Das Elektronik-Portal
 

Goldstar - Hifiturm leider kein Typschilt Nutzung des Phonoe

rotti
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7
Dabei seit: 12 / 2009
Karma: 0
Betreff:

Goldstar - Hifiturm leider kein Typschilt Nutzung des Phonoe

 · 
Gepostet: 31.10.2011 - 20:16 Uhr  ·  #1
Hersteller: Goldstar - Hifiturm

Typenbezeichnung: leider kein Typschilt

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Nutzung des Phonoeingangs mit dem Satreceiver

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo !
Ich möchte gern einen kleinen Goldstarturm zur Wiedergabe der Musiksender vom Satreceiver nutzen. Leider übersteuert das Gerät am genannten Eingang. Man kanns nicht anhören. Was könnte ich tun um hier Abhilfe zu schaffen? Mit dem Lötkolben kann ich umgehen .
lg Frank
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3786
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1509
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Goldstar - Hifiturm leider kein Typschilt Nutzung des Phonoe

 · 
Gepostet: 31.10.2011 - 21:40 Uhr  ·  #2
Hallo,

der Phono-Eingang ist dafür erst mal leider nicht geeignet.
Der ist für viel kleinere Pegel ausgelegt - wie eben von einem Plattenspieler kommend.
Einschließlich Entzerrung (Bassanhebung).

Gibt es keine anderen Anschlüsse an dem Hifiturm?
Z.B. Aux?

Gruß
Bernhard
rotti
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7
Dabei seit: 12 / 2009
Karma: 0
Betreff:

Re: Goldstar - Hifiturm leider kein Typschilt Nutzung des Phonoe

 · 
Gepostet: 01.11.2011 - 19:34 Uhr  ·  #3
Hallo Bernhard !
Leider hat der Turm keinen anderen Anschluß/Eingang . Kann man nicht die Verstärkung sowie Baßanhebung umgehen/ausschalten ? Schade das kein Schaltplan vorhanden ist .
lg Frank
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3786
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1509
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Goldstar - Hifiturm leider kein Typschilt Nutzung des Phonoe

 · 
Gepostet: 01.11.2011 - 21:13 Uhr  ·  #4
Hallo Frank,

ja, das kann man natürlich schon. Wenn aber zum Gerät nichts vorhanden ist, muß man den Schaltplan im betreffenden Bereich herauszeichnen, damit man entscheiden kann, was man umbauen muß!
Also das ist nicht so ganz einfach.

Es gibt aber (mit Qualitätseinbuße) eine Art Vorschaltnetzwerk, das man VOR den Eingang (also außerhalb des Gerätes) schaltet.
Da müßte ich mal gurgeln, sowas hab ich schon mal gesehen!

Gruß
Bernhard
Tubes&More
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Regensburg
Beiträge: 31
Dabei seit: 11 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Goldstar - Hifiturm leider kein Typschilt Nutzung des Phonoe

 · 
Gepostet: 30.11.2011 - 19:41 Uhr  ·  #5
Hallo Frank,

für solche Fälle gibt es passive Adapter zum Davorschalten. Diese werden auch häufig bei 'alten' DJ-Mischpulten verwendet, um z.B. Notebooks oder MP3-Player an evtl. vorhandene, unbenutzte Phono-Eingänge anzuschließen. Die Bassanhebung des Phonovorverstärkers wird linearisiert und der Line-Pegel auf Phono-Niveau gesenkt.
Selberbauen ist keine Hexerei (Plan z.B. in Elektor, das hieß damals 'Anti-RIAA') oder aber fertig kaufen.
z.B. SC112 von Vivanco. Such' mal nach CD / Line / Phono / Adapter o.ä.

Gruß,
Lothar
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Goldstar, Hifiturm, leider, Typschilt, Nutzung, Phonoe