Das Elektronik-Portal
 

Grundig VLE8130

Wintermöwe
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 04 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Grundig VLE8130

 · 
Gepostet: 02.04.2020 - 22:13 Uhr  ·  #1
Hersteller: Grundig

Typenbezeichnung: VLE8130

Inverter:

Chassi:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte):

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo,

ich bin neu im Forum und habe eine Frage zu unserem 10-Jahre alten Fernseher VLE8130 von Grundig.

Es ertönt unregelmäßig ein Störgeräusch.

Wir haben schon viel versucht:
- Receiver zwischengeschaltet (eig. ginge Kabel => TV direkt), um Audioausgang des TV ganz zu umgehen
- Audioausgabe über Stereoanlage genutzt
- Kabel zur Stereoanlage auf S/PDIF umgestellt
- Kabel am TV ersetzt

Leider haben wir immer wieder unregelmäßig dieses Störgeräusch. Ich hoffe der Dateianhang geht mit durch.

Weiss jemand was die Ursache für dieses Störgeräusch sein könnte?

VG
Michael
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Fernseh_Ton.m4a.zip ( 205 KB )
Titel: Störgeräusch
Information: Störgeräusch
thommyX
Junior Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 46
Beiträge: 7238
Dabei seit: 05 / 2008
Karma: 338
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Grundig VLE8130

 · 
Gepostet: 04.04.2020 - 02:04 Uhr  ·  #2
Wintermöwe
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 04 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Re: Grundig VLE8130

 · 
Gepostet: 04.04.2020 - 10:29 Uhr  ·  #3
Chassis ist TP habe ich gerade nachgesehen.
Wintermöwe
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 04 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Re: Grundig VLE8130

 · 
Gepostet: 05.04.2020 - 17:49 Uhr  ·  #4
Hallo, also ich hab den TV heute aufgeschraubt und mal nachgesehen, ob ich etwas entdecke. Die Elkos hat unser Nachbar alle nachgelötet, daher kein Verdacht auf Lötstellenfehler.
Am Netzteil habe ich auch nichts Verdächtiges gesehen. Mir ist aber aufgefallen, dass die Lautsprecher, wenn man sie mit den Fingern andrückt, ein ähnliches Geräusch machen.

Die Lautsprecher habe ich mal alle abgesaugt; die Teile haben ganz schön gestunken. Glaube aber nicht, dass das die Ursache war.

Dann ist mir noch aufgefallen, dass zwei Kunststoffteile an der Seite der Anschlüsse (HDMI, Cinch, Kabek, Antenne) direkt auf der Elektronik aufliegen. D.h. Kunststoff mit Klebestreifen direkt auf der Elektronik. Das sah seltsam aus und ich hab die zwei Kleber (rechteckig mit Loch) mal entfernt.

TV funktioniert wieder ohne Störgeräusche.

Bin Laie.
thommyX
Junior Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 46
Beiträge: 7238
Dabei seit: 05 / 2008
Karma: 338
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Grundig VLE8130

 · 
Gepostet: 07.04.2020 - 01:30 Uhr  ·  #5
Wintermöwe
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 04 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Re: Grundig VLE8130

 · 
Gepostet: 10.04.2020 - 12:40 Uhr  ·  #6
Ja, aber man muss dazu sagen, dass das Nachbarschaftshilfe war und ich daneben stand und mitgearbeitet habe. Also wir haben nichts für eine Reparatur gezahlt, die dann einen neuen Defekt hervorgerufen hat :-)
röhrenradiofreak
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2321
Dabei seit: 03 / 2005
Karma: 354
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Grundig VLE8130

 · 
Gepostet: 10.04.2020 - 12:58 Uhr  ·  #7
Es geht hier nicht darum, ob das etwas gekostet hat. Sondern darum, dass Fehler, die eingebaut wurden, einer anderen Logik folgen als Fehler, die von selbst entstanden sind. Als Reparateur muss man deshalb wissen, ob an einem Gerät schon einmal ein erfolgloser Reparaturversuch vorgenommen wurde, sonst sucht man sich einen Wolf. Dass gilt auch für eine Hilfestellung aus der Ferne. Im schlimmsten Fall hat das Gerät nun zwei Fehler: den ursprünglichen und den neuen, der beim Reparaturversuch dazugebaut wurde. Dass das die Fehlersuche nicht einfacher macht, dürfte klar sein.

Lutz
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Grundig, VLE8130