Das Elektronik-Portal
 

Grundig M70-1690..

RipeSkycer
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 14
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Grundig M70-1690..

 · 
Gepostet: 24.07.2004 - 16:28 Uhr  ·  #1
Hallo an alle TV-Junkies,

es geht um das Grundigmodell siehe Titel, eingebaut ist Chassis CUC 1961

Das bild ist in Grundig-typischer Art unscharf während des Betriebs geworden.

Höchstwahrscheinlich handelt es sich um die beiden WIMA Kondensatoren 1.5nF 6kV auf dem Board der dynamische Fokusierung, richtig?

Nun aber noch etwas anderes, nämlich zur Kaskade: dieses grüne ERA-Bauteil hat vom weißen Regler, quer zum gesamten Bauteil (nicht längs) einen leichten Riss. Hat dieser Auswirkungen auf die Funktion des Bauteils?
Anzumerken ist noch, daß der Fernseher ab und zu sporadisch sich abschaltete, und ich denke man kann das Geräusch dabei schon, wie im Forum andersweitig geschrieben, als Knall bezeichnen.. es klang meist wie ein kurzer flooopp - das Gerät ging jedoch wieder anzuschalten - entweder via Schalter oder Fernbedienung.

Meine Frage nun: ist es nun ratsam die Kaskade mit auszutauschen, da sie ja nicht unbedingt günstig im Gegensatz zu den Kondensatoren ist, oder kann der sporadische Standby-Abfall auch mit den Kondensatoren zusammenhängen? Oder wurden diese gar durch die Kaskade geschädigt?

Wie kommt es generell dazu das gerade diese Hochspannungskondensatoren so oft ausfallen? und woher kommt der Riss in der Kaskade? durch Wärmeentwicklung? fehlerhafte Herstellungstoleranzen?

Bedanke mich jetzt schon für eure Antworten.

Ripe.

ps: wie ist man auf die Chassisbezeichnung gekommen? habe zuerst gedacht es ist eine Abwandlung eines Modells aus dem Jahre 61... aber als 16:9 Variante???
Grundig-info
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1394
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M70-1690..

 · 
Gepostet: 24.07.2004 - 20:13 Uhr  ·  #2
Zitat
Höchstwahrscheinlich handelt es sich um die beiden WIMA Kondensatoren 1.5nF 6kV auf dem Board der dynamische Fokusierung, richtig?
Sehr gut möglich. Könnte aber auch die Kaskade sein.

Zitat
Nun aber noch etwas anderes, nämlich zur Kaskade: dieses grüne ERA-Bauteil hat vom weißen Regler, quer zum gesamten Bauteil (nicht längs) einen leichten Riss. Hat dieser Auswirkungen auf die Funktion des Bauteils?
Die Kaskade ist im A... und MUSS gewechselt werden. Den TV sollte man nicht mehr mit der defekten Kaskade laufen lassen, sonst kannst du noch ganz andere Sachen himmeln (z.B. Feature Box).

Die Chassis bezeichnung hat nichts mit dem Datum zu tun. Ist eher eine fortlaufende Nummer.
golytronic
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Pforzheim
Beiträge: 461
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M70-1690..

 · 
Gepostet: 26.07.2004 - 07:52 Uhr  ·  #3
Nein nicht der Fall, hatte das letzte Woche,die Kondensatoren sind es, dass das Gerät abschaltet die Kaskade, Überschläge. Ich wechselte die Kondensatoren zu erst vund probierte das dann aus. Also beides wechseln war das Ergebnis (hätte ich sowieso gemacht)

MFG

Jürgen
TV-Troubleshooter
Hiwi
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Birgland
Beiträge: 1796
Dabei seit: 05 / 2003
Karma: 38
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Kondensatoren.

 · 
Gepostet: 26.07.2004 - 08:19 Uhr  ·  #4
Bei einer Rißbildung der kaskade muss das Teil raus. Das erspart Dir späteren Ärger.
Zu den Kondensatoren. Aufgrund der hohen Spannungen werden die feinen "Folien" der kleinen Kondensatoren stückweise zerschossen, so daß sich hier die Kapazität immer weiter verringert. Kann man mit dem Kap-Messgerät gut erkennen. Selbst mit dem Auge wird eine leichte Dunkelfärbung unten an der durchsichtigen Seite sichtbar.
Also am besten immer alle beiden auswechseln.
RipeSkycer
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 14
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M70-1690..

 · 
Gepostet: 26.07.2004 - 13:20 Uhr  ·  #5
okay danke, werde also in dem Falle beides wechseln - ob Überschläge zu Stande kamen, kann ich nicht sagen, möchte ich auch nicht wirklich mit der Klopfmethode nach dem Wechsel der Kondensatoren probieren, da der Riß eh vorhanden ist. Da dieses Bauteil über früher oder später sowieso auftzugeben scheint, wechsel ich es lieber aus. Damit komme ich allerdings zum nächsten Problem: Wie holt ihr die Spannung der Röhre runter? Reicht es wenn ich mit einem einfachen Kabel, in brachialer Methode, unter die Gummimuffe gehe und mit der Röhrenmasse entlang der Abschirmung kurzschließe? Ist es notwendig einen hochohmigen Widerstand für den Kilovoltbereich zu verwenden?

Zweites und eigentliches Problem: Die Fokussierung, da die Kaskade einen Regler besitzt, muss ich danach neu justieren? Brauch ich dazu noch ein spezielles Messgerät oder reicht Augenschein (Scharfeinstellung) aus? Im Manual mit den Schaltplänen von Grundig ist für diesen Fall allerdings nichts derartiges beschrieben. Hat der Fernseher ein internes Testbild, welches ich über Menü aufrufen kann (wenn das Bild jetzt scharf wäre könnte ich es suchen =) ?
golytronic
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Pforzheim
Beiträge: 461
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M70-1690..

 · 
Gepostet: 26.07.2004 - 13:24 Uhr  ·  #6
Ein scharfes Auge, eventuell eine Brille.

Jürgen
Grundig-info
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1394
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M70-1690..

 · 
Gepostet: 26.07.2004 - 15:21 Uhr  ·  #7
Der Fernseher hat auch ein internes Testbild :)
RipeSkycer
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 14
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M70-1690..

 · 
Gepostet: 26.07.2004 - 20:32 Uhr  ·  #8
jup, danke das finde ich.

was ist der unterschied zwischen der ero kaskade und der von grundig mit poti? ist die von grundig komplett mit leiterplatte?
Grundig-info
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1394
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M70-1690..

 · 
Gepostet: 27.07.2004 - 19:01 Uhr  ·  #9
Zitat

was ist der unterschied zwischen der ero kaskade und der von grundig mit poti?

Ein Poti sollte an beiden dran sein. Wobei es ja überhaupt keine Grundig Kaskaden gibt.
golytronic
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Pforzheim
Beiträge: 461
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M70-1690..

 · 
Gepostet: 27.07.2004 - 19:30 Uhr  ·  #10
Er meint doch die Grundigplatine mit den 2 Reglern. aber wie soll man da den Unterschied zu einer Kaskade erklären ?

Jürgen
drareg
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Deutschland
Beiträge: 2
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M70-1690..

 · 
Gepostet: 27.07.2004 - 19:51 Uhr  ·  #11
Hallo!
Habe heute genau den gleichen Fehler wieder gehabt.
Bei uns im Betrieb wird die Kaskade im zweifelsfall immer mit gewechselt.
Denn wenn es zum HS-Überschlag kommt kann dies verherende auswirkungen haben!
Featurebox usw. !!!
Gruß Drareg
RipeSkycer
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 14
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M70-1690..

 · 
Gepostet: 28.07.2004 - 12:35 Uhr  ·  #12
Zitat geschrieben von golytronic
Er meint doch die Grundigplatine mit den 2 Reglern. aber wie soll man da den Unterschied zu einer Kaskade erklären ?
Jürgen

Welchen Regler meine ich? hatte mich auf die beiden Kaskaden im OnlineShop von FernsehMaul bezogen, bei dem besagte Grundigkaskade auftauchte. Dazu wollte ich wissen was dies ist. Da auf dem Original ERO Element die Kennung drauf war, habe ich selbiges Element bestellt.

Die Lebensdauer einer heutigen Kaskade scheint mir nicht gerade lang zu sein. (okay.. spannung ist auch höher.. 100hz)
RipeSkycer
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 14
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M70-1690..

 · 
Gepostet: 31.07.2004 - 13:58 Uhr  ·  #13
Gerät funktioniert wieder einwandfrei.


Hat jemand eine zufällig ein paar Tipps, wie man die Geometrieeinstellungen im Service Menü am besten einstellt? Das Gerät schien früher nie wirklich den vollen Bildinhalt dargestellt zu haben.
Grundig-info
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1394
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M70-1690..

 · 
Gepostet: 31.07.2004 - 16:19 Uhr  ·  #14
So einstellen wie es dir gefällt. :)
Wobei 4:3 Sendungen auf dem 16:9 natürlich nie korrekt dargestellt werden. Es sei denn man stellt direkt auf 4:3.

Wie gesagt hat er ein internes Testbild. Damit kann man das am besten einstellen.
golytronic
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Pforzheim
Beiträge: 461
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M70-1690..

 · 
Gepostet: 31.07.2004 - 21:17 Uhr  ·  #15
des absolut korekt !

Jürgen
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Grundig, M701690