Das Elektronik-Portal
 

Grundig MW 82-50/8 Netzteil?

  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2
ronny geng
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: berlin
Beiträge: 9
Dabei seit: 04 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Grundig MW 82-50/8 Netzteil?

 · 
Gepostet: 17.04.2007 - 19:02 Uhr  ·  #1
Hallo,

ich habe dieses Forum beim Suchen nach Fehlerbescheibungen gefunden. Hört sich vielversprechend an!

Mein TV hat folgenden Krankheitsverlauf:

Schon vor einigen Monaten ging er beim Einschalten über den Netzschalter nur in den Standby Mode. Mit der Fernbedienung konnte ich ihn dann aber normal Ein- und Ausschalten. Am Sonntag war es dann so weit. In "Tartort" stimmten die Geometrien nicht mehr! Die vertikalen Linien (z.B. Türen) wurden zur Bildmitte gezogen, das Bild war allerdings noch auf dem kompletten Bildschirm vorhanden. Leider war der Effekt auch auf anderen Programmen zu sehen. Am kommenden Tag gab es nur noch kleine weiße Flecke mittig am oberen und unteren Bildrand, etwa so wie ein Fäscher angeordnet.
Ich habe dann den schweren Kasten geöffnet und viele der schlechten Lötstellen nachgelötet. Nun geht er gar nicht mehr an! Das Netzteil fährt nicht richtig an. Die Elkos nach den Gleichrichtern werden nur kurz geladen, dann schaltet irgendwas das Netzteil wieder aus. Dies wiederholt sich im 0,5 Sekunden Takt.

So, hat da jemand einen heißen Tipp für mich?
Ich weis, an welcher Seite ein Lötkolben heiß wird und wie ich mit einem Oszi umgehen muß. Fehrnseher waren mir aber schon immer ein Graus, da da alles mit jedem zusammenspielt.

Ich freue mich schon auf Eure Antworten.

Gruß
Ronny
digitalfreak
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 116
Dabei seit: 04 / 2007
Karma: 5
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Grundig MW 82-50/8 Netzteil?

 · 
Gepostet: 17.04.2007 - 19:40 Uhr  ·  #2
Hallo Ronny,

ich habe aus dem Grundig FS meiner Mutter auch schon 100 grausame Lötstellen beseitigt. Dabei habe ich auch schon Lötstellen, die "noch" ok waren, kalt gelötet.

Das Zinn bindet mit der Platine sehr schlecht ab. Prüfe die Lötstellen, die du nachgelötet hast, mal mit einer Lupe, ob nicht doch ein Bonbon dabei ist. Besonders bei den Temperatur belasteten Bauteilen etwas kritisch. Oder hast du doch irgendwo eine Brücke gelötet?

Good luck und schau mal,

Ulf
Shunth
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Zittau
Beiträge: 798
Dabei seit: 04 / 2007
Karma: 32
Betreff:

Re: Grundig MW 82-50/8 Netzteil?

 · 
Gepostet: 17.04.2007 - 21:29 Uhr  ·  #3
Hallo,

ist dein im 0,5 Sek. Takt mit Netzteil pumpen zu vergleichen??? Wenn ja dann ziehe den Ablenkstecker für HK. Mache den Lampentest.(60 Watt Birne über Sekundärelko der Zeile) Was für ein CUC Chassis?
Vermute mal den Fehler im NT. Wenn die Lampe brennt dann natürlich nicht da sondern hinterm Wandlertrafo. Denke hast den beim nachlöten gekillt(Brücke etc.)
Kann sein man muß im NT die Schutzschaltung deaktivieren aber dazu müßte man das Chassis wissen.

MfG
ronny geng
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: berlin
Beiträge: 9
Dabei seit: 04 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig MW 82-50/8 Netzteil?

 · 
Gepostet: 17.04.2007 - 21:43 Uhr  ·  #4
Hallo noch mal!

Ich konnte beim Thema erstellen eine Chassis Nummer angeben, sie erscheint aber wohl nicht im Titel?
Hier nun die Nummer, die auf der Rückseite des Gehäuses klebt:

01 43012 5 16 0 029323 1

Ist das die Chassis Nummer?

Auf dem Schaltplan habe ich eine CUC Nummer gefunden: 1929

Gruß
Ronny
Shunth
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Zittau
Beiträge: 798
Dabei seit: 04 / 2007
Karma: 32
Betreff:

Re: Grundig MW 82-50/8 Netzteil?

 · 
Gepostet: 17.04.2007 - 22:01 Uhr  ·  #5
...ne nicht wirklich. Bei Grundig immer beginnend mit CUC. Steht auf der Rückwand vom Gehäuse. Denke rechts unter dem Typ.

MfG
Pewe
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Niedersachsen
Beiträge: 1400
Dabei seit: 01 / 2005
Karma: 67
Betreff:

Re: Grundig MW 82-50/8 Netzteil?

 · 
Gepostet: 17.04.2007 - 22:06 Uhr  ·  #6
Hallo!


Chassis ist ein CUC1929!


Grüsse
Peter
mike46
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 72124 Pliezhausen
Beiträge: 2512
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 23
Betreff:

Re: Grundig MW 82-50/8 Netzteil?

 · 
Gepostet: 17.04.2007 - 22:32 Uhr  ·  #7
Hallo Ronny,
erste Pflicht ist die Suche nach kalten Lötstellen in folgenden Bereichen: Zeilen-Hochspannungsstufe, Vertikalstufe, Netzteil und Bildröhren-Platine.
Nachlöten mache ich immer mit in Spiritus aufgelöstem Kolophonium.Mit einem kleinen Pinsel dieses Flussmittel aufgetragen wirkt fast Wunder.
Mach mal den vorgeschlagenen Lampentest.
Siehe rechts-->Elektronikwissen-->Lampentest
Und miss dabei schon mal die Sekundärspannungen vom Netzteil!
Bei Arbeiten am TV immer den Netzstecker ziehen und den Netzelko entladen!! MfG mike46
ronny geng
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: berlin
Beiträge: 9
Dabei seit: 04 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig MW 82-50/8 Netzteil?

 · 
Gepostet: 18.04.2007 - 17:13 Uhr  ·  #8
....heute abend werde ich mal den Lampentest machen. Bin schon gespannt....

Danke für die Anregungen.

Gruß
Ronny
joschi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Würzburg
Beiträge: 1761
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 93
Betreff:

Re: Grundig MW 82-50/8 Netzteil?

 · 
Gepostet: 18.04.2007 - 18:01 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von mike46
Hallo Ronny,
erste Pflicht ist die Suche nach kalten Lötstellen in folgenden Bereichen: Zeilen-Hochspannungsstufe, Vertikalstufe, Netzteil und Bildröhren-Platine.
Nachlöten mache ich immer mit in Spiritus aufgelöstem Kolophonium.


ich mach das immer mit meinem guten Lötzinn vor allem weil an den meisten Lötstellen das Zinn von Haus aus zu wenig ist.
ronny geng
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: berlin
Beiträge: 9
Dabei seit: 04 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig MW 82-50/8 Netzteil?

 · 
Gepostet: 18.04.2007 - 19:17 Uhr  ·  #10
...so, der Lampentest bringt laut DVM 140V DC mit ca. 10V AC. 143 soll es nach Schaltplan sein, sieht doch ganz gut aus.
Ich messe jetzt mal die Sekundärspannungen nach....

Gruß
Ronny
Shunth
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Zittau
Beiträge: 798
Dabei seit: 04 / 2007
Karma: 32
Betreff:

Re: Grundig MW 82-50/8 Netzteil?

 · 
Gepostet: 18.04.2007 - 19:50 Uhr  ·  #11
....wenn die Lampe geht werden deine Sekundärspannungen i.o. sein. Messeden HOT. Diodenstrecke und Ohmsch. Denke ein Rückschlagkondensator ist kapuut oder kalt gelötet. Bei Philipsröhre immer mal die kleine Platine an der Ablenkeinheit auf Lötstellen prüfen.

MFg
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Grundig MW 82-50/8 Netzteil?

 · 
Gepostet: 18.04.2007 - 19:59 Uhr  ·  #12
Das heist wenn Lampen leuchtet ist das NT in Ortnung
ronny geng
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: berlin
Beiträge: 9
Dabei seit: 04 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig MW 82-50/8 Netzteil?

 · 
Gepostet: 18.04.2007 - 20:21 Uhr  ·  #13
...die Sekundärspannungen sehen nicht schlecht aus. Zwei Spannungen sind allerdings etwas auffällig: einmal eine Spannung +Q, sie soll 8,2-8,8V sein ist aber 10,5V und eine Spannung +C (zur Bildplatte) sie soll 200V sein ist aber nur 160V.

Allerdings ist der Treibertransistor für den Zeilentrafo (für Lampentest ausgebaut) wohl hinüber! Zwischen Kollektor (+) und Basis (-) fließt ein Strom!

Ist es sinnvoll, den Transistor einfach mal zu erneuer? Oder gibt es wohlmöglich eine anderen Grund als die normale "Alterung" für den Ausfall?

Hat da jemand eine Idee?

Gruß
Ronny
mike46
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 72124 Pliezhausen
Beiträge: 2512
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 23
Betreff:

Re: Grundig MW 82-50/8 Netzteil?

 · 
Gepostet: 19.04.2007 - 15:56 Uhr  ·  #14
Hallo Ronny,
es gibt HOT's die haben intern eine Diode zw. E +C!! Dann misst Du in einer Richtung ca. 15Ohm.
Wie ist die Bezeichnung Deines HOT?
Wie sind die Messwerte zw. B-E, B-C, C-E, jeweils auch mit umgepolten Messleitungen(in beiden Richtungen)?
MfG mike46
Pewe
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Niedersachsen
Beiträge: 1400
Dabei seit: 01 / 2005
Karma: 67
Betreff:

Re: Grundig MW 82-50/8 Netzteil?

 · 
Gepostet: 19.04.2007 - 16:51 Uhr  ·  #15
Hallo!


2SC5331!


Grüsse
Peter
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Grundig, 82508, Netzteil