Das Elektronik-Portal
 

Grundig 32GHB5715 Streifen/Balken am Bildrand

Dieterr
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 81
Dabei seit: 04 / 2020
Karma: 6
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Grundig 32GHB5715 Streifen/Balken am Bildrand

 · 
Gepostet: 29.04.2020 - 12:35 Uhr  ·  #1
Hersteller: Grundig

Typenbezeichnung: 32GHB5715

Inverter:

Chassi:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Streifen/Balken am Bildrand

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Ja, als PDF



Hallo,
nur bevor ich ihn ganz abschreibe: Panelschaden? Habe nach Backlightdefekt wieder aufgebaut, so weiß ich nicht, ob das schon vorher da war, oder vom Wiederzusammenbau.
Am rechten Bildrand ist ein dauerhafter heller Streifen.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: IMG_1863.JPG ( 40.13 KB )
Titel:
Information:
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1835
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 81
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Grundig 32GHB5715 Streifen/Balken am Bildrand

 · 
Gepostet: 29.04.2020 - 13:01 Uhr  ·  #2
Hallo!
Meine Vermutung: Klebeverbindungen der Flexbänder zwischen Glas und Leiterkarte haben sich gelöst. Manchmal kann man mit Druck auf die Stelle (meist am Glas) Veränderungen dieser Effekte erzeugen, aber dauerhaft reparabel ist das nicht. Mit Gummistückchen zusätzlichen Anpreßdruck erzeugen wird als Abhilfe in manschen Videos gezeigt, aber das ist keine dauerhafte Lösung. Leider dann: Irreparabel.
Receiverlöter
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: 25821 Bredstedt Schleswig-Holstein
Alter: 50
Beiträge: 129
Dabei seit: 11 / 2012
Karma: 0
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Grundig 32GHB5715 Streifen/Balken am Bildrand

 · 
Gepostet: 29.04.2020 - 13:31 Uhr  ·  #3
Ich kann mich da Lötspitze nur anschliessen: Ist mir auch schon passiert, Übergang Flexband zum Displayglas einrissen durch unvorsichtige Behandlung, die sind sehr empfindlich. Leider nicht reparabel.

Hast du da neue Stripes verbaut: Ich suche noch 3x 2015ARC320_3228_ART07
Dieterr
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 81
Dabei seit: 04 / 2020
Karma: 6
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Grundig 32GHB5715 Streifen/Balken am Bildrand

 · 
Gepostet: 29.04.2020 - 16:13 Uhr  ·  #4
Danke, habe ich befürchtet. Drucktests hatten keinen Erfolg. Wenn ich wüsste, welche Verbindung genau ich drücken muss, wäre es einfacher. Möglicherweise probiere ich es mal mit einem Spiegel damit gleichzeitig von oben drücken und unten schauen einfacher wird :)
Ich rede mir aber erst mal ein, das Problem war vorher schon da. Beweisen lässt es sich ja nicht.

Nein, keine neuen Strips (zum Glück), siehe hier meine Fragen zum Rework. Melde dich einfach, falls dennoch Interesse hast. Ich habe sie mit vollen 300mA getestet.
HermannS
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 53
Beiträge: 1881
Dabei seit: 10 / 2016
Karma: 59
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Grundig 32GHB5715 Streifen/Balken am Bildrand

 · 
Gepostet: 29.04.2020 - 19:00 Uhr  ·  #5
Eigenartig schmaler Balken. Zu schmal für einen kompletten Driver-Ausfall. Könnte auch ein Bruch im Flachbandkabel vom Panel sein.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1835
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 81
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Grundig 32GHB5715 Streifen/Balken am Bildrand

 · 
Gepostet: 29.04.2020 - 22:06 Uhr  ·  #6
Sach´ ich ja....
Dieterr
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 81
Dabei seit: 04 / 2020
Karma: 6
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Grundig 32GHB5715 Streifen/Balken am Bildrand

 · 
Gepostet: 30.04.2020 - 19:05 Uhr  ·  #7
Gut, dann nehme ich das Teil zum weiteren Lernen und Testen. Erster "Erfolg": nach kräftigem! Rupfen am Anschluß Flexkabel zu LCD wurde der Streifen breiter. Dummerweise war der Verbinder T-Con zum LCD einmal nicht fixiert, jetzt habe ich auch noch dauerhafte Farbfehler :D Das wacklige Kabel hat wohl das T-Con beschädigt.

Aber eine Frage habe ich dennoch: um was handelt es sich bei dem dünnen Metallplättchen auf dem Flexkabel? Das wurde beim Betrieb richtig warm.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: IMG_1878.JPG ( 44.55 KB )
Titel:
Information:
HermannS
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 53
Beiträge: 1881
Dabei seit: 10 / 2016
Karma: 59
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Grundig 32GHB5715 Streifen/Balken am Bildrand

 · 
Gepostet: 30.04.2020 - 21:17 Uhr  ·  #8
Das sind COF = chip on foil. Die berüchtigten Driverchips, die oft kaputt gehen. Bei denen kommt hinten für jede Pixelspalte eine Leitung raus.
Dieterr
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 81
Dabei seit: 04 / 2020
Karma: 6
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Grundig 32GHB5715 Streifen/Balken am Bildrand

 · 
Gepostet: 30.04.2020 - 21:31 Uhr  ·  #9
Danke. Bisher dachte ich die Treiberchips sitzen nur auf dem T-Con. Dass auf der Folie auch noch Chips verbaut sind, macht einen Folientausch natürlich komplizierter als gedacht. Das angedachte Thema "manuelles bonden" hat sich damit auch erledigt, weil unsinnig wenn der Chip defekt ist.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1835
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 81
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Grundig 32GHB5715 Streifen/Balken am Bildrand

 · 
Gepostet: 30.04.2020 - 21:40 Uhr  ·  #10
Hallo!
Das wäre interessant: "Manuelles bonden"...diese Flexstreifen auf das Glas bzw. auf die Leiterkarte? Hat hier noch nie jemand geschafft, denn die Verbindung ist eine Verklebung mit "Anisotropic conductive film".
ACF
Wie sollte diese Bondung funktionieren, laß´mal den Chip beiseite?
HermannS
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 53
Beiträge: 1881
Dabei seit: 10 / 2016
Karma: 59
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Grundig 32GHB5715 Streifen/Balken am Bildrand

 · 
Gepostet: 30.04.2020 - 23:04 Uhr  ·  #11
Die Decodierung des LVDS-Signals vom Mainboard geht zweistufig. Das TCON fährt einen Zeilenscan von oben nach unten, genau wie ein alter Röhrenfernseher, und gleichzeitig werden die Spalten adressiert. Die Driver schlüsseln die Adressierung auf einzelne Leiterbahnen der Matrix auf. Jeder Driver übernimmt einen Teil von der Matrix. Source-Driver für die Spalten, Gate-Driver für die Zeilen. Source&Gate deswegen, weil jedes LCD-Pixel mit einem FET-Transistor zusammenhängt.

Ob ein Driver, Leitungen oder das Bonding defekt sind, lässt sich teilweise an spezifischen Fehlerbildern festmachen - manchmal auch nicht .

Manuelles Bonden - vergiss es. Nur Maschinen können sowas.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Grundig, 32GHB5715, StreifenBalken, Bildrand