Das Elektronik-Portal
 

Grundig M 84-211/8 CUC 1829

wwwerftzu
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Münster
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 28.01.2005 - 19:07 Uhr  ·  #1
Hallo.
habe folgendes Problem: mein Fernseher Grundig M 84-211/8 CUC 1829
ist auf ein Mal ausgegangen. Beim eingeschaltetem Schalter die Leuchtdiode leuchtet, der Kanalanzeiger leuchtet nicht. Kein Ton, kein Bild.
Den Schalter habe ich uberprüft. Beim einschalten mit dem Knopf,macht er ganz normalen Bum Geräusch.
Kann mir einer helfen?
Wäre nicht schlecht mit einem Schaltbild.
Danke im voraus.
Grundig-info
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1394
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 28.01.2005 - 20:02 Uhr  ·  #2
Ich schätze mal das Hauptnetzteil läuft nicht.
TV-Troubleshooter
Hiwi
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Birgland
Beiträge: 1796
Dabei seit: 05 / 2003
Karma: 38
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Netzteilfehler?

 · 
Gepostet: 28.01.2005 - 22:30 Uhr  ·  #3
Um hier konkret weiterhelfen zu können, bräuchten wir noch genauere Angaben. Was hast Du schon gemessen?
Ist die Spannung vom Stby Netzteil richtig vorhanden?
Sind sekundäre Kurzschlüße vorhanden?
wwwerftzu
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Münster
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 30.01.2005 - 12:48 Uhr  ·  #4
Guten Tag.

Die Spannung vom Stby netzteil ist 19 V.
Was ich noch zu zeit bemerkt habe der Kanalanzeiger leuchtet ganz kurz auf und die leuchtdiode vom Netzschalter blinkt auch, aber leuchtet immer.
was braucht man um sekundäre Kurzschlüsse zu messen?
Ich habe nur ein ganz Normales biliges Messgerät.

MfG Tobi
Grundig-info
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1394
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 30.01.2005 - 16:20 Uhr  ·  #5
Zitat
Die Spannung vom Stby netzteil ist 19 V.
Sollte eigentlich 15V sein (Pin 3 IC61001).

Sekundär Test: Multimeter an D61016 (Kathode). Im Normalfall sollten ~140Volt anstehen (+A). Pumpt die Spannung im Takt von ca. 1Sek. ist höchstwahrscheinlich ein Kurzschluss auf der Sekundär Seite (z.B. T53001).
wwwerftzu
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Münster
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 30.01.2005 - 17:03 Uhr  ·  #6
Hallo.

Zuerst schönen Dank.

Ich habe am Pin 3 IC61001 (CUC 1828 weil ich kein CUC 1829 habe, aber siet sehr identisch) 3,7 V gemessen.
An D61016 habe ich immer wechselnde Spannung von 10 bis 33 V.
kann man jetzt sagen was hier kaput ist?

MfG Tobi
Grundig-info
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1394
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 30.01.2005 - 17:10 Uhr  ·  #7
3,7V ist viel zu wenig. Wo hattest du denn die 19V gemessen?
wwwerftzu
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Münster
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 30.01.2005 - 21:03 Uhr  ·  #8
Am grünen Stecker der aus der Stby Platine zu Hauptplatine geht ST-UB2.
wwwerftzu
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Münster
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 30.01.2005 - 21:30 Uhr  ·  #9
Hallo.

Jetzt habe ich das rausgefunden.
Die Spannung am am Pin 3 IC61001 ist 14,1 V.
Die Spannung an D61016 ist fast 145 V und stabil.

MfG Emanuel
Grundig-info
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1394
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 30.01.2005 - 22:42 Uhr  ·  #10
Schon nachgelötet?
wwwerftzu
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Münster
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 31.01.2005 - 07:36 Uhr  ·  #11
Ja, aber es funktioniert immer noch nicht.

Tobi
Kulle
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 755
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 31.01.2005 - 13:50 Uhr  ·  #12
Hallo, Vert. schon überprüft???
G.Kulle
wwwerftzu
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Münster
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 31.01.2005 - 15:46 Uhr  ·  #13
Hallo.

Konntest du mir erklären, wie das geht.
Leider bin ich kein Spezi.

MfG Tobi.
Kulle
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 755
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 01.02.2005 - 09:35 Uhr  ·  #14
Hallo, miß mal gob auf Schluß ! verfolge in Richtung Spannungsversorgung auf def Dioden ! evtl. Elko´s !!
G.Kulle
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Grundig, 842118, CUC, 1829