Das Elektronik-Portal
 

FINLUX W 125 FIN

  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2
kaputtewaschmaschine
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 09 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

FINLUX W 125 FIN

 · 
Gepostet: 09.09.2019 - 14:45 Uhr  ·  #1
Hersteller: FINLUX

Typenbezeichnung: W 125 FIN

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte):

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Servus meine Waschmaschinen Freunde,

meine damals sau günstige Maschine leistete sage und schreibe 14 Jahre lang außerordentlich gute Dienste und schleuderte sorgfältig meine strapazierte Unterwäsche.

Das Teil ist wie die Rührgeräte aus den 80er - unzerstörbar. Da ich ganz Oben und ohne Aufzug lebe, möchte ich meine automatische Waschfrau gerne reparieren und mit Blumen lies sie sich nicht davon überzeugen und zickt nun vor sich her.

Das Problem ist dass sie ständig Wasser rein pumpt und abfüllt bis irgendwann ein Error Lämpchen leuchtet, ansonsten läuft alles. Sie schleudert; sie pumpt sorgfältig ab; aber alles im Einzel-Modus.

Aber was mir aufgefallen ist dass sie sich halbvoll mit Wasser füllt und ich trotz meiner langjährigen Ehe mit diesem Gerät, ich nicht sagen kann ob sie das früher schon tat, außerdem roch es die letzten Monate verschmort wenn sie lief aber ich glaubte einfach da würde irgendwas "schleifen", ich bin sowieso beeindruckt wie das Gerät solange schon seine Dienste verrichtet für damals 200 Euro.

Jetzt ist die halt so blöd verbaut in der Küche dass ich praktisch schon Teile des Laminats entfernen müsste um sie überhaupt raus zu bekommen und die ganze Küchenplatte noch dazu, was ich gerne vermeiden würde und dann noch all die Stockwere, oh mein Gott!

Ich vermute es handelt sich nur um ein kleines Teil wie ein Sesnor oder eine verstopfte Pumpe aber auch die Steuer-Elektronik habe ich bei eBay für 30 Euro gefunden und ich würde das Gerät gerne reparieren.

Was sagen die Beziehunsgratgeber der Waschmaschinen zu meinem Problem?

Freundliche Grüße
Schiffhexler
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: OB/NRW
Beiträge: 16002
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 3001
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: FINLUX W 125 FIN

 · 
Gepostet: 09.09.2019 - 17:52 Uhr  ·  #2
Moin kaputtewaschmaschine

Willkommen im Forum
FINLUX, ist mir unbekannt, die sind hier nicht vertreten, aber wir versuchen es.
Hauptsache du hast techn. Fähigkeiten, desswegen die Wissensstandsanfrage.
Dann ist sehr wahrscheinlich die Luftfalle verstopft. Gerät spannungslos machen, bzw. Stecker raus
und das Restwasser am Flusensieb ablaufen lassen. Oberen Gerätedeckel demontieren. Da befindet sich oben
der Niveauregler (NR), runde Dose mit Leitungen. Davon geht ein dünner Schlauch nach unten auf die Luftfalle.
Die Luffalle ist ein dickerer Plastebehälter, oder ein dickerer Schlauch.
Das System (Schlauch und Luftfalle) demontieren und reinigen, da setzt sich mit der Zeit altes Waschpulver ab
und verhindert damit das Erkennen vom Wasserstand.
Am NR den Schlauch vorsichtig abnehmen, sonst bricht der Anschlussnippel ab.
Es ist auch möglich, dass der dünne Schlauch nur abgerutscht ist.

Du hast ein Fehler gemach, bitte keine Blumen, die müssen immer gegossen werden,
sondern Mon Chéri, da läuf das Wasser schon im Mund zusammen

Gruß vom Schiffhexler

:-)
kaputtewaschmaschine
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 09 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: FINLUX W 125 FIN

 · 
Gepostet: 09.09.2019 - 18:29 Uhr  ·  #3
Moin Käptain!

handelt es sich um den schwarzen Schlauch, links oben?

Grüßle
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Screen Shot 2019-09- … 2.56.png ( 583.36 KB )
Titel:
Information:
Schiffhexler
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: OB/NRW
Beiträge: 16002
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 3001
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: FINLUX W 125 FIN

 · 
Gepostet: 09.09.2019 - 19:11 Uhr  ·  #4
Das müsste der Schlauch sein, der auf den NR geht, ist ca. Bleistiftstärke.
Der Schlauch könnte auch eine Beschädigung, haben, den kannst du folgend testen →
Den Schlauch demontieren, an einem Ende einen passenden Kreuzschlitzdreher rein, den Schlauch in eine Wasserschüssel stecken und im anderen Ende reinblasen, ob es blubbert. Also, wie ein Fahrradschlauch überprüfen.
Anschießen den Schlauch um 180° drehen und das andere Ende überprüfen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
kaputtewaschmaschine
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 09 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: FINLUX W 125 FIN

 · 
Gepostet: 09.09.2019 - 21:44 Uhr  ·  #5
"Du hast ein Fehler gemach, bitte keine Blumen, die müssen immer gegossen werden,
sondern Mon Chéri, da läuf das Wasser schon im Mund zusammen"

Mit Mon Chéri bekommt man selbst vertrocknete Blüten wieder zum blühen, probier ich aus aber erst wenn ich meine Waschfrau beisammen hab und saubere Unterwäsche. ;-)

Ist das der Bleistiftgroße Schlauch? Ich hab da mal reingeblasen was ich sonst nicht mache und "gefühlt" ist das Loch sauber aber ich wollte nochmals Rat vom Käptain einholen bevor ich das auseinander fummle.

Was wäre der nächste Schritt? Einfach ausbauen und mit Wasser durch jagen...

Grüßle
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: IMG_4435.jpg ( 940.09 KB )
Titel: Bleistift Schlauch
Information:
Chris02
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Kassel
Beiträge: 2861
Dabei seit: 05 / 2008
Karma: 210
Wissensstand: Dipl. für Fernsehtechnik
Betreff:

Re: FINLUX W 125 FIN

 · 
Gepostet: 09.09.2019 - 22:30 Uhr  ·  #6
Eine Zwischenfrage. Hört die Maschine auf Wasser zu holen, wenn das Error Lämpchen angeht oder holte sie un unterbrochen weiter Wasser und pumpt es parallel einfach nur ab?
kaputtewaschmaschine
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 09 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: FINLUX W 125 FIN

 · 
Gepostet: 09.09.2019 - 23:40 Uhr  ·  #7
Die holt Non-Stop Wasser und pumpt es parallel wieder ab, so ab dem Error Lämpchen leuchtet - macht die Gute das.
Chris02
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Kassel
Beiträge: 2861
Dabei seit: 05 / 2008
Karma: 210
Wissensstand: Dipl. für Fernsehtechnik
Betreff:

Re: FINLUX W 125 FIN

 · 
Gepostet: 10.09.2019 - 07:07 Uhr  ·  #8
Also holt deine Maschine unendlich lange Wasser wenn du ihr dieses oder den Strom nicht abdrehst?

Dann hast du ein Problem mit der Elektronik. Traust du dir den Ein-/Ausbau der Elektronik zu? Dann kann ich dir sicherlich mit einer Reparatur helfen. Meld dich dazu einfach per Mail
chris02gsm@gmail.com
kaputtewaschmaschine
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 09 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: FINLUX W 125 FIN

 · 
Gepostet: 10.09.2019 - 11:20 Uhr  ·  #9
Ja es roch auch die letzten Wochen vor der Störung verschmort und ich komme von einem technischen Gymnasium, sollte ich schon schaffen aber über welches Bauteil reden wir?
Chris02
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Kassel
Beiträge: 2861
Dabei seit: 05 / 2008
Karma: 210
Wissensstand: Dipl. für Fernsehtechnik
Betreff:

Re: FINLUX W 125 FIN

 · 
Gepostet: 10.09.2019 - 13:01 Uhr  ·  #10
Das weiß ich auch erst wenn ich an der Elektronik gemessen habe. Aber du könntest schonmal die Platine ausbauen und Fotos posten. Dann gucken wir mal. Wenn es wirklich gerochen hat, hast du vielleicht Glück und man sieht was.
kaputtewaschmaschine
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 09 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: FINLUX W 125 FIN

 · 
Gepostet: 10.09.2019 - 19:10 Uhr  ·  #11
Chris02
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Kassel
Beiträge: 2861
Dabei seit: 05 / 2008
Karma: 210
Wissensstand: Dipl. für Fernsehtechnik
Betreff:

Re: FINLUX W 125 FIN

 · 
Gepostet: 10.09.2019 - 20:51 Uhr  ·  #12
Ich kann auf den Bildern nicht viel erkennen. Aber verranzt sieht da nichts aus. Die Diode ist wegen dem Kohlenabrieb etwas schwarz, das kannst du einfach abwischen, wenn es dich stört. Ansonsten sind mal ein paar Tropfen Wasser Richtung Platine gelaufen, sieht auf den Bildern nicht so schlimm aus, musst du beurteilen.
Du solltest aber die Platine mal ausbauen, denn die interessanten Bauteile sind auf der anderen Seite.
kaputtewaschmaschine
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 09 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: FINLUX W 125 FIN

 · 
Gepostet: 10.09.2019 - 22:55 Uhr  ·  #13
Also auf der anderen Seite hat es eine kleine verschmorte Autobahn. :-)

Erkennt man das auf dem Handyphoto?
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Screen Shot 2019-09- … 6.08.png ( 839.87 KB )
Titel:
Information:
Chris02
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Kassel
Beiträge: 2861
Dabei seit: 05 / 2008
Karma: 210
Wissensstand: Dipl. für Fernsehtechnik
Betreff:

Re: FINLUX W 125 FIN

 · 
Gepostet: 10.09.2019 - 22:59 Uhr  ·  #14
Viel erkennt man nicht. Sieht aber danach aus, als ob es durch Wassereintritt gekommen ist.

Traust du dir die Rep zu? Dann ab ans Werk, messen, Teile suchen etc. Gezieltere Hilfestellung über Fotos wird ziemlich unmöglich sein, da hier reverse Engineering angesagt ist.
Ansonsten steht mein Angebot noch.
kaputtewaschmaschine
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 09 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: FINLUX W 125 FIN

 · 
Gepostet: 10.09.2019 - 23:18 Uhr  ·  #15
Ich würde einfach die ganze Platine tauschen aber diese Steckverbindung macht mir Sorgen. Ist das nur verschmortes Plastik oder sind die Kabel hinüber, was meinst du?
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Screen Shot 2019-09- … 5.34.png ( 774.44 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: Screen Shot 2019-09- … 6.12.png ( 520.26 KB )
Titel:
Information:
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

FINLUX, 125, FIN