 0
Betreff:

NT Fheler Bei DVDRecorder

 · 
Gepostet: 21.09.2006 - 14:08 Uhr  ·  #1
Hersteller: Mastec
Typenbezeichnung: 50550/HTDVDRE31
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Digital oder Analogvoltmeter
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Grundwissen mit Reparaturerfahrung bei TV / HIFI / Video ...

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo

Habe wider ein problemchen wo ich nicht weiter komme bei dem Mastec DVDRecorder ist das Netzteil am spinnen, wen man es am Strom Hängt Fängt es an zu zirpsen in rhythmisches pumpen ein Schluss ist nicht forhanden nach längerem messen ist mir aufgefallen das die Schutzschaltung aktive ist weil spannungen sind am ausgang forhanden aber nicht gleichbleibend und sie bricht stark zusammen wen man ein verbraucher an die 12V Hängt und das
zirpsen wird schriler dan habe ich mir die schutzschaltung angeschaut und ausergefecht gesetzt in dem ich ein 1,2K widerstand ganz nach masse gezogen habe (im bild rot eingekreist) dan lief das netzteil an und ich stelte fest das sämtliche ausgangsspannungen zu hoch sind aus dem 12V kammen 23V und jägten einen 16VElko hoch und einen widerstand.

Meine frage wäre woher kommen die Extremen ausgangs spannungen. ich mus dabei sagen das ich das netzteil schonmal repariert hatte for 3 monaten da war nur ein 10v elko zimlich dick geworden wo nur 3V durch gingen. Ich komme bei dem dingen nicht weiter :(








MFG
Uwe
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3785
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1509
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: NT Fheler Bei DVDRecorder

 · 
Gepostet: 21.09.2006 - 16:39 Uhr  ·  #2
der 1.2k widerstand ist aus meiner sicht nicht in einer schutzschaltung sondern in der regelung!
oberhalb des 1.2k sitzt ein T092 - vermutlich ein TL431 shuntregler.
und dann links oberhalb der zugehörige Optikoppler (4 pins).

der TL431 mißt auf der sekundärseite eine der spannung (repräsentativ für die anderen) nach, und meldet über den optokoppler zurück an die primärseite, die dann entsprechend gedrosselt / aufgesteuert wird.


das heißt, du hast die regelung ausser gefecht gesetzt -> netzgerät gibt voll schub!!

ich würde mal ALLE kleinen elkos auswechseln. also die vielen auf der sekundärseite und den einen auf der primärseite.

gruß
bernhard
BiBa
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Dortmund
Beiträge: 379
Dabei seit: 07 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: NT Fheler Bei DVDRecorder

 · 
Gepostet: 21.09.2006 - 20:22 Uhr  ·  #3
Hallo Bertl100 Dake für deine Antwort


der Transistor ist in der tat ein TL431AA und der Optikoppler ist ein PC817 von SHARP und es ist alles so verschaltet sehe bild P1 mist die Spannung an einem 10V Elko, und P2 mist irgend was an 2 x 4beinige Transistoren beide (KA78R05 < doppelter Spannungsregler) und einmal an einem (B1V327 von ST << ist warscheinlich ein LM327. und wegen den Elkos , scheinen zwar alle inortnung zu sein bis auf den der Geplatzt ist Durch meine wenigkeit :-D
werde ich e alle erneuern. Und das zirpsen kommt auch aus ein Kondensator der for dem FET P3NC60FP sitzt habe es im obigen bild breunlich eingekreist wen man da ein schraubendreher drauf drückt wird das zirpsen Lauter.




Mfg
Uwe
Woodstock
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Walsrode (Niedersachsen)
Beiträge: 342
Dabei seit: 06 / 2004
Karma: 1
Betreff:

Re: NT Fheler Bei DVDRecorder

 · 
Gepostet: 21.09.2006 - 20:52 Uhr  ·  #4
Hallo,

ich hatte vor kurzem einen ähnlichen Fall in einem Videorekorder, wo das Netzteil gepulst hat.
Dort war der TL431 defekt.
BiBa
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Dortmund
Beiträge: 379
Dabei seit: 07 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: NT Fheler Bei DVDRecorder

 · 
Gepostet: 21.09.2006 - 21:32 Uhr  ·  #5
Hallo Woodstock

Danke für deinen TIP werde den Transis auch mit tauschen.

Könte man sich drüber aufregen über son biligen schrot an Schalt NTs sind schon 105° elkos verbaut und sterben alle nacheinander wech die platine ist doch keine wüste wo alles binnend kurzer zeit austrockned. zu erst war der dicke ELKO kaput 10V/3300uf den hatte ich for 3monaten ersetzt durch einen 25v/3300Uf und seit dem keine probleme mher gehapt bis jetzt das das NT nur noch Heuschrecken geräusche von sich giept werde alle ELKOS durch Hochwertigere Austauschen nich son Hongkong apfal wie da drine ist 😉 und was mirspanisch forkommd istan dem 400V/63uF elko da sind spitzen Spannungen die gehen bis 473V pulse artig oder das
hoch runterfahren des NTs stört die messungen.

PS:
wie kan ich den Transis messen das er kaput ist so im ohmbereich kan ich rein garnix messen und so hoch ohmig kan der ja nich sein mein Multimeter kan bis 20Mohm messen.

Mfg
Uwe
Woodstock
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Walsrode (Niedersachsen)
Beiträge: 342
Dabei seit: 06 / 2004
Karma: 1
Betreff:

Re: NT Fheler Bei DVDRecorder

 · 
Gepostet: 21.09.2006 - 22:08 Uhr  ·  #6
Eigentlich handelt es sich beim TL431 um ein Z-IC, oder wie meine Datenbank sagt: Positiver einstellbarer Spannungsregler I=100mA Out:2.47..2.52V P:1W 8SM,4SD

Die sterbenden Kondensatoren sind eigentlich ein generelles Problem.
Falls Du etwas Englisch verstehst kanns Du mal lesen, womit ich mich derzeit so beschäftige. Ich habe einen netzwerkfähigen HDD-Rekorder mit DVD Player in welchem allerdings ein unterdimensioniertes Netzteil verbaut ist. Es gibt ein extra Forum nur für dieses Gerät. Und dort gibt es regelmässig Threads über das Netzteil:
[url] [url=http://www.mpeg-playcenter.com/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=9183]http://www.mpeg-playcenter.com/modules. ... pic&t=9183[/url] [/url]
BiBa
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Dortmund
Beiträge: 379
Dabei seit: 07 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: NT Fheler Bei DVDRecorder

 · 
Gepostet: 21.09.2006 - 23:01 Uhr  ·  #7
@Woodstock

interesantes tema wobei ich nich alles verstehe mein englisch ist nicht besonders :( . aber ein komischer Player mit 2 NTs drine :shock: warhaftig Strom verfressen :lol: .
das sind alle Elkos die ihn meinem netzteil verbaut sind die 10V/1000uf
sehen alle ein wenig dick geworden aus. werde alle so ersetzen
Original <--> Ersatz
400V/68uf <--> 400V/68uf 105°
25V/47uf <--> 25V/47uf 105°
3x 10V/1000uf <--> 25V/1000uf 105°
16V/100uf <--> 16V/100uf 105°
2x 16V/220uf <--> 16V/220uf 105°
3x 16V/470uf <--> 16V/470uf 105°
2x 50V/10uf <--> 50V/10uf 105°
50V/22uf <--> 50V/22uf 105°

nochmal wegen dem TL431 in mom liegt da eine spannung von 1,2V inrichtung des kopplers und an der anderen seite irgend wie mal 3v dan mal 40v dan wider 4v dan 21V schon recht seltsarmes teil.

PS:
das ist kein Schaltnetzteil mher das ist jetzt ein Impluse Generator HEHE :twisted:

Mfg
Uwe

Mfg
Uwe
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3785
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1509
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: NT Fheler Bei DVDRecorder

 · 
Gepostet: 22.09.2006 - 13:02 Uhr  ·  #8
Zitat
nochmal wegen dem TL431 in mom liegt da eine spannung von 1,2V inrichtung des kopplers und an der anderen seite irgend wie mal 3v dan mal 40v dan wider 4v dan 21V schon recht seltsarmes teil.


der TL431 ist ein sogenannter shuntregler.
er regelt nicht wie ein linearregler: dieser liegt in REIHE mit der zu stabilisierenden spannung. der shuntregler liegt parallel dazu.
er ist einsetzbar wie eine einstellbare, präzise und sehr steile Z-diode.


hier in diesem fall:
wenn am steuereingang des TL431 die spannung die genannten ca. 2.5V überschreitet schaltet der ausgang des TL431 gegen masse durch. also so ähnlich wie ein komparator.
durch dieses durchschalten wird dann die leuchtdiode im optokoppler zum leuchten gebraucht. das drosselt dann das primär-netzteil.

dazu wird meist z.b. die 5V ausgangsspannung des netzteils durch 2 geteilt (spannungsteiler). dann liegen 2.5V am TL431 an, wenn die ausgangsspannung 5V beträgt. ist eine billige und genaue methode für schaltnetzteile mit optokoppler!

Gruß
Bernhard
BiBa
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Dortmund
Beiträge: 379
Dabei seit: 07 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: NT Fheler Bei DVDRecorder

 · 
Gepostet: 22.09.2006 - 15:30 Uhr  ·  #9
Hallo zusammen

Habe heute Sämtliche Elkos besorgt und den TL431 auser den 400V/68µF da konte mir der nette verkäufer nicht mit dienen kan ich an dieser stelle auch ein 400V/33µF rein hauen habe das sonst nur bei kleinen spannungen gemacht leichte wert abweichungen aber nicht bei so dicke ottos.

und was noch ein problem ist ist der apgerauchte widerstand man kan nurnoch einnen Schwarzen ring erkennen. ich schätze mal grop das da ein
100 bis 120R war.


Mfg
Uwe
BiBa
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Dortmund
Beiträge: 379
Dabei seit: 07 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: NT Fheler Bei DVDRecorder

 · 
Gepostet: 22.09.2006 - 20:23 Uhr  ·  #10
so habe alle Elkos getauscht und den Transistor TL431 bis auf den 400V
das netzteil Arbeitet soweit wider sind auch alle Spannungen forhanden die auf der plantine aufgedruckt sind auser eine spannung ist zuwenig -25V daliegen nur -10V an und wen ich das netzteilan den Recorder anklemme leuft er auch aber bischen träge und das display ist zu dunkel ich befürchte das es an dem Apgerauchten widerstand liegt den hatte ich durch ein 100R getauscht aber der fängt bei Belastung an zu rauchen und die Z-diode die genau daneben liegt wird schweine heis das einzige was ich auf dem widerstand erkennen kan ist erster ring Braun zweiter Schwarz und der rest ist wechgeschmort. eventuel weis ja jemand den widerstands wert Position ist R965 und die Z-diode sitzt auf nummer VD955.

Mfg
Uwe
Woodstock
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Walsrode (Niedersachsen)
Beiträge: 342
Dabei seit: 06 / 2004
Karma: 1
Betreff:

Re: NT Fheler Bei DVDRecorder

 · 
Gepostet: 23.09.2006 - 12:34 Uhr  ·  #11
Falls hier niemand den Wert kennt könntest Du ja vielleicht mal den Schaltungsteil aufzeichnen (wie bereits oben).

Zitat
interesantes tema wobei ich nich alles verstehe mein englisch ist nicht besonders . aber ein komischer Player mit 2 NTs drine


Serienmässig ist dort nur ein Netzteil verbaut. Das zweite war meine Modifikation.
BiBa
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Dortmund
Beiträge: 379
Dabei seit: 07 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: NT Fheler Bei DVDRecorder

 · 
Gepostet: 23.09.2006 - 13:49 Uhr  ·  #12
Hallo Woodstock

Serienmässig ist dort nur ein Netzteil verbaut. Das zweite war meine Modifikation.

Achso Hatte mich schon Gewundert :-D weil normal ungewönlich für ein DVD
Gerät 2 NTs weobei es ja nicht schaden könte fürs LW ein extra NT einzusetzen alle DVD-player und DVD-Recorder die ich gesehen habe waren alle von den NTs zu schwach Display Flackern beim Cd einlessen Stör Streifen im bild weil das NT zu sehr mit dem Strom im keller ging. Teilweise kan man dies beheben in den man die Puffer Elkos Größer wält von der Kapazität.

so werde mich mal ans Schaltungs Zeichnen machen werde grop den bereich
zeichnen und auch die spannungen mit einbeziehen , für mich schauts aus wie eine kleine Drosselschaltung am WID liegen 34v an und am ende zu Z-Diode
nurnoch 9V ich schätze mal Grop das ich den widerstand zu klein genommen habe und somit zuweit apregel und die Z-diode zu sher belastet wird wegen dem zu kleinem widerstands wert und das dort ein widerstand mit Braun-Schwarz-Rot-Gold = 1K rein kommt grop gerechnet würde es passen
mit der apregeleung der Z-Diode und den angesteuerten Transistor würden
dan wider aus den -10v wider -25V werden kann mich aber auch irren
Teoretisch müste es richtig sein aber in der Praxis schauts immer anders aus.

Mfg
Uwe
BiBa
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Dortmund
Beiträge: 379
Dabei seit: 07 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: NT Fheler Bei DVDRecorder

 · 
Gepostet: 23.09.2006 - 22:12 Uhr  ·  #13
so habe so gut es ging ein kleinen schaltplan erstelt ich hof man versteht ihn.



Mfg
Uwe
Woodstock
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Walsrode (Niedersachsen)
Beiträge: 342
Dabei seit: 06 / 2004
Karma: 1
Betreff:

Re: NT Fheler Bei DVDRecorder

 · 
Gepostet: 24.09.2006 - 11:11 Uhr  ·  #14
Hallo BiBa,

also wenn ich diese Schaltung jetzt richtig deute wird die Spannung über die linke Diode aus der Wechselspannung für die Displayheizung erzeugt.
Ist das wirklich eine Z-Diode?
Wenn diese negative Spannung am Emitter des Transistors zu hoch wird, so wird der Basis über die Z-Diode gegen Masse - also ins Positive gezogen, worauf der Transistor anfängt durchzusteuern.
Die negative Spannung wird dann über den aufgerauchten Widerstand gegen die positiven 34V geregelt, um die negative Spannung konstant zu halten. Wenn dieser Widerstandswert zu hoch ist wird die gesamte Energie über die Z-Diode abgeleitet worauf sie dann heiss wird.
Du müsstest also einen kleineren Widerstand einsetzen, wenn meine Theorie stimmt.
Du solltest auch auf jeden Fall mal die beiden Z-Dioden und den Transistor überprüfen, da die Spannung mit einem zu hohen Widerstandswert eigentlich ja zu hoch sein müsste und nicht zu niedrig wie in Deinem Fall.

P.S. Ich habe auf einem Deiner Fotos weitere Modifikationsmöglichkeiten für meinen Netzwerkplayer gesehen.
BiBa
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Dortmund
Beiträge: 379
Dabei seit: 07 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: NT Fheler Bei DVDRecorder

 · 
Gepostet: 24.09.2006 - 13:35 Uhr  ·  #15
Hallo Woodstock

wen ich recht verstehe müste da ein noch kleinerer widerstand rein ?
ich hatte den durchgebranten mit einem 100R ersetzt und der fängt an zu rauchen bei belastung und die Diode wird richtig heis wen man so laufen lassen würde könte sich die Diode selpst endlöten den Transistor habe ich schon getauscht da er nich fiel aushält habe ihn durch den BC547 ersetzt mit eine kleine beinchen drehung da E_B_C und einmal B_C_E.
wegen der Diode es ist eine Z-Diode zumindest laut Schaltzeichen.
und fiele möklichkeiten giepts bei dem widerstand ja nicht endweder

Braun-Schwarz-Rot oder Braun-Schwarz-Orange oder Braun-Schwarz-Schwarz
ich glaube ich werde da mal ein 10K spindelpoti

ran hängen und langsarm immer niederohmiger drehen bis die -25V passen
und den Spindelpoti aplöten widerstand messen und dan einen normalen gleichkommenden 1/4watt widerstand reinsetzen.




P.S. Ich habe auf einem Deiner Fotos weitere Modifikationsmöglichkeiten für meinen Netzwerkplayer gesehen.

las mich mal raten den Laufwerkslüfter ? kann ich nicht empfhelen werd den aus dem recorder auch raus Rupfen der Bläst den ganzen angesaugten staup ins laufwerk und auf der Linse und der mechanik alle 14 tage kan man das gerät öfnen und reinigen und von meiner sicht ist der lüfter dort schwachsinnig der kühlt nur die CD-DVD was man nich brauch forteile hat das keine auser man möchte ne Staub kanone :lol:.

Mfg
Uwe
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Ähnliche Themen

Leider keine ähnlichen Themen gefunden.

Tags für dieses Thema

Fheler, Bei, DVDRecorder