Das Elektronik-Portal
 

Grundig TK24 Tonband wickelt Band, gibt es aber nicht wieder

  • 1
  • 2
  • Seite 2 von 2
DAC324
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Zellingen
Alter: 49
Beiträge: 87
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Grundig TK24 Tonband wickelt Band, gibt es aber nicht wieder

 · 
Gepostet: 15.09.2006 - 10:59 Uhr  ·  #16
Zitat geschrieben von Bertl100

als erstes würde ich mal - wie von röhrenradiofreak schon erwähnt - die köpfe mit alkohol und wattestäbchen putzen.

Das kann nicht schaden. Allerdings KEINEN Brennspiritus nehmen. Der hinterlässt beim Verdunsten gerne mal Rückstände, die man hinterher sehr schlecht weg bekommt.
Zitat

danach würde ich alle möglichen schalter mal betätigen und darauf achten, ob sie wackelkontakte haben.

Aber keine Gewalt! Wenn die Bedienknöpfe abbrechen, ist passender Ersatz nur unter großen Schwierigkeiten oder gar nicht mehr zu besorgen.
Zitat

und danach würde ich überprüfen, ob im gerät papierkondensatoren verbaut sind. falls vorhanden, sollten diese am besten ersetzt werden, vor allem die koppelkondensatoren. aber hierzu bräuchten wir einen schaltplan.


VORSICHT!
Der Fragesteller weiß nicht, was ein Siebelko ist. Er hat demnach keine Elektronikkenntnisse. In dem Gerät treten im Betrieb und teilweise auch NACH DEM AUSSCHALTEN lebensgefährliche Spannungen auf.
Eingriffe in die Schaltung, wie das Wechseln von Bauelementen, verlangen aber gerade hier einige Kenntnisse, sonst gefährdet man nicht nur das Gerät, sondern auch sich selbst!

Ich empfehle Brandy DRINGEND, das Gerät NICHT zu öffnen und statt dessen eine Fachwerkstatt oder einen erfahrenen Elektroniker aufzusuchen, der sich mit so was auskennt.

Bei einer Flasche des Getränks, das den gleichen Namen hat wie sein Nickname, kann man da sicherlich viel erreichen :-D
Woodstock
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Walsrode (Niedersachsen)
Beiträge: 342
Dabei seit: 06 / 2004
Karma: 1
Betreff:

Re: Grundig TK24 Tonband wickelt Band, gibt es aber nicht wieder

 · 
Gepostet: 15.09.2006 - 16:37 Uhr  ·  #17
Zitat
Entschuldigung, aber was ist ein siebelko?


Auch wenn nicht alle hier diese Meinung mit mir teilen mögen hast Du doch eine Antwort auf diese Frage verdient.
Ein Siebelko ist ganz einfach ein Elko, der nach seiner Aufgabe in der Schaltung benannt wurde: Er siebt, und zwar das Netzbrummen aus der Betriebsspannung eines Gerätes.
Dieses kann er tun, da er ja bekanntermassen die elektrische Energie speichert und sie dann wieder abgibt, wenn vom Gleichrichter diese ausbleibt. Wenn dieser aber nicht belastet wird so könnte er theoretisch unendlich lange unter Spannung stehen. Da Röhrengeräte mit Spannungen von teilweise über 300Volt arbeiten musst Du auch nach dem Ausschalten aufpassen, da der Kondensator noch geladen sein könnte.
DAC324
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Zellingen
Alter: 49
Beiträge: 87
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Grundig TK24 Tonband wickelt Band, gibt es aber nicht wieder

 · 
Gepostet: 15.09.2006 - 17:15 Uhr  ·  #18
Zitat geschrieben von Woodstock
Zitat
Entschuldigung, aber was ist ein siebelko?


Auch wenn nicht alle hier diese Meinung mit mir teilen mögen hast Du doch eine Antwort auf diese Frage verdient.
Ein Siebelko ist ganz einfach ein Elko...

Ich sehe jetzt schon die nächste Frage in Brandys Augen: "Was ist ein Elko"? - Berechtigte Frage.
Elko ist ein Kurzwort für Elektrolytkondensator. Die Funktion dieses Bauteils hat Woodstock sehr gut beschrieben.
Da es anscheinend aber nur ganz leise brummt (und das war ja noch, als die Sicherung für die Anodenspannung defekt war!), scheint der Siebelko in Brandys Gerät seine Aufgabe aber noch zu erfüllen. Also kann man ihn in Ruhe lassen.

Der Fehler "Ton zu leise" kann wie hier schon beschrieben an einem verschmutzten oder nicht korrekt eingestellten Tonkopf, Kontaktproblemen in den Schaltern oder verbrauchten Röhren liegen.
Brandy
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bönningstedt
Beiträge: 21
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig TK24 Tonband wickelt Band, gibt es aber nicht wieder

 · 
Gepostet: 15.09.2006 - 17:18 Uhr  ·  #19
Habe mehrfach gelesen, dass man die Restspannung im Gerät gut durch einmaliges Einschalten bei gezogenem Netzstecker "rauslassen" kann.

Mit Hilfe der Ersatzsicherung ist der Betrieb wieder möglich, wobei die leise Wiedergabe auch am verwendeten Band liegen kann...

Jedenfalls danke ich schon mal für die zahlreichen Tipps...
DAC324
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Zellingen
Alter: 49
Beiträge: 87
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Grundig TK24 Tonband wickelt Band, gibt es aber nicht wieder

 · 
Gepostet: 15.09.2006 - 17:23 Uhr  ·  #20
Zitat geschrieben von Brandy
Habe mehrfach gelesen, dass man die Restspannung im Gerät gut durch einmaliges Einschalten bei gezogenem Netzstecker "rauslassen" kann.

Das halte ich, mit Verlaub gesagt, für Unsinn. Die Ladung speichernden Bauteile werden von den Röhren nur dann entladen, wenn diese auch geheizt werden. Das aber ist bei gezogenem Netzstecker nicht möglich.

Im allgemeinen entladen sich die Kondensatoren nach einiger Zeit von selbst. Wenn man ganz sicher gehen will, verbindet man (bei ausgeschaltetem Gerät natürlich!) den Punkt, an dem man eine Ladung befürchtet, über einen so genannten Widerstand mit einem Wert von 1 bis 10 KiloOhm mit dem Chassis des Gerätes und wartet ein paar Sekunden.
Brandy
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bönningstedt
Beiträge: 21
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig TK24 Tonband wickelt Band, gibt es aber nicht wieder

 · 
Gepostet: 15.09.2006 - 17:33 Uhr  ·  #21
Ich vermeide sowieso so gut wie möglich den Handkontakt mit den meisten Bauteilen.
Auch die Sicherung habe ich so sorgfältig als möglich entnommen.
Wankelman
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Köln
Beiträge: 11
Dabei seit: 09 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig TK24 Tonband wickelt Band, gibt es aber nicht wieder

 · 
Gepostet: 18.09.2006 - 12:26 Uhr  ·  #22
Alte Sicherungen gehen zwar manchmal von selbst kaputt, aber das ist sehr selten! Ich befürchte, daß die leise Widergabe ein "richtiger Defekt" ist und kein Kontaltprblem. Vermutlich ist ein weiter oben schon genannter Papierkondensator defekt. Das Gerät sollte in diesem Zustand auf keinen Fall weiter betrieben werden, da noch mehr kaputtgehen kann. Wenn du gut löten kannst, und dir zutraust in dem Gerät nach Anweisungen bestimmte Spannungen zu messen (ohne eine gewischt zu bekommen), dann melde dich nochmal. Sonst gib das Gerät zu einer Reparaturwerkstatt, die sich mit Röhrentechnik auskennt. Bedenke bitte, das in Röhrengeräten auch "mitten in der Schaltung" lebensgefährliche Spannungen auftreten!
DAC324
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Zellingen
Alter: 49
Beiträge: 87
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Grundig TK24 Tonband wickelt Band, gibt es aber nicht wieder

 · 
Gepostet: 19.09.2006 - 12:53 Uhr  ·  #23
Zitat geschrieben von Wankelman
Nich an ´ne Pase pack´n!!

Was ist jetzt genau eine 'Pase'?
Wankelman
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Köln
Beiträge: 11
Dabei seit: 09 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig TK24 Tonband wickelt Band, gibt es aber nicht wieder

 · 
Gepostet: 20.09.2006 - 18:17 Uhr  ·  #24
Ups wie peinlich. Da ist wohl ein Rechtschreibfehler in meiner Signatur. :oops:
Wird sofort in Phase korrigiert.
Hendrik
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: jena
Beiträge: 25
Dabei seit: 09 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig TK24 Tonband wickelt Band, gibt es aber nicht wieder

 · 
Gepostet: 24.09.2007 - 05:57 Uhr  ·  #25
hallo,

sehe mal nach ob sich der Schiebeschalter ( nicht nur der Knopf ), der bei Aufnahme gedrückt wird gangbar ist und nicht festgefressen

nette Grüße
komma
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1
Dabei seit: 12 / 2009
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig TK24 Tonband wickelt Band, gibt es aber nicht wieder

 · 
Gepostet: 06.01.2010 - 18:29 Uhr  ·  #26
Dein Tonkopf ist defekt, wahrscheinlich, weil er mit Wattestäbchen oder ähnlichem gereinigt worden ist.
Auch ich suche einen funktionierenden und passenden Tonkopf zu meinem Tonbandgrät Grundig TK24.

Der Schieber
Stellungen:
Links: Spur 1 beziehungsweise 2
Mitte: Spur 3 bzw 4
Rechts: Beide Spuren, Beispiel: Vortrag mit Hintergrund

Markus
<a href="mailto:marula@bluewin.ch">marula@bluewin.ch</a>
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3751
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1507
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Grundig TK24 Tonband wickelt Band, gibt es aber nicht wieder

 · 
Gepostet: 06.01.2010 - 19:13 Uhr  ·  #27
Hallo,

Zitat
Dein Tonkopf ist defekt, wahrscheinlich, weil er mit Wattestäbchen oder ähnlichem gereinigt worden ist.

Hmm. Das ist aber doch die Standard-Reinigungsmethode für Tonköpfe! Hab bestimmt schon hunderte Audio-Köpfe so gereinigt. Nie was kaputtgegangen!

Gruß
Bernhard
loetkolben0
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 30
Dabei seit: 03 / 2008
Karma: 1
Betreff:

Re: Grundig TK24 Tonband wickelt Band, gibt es aber nicht wieder

 · 
Gepostet: 07.01.2010 - 12:49 Uhr  ·  #28
Hallo Brandy,
nachdem du die defekte Sicherung gefunden hast und hoffentlich eine mit gleichem Wert eingesetzt hast, mache folgendes :
Reinige die Tonköpfe vorsichtig mit Hilfe eines Wattestäbchens und Isopropyl-Alkohol , auf keinen Fall Spiritus nehmen, denn das hinterläßt einen Schmierfilm. Warscheinlich sind die Tonköpfe ( A/W-Kopf und Löschkopf) total braun vom Bandabrieb.
Wenn alles wieder gläntzt, reinige auch noch die metallische Bandführungen mit dem Alkohol.
Danach nimmst du Spiritus und reinigst gründlich die Gummi-Andruckrolle des Gerätes, die bekommst du damit am besten sauber. Wenn alles blitzblank ist, lege ein Band ein und lausche, eventuell muß du den Wahlschalter drehen, je nach aufgenommener Spuren. Wenn du mehrere Bänder hast probier alles durch.
Gruß
loetkolben
RF a. D.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 492
Dabei seit: 12 / 2008
Karma: 18
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Grundig TK24 Tonband wickelt Band, gibt es aber nicht wieder

 · 
Gepostet: 07.01.2010 - 14:20 Uhr  ·  #29
Moin!
Äh, Leude hat denn schonmal einer aufs Datum gekuckt? @ siebenschuh: das war Lautschrift!
Gruß Ron
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Grundig, TK24, Tonband, wickelt, Band