Das Elektronik-Portal
 

Grundig Xephia 26 LXW 68-5500 Startet nicht

Dani132
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1
Dabei seit: 01 / 2013
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Grundig Xephia 26 LXW 68-5500 Startet nicht

 · 
Gepostet: 15.01.2013 - 18:23 Uhr  ·  #1
Hersteller: Grundig

Typenbezeichnung: Xephia 26 LXW 68-5500

Inverter:

Chassi:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Startet nicht

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo allerseits,

das oben genannte Fernsehgerät lässt sich nicht mehr einschalten. Ich drücke auf den Knopf, des Lämpchen leuchtet kurz grün auf, dann aber gleich auf rot und es kommt kein Bild. Ton gibt es auch nicht, es macht nur einmal kurz "klack" wenn ich den Schalter betätige.

Erste Anzeichen für den Ausfall waren, dass er länger gebraucht hatte um zu starten.

Ich habe bereits etwas recherchiert und angenommen, es liegt an defekten Elkos. Also habe ich den Fernseher aufgemacht. Hier im Forum wurde beschrieben, dass man die Elkos mit einem Fön aufwärmen kann und der Fernseher sich dann einschalten lässt. Man könne dann durch Abkühlen den defekten Elko ausfindig machen und austauschen.
Nachdem ich jedenfalls den Fernseher aufgemacht habe, habe ich erst Bereichsweise die Elkos aufgewärmt und versucht den Fernseher zu starten. Am Ende dann alle, jedenfalls will er ums verrecken nicht starten.

Ich frage mich, ob ich das richtig gemacht habe oder an was der Fehler noch liegen könnte.
Wie warm müssen die Elkos mindestens sein?

Grüße Daniel
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: IMG_0019.JPG ( 803.51 KB )
Titel: Platte
Information:
thommyX
Junior Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 47
Beiträge: 7735
Dabei seit: 05 / 2008
Karma: 364
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Grundig Xephia 26 LXW 68-5500 Startet nicht

 · 
Gepostet: 16.01.2013 - 00:29 Uhr  ·  #2
Die Elkos schauen auf dem ersten Blick ganz gut aus, nicht gewölbt, hat allerdings nicht immer was zu sagen. Bis auf C30 oben am Stecker, den kann ich nicht genau erkennen. Naja den kontrollieren. Das NT ist ein Beko ZR1910 oder GDP-002 ist ds gleiche. SM gibt es im www genug. Kontrollieren solltest du auf jeden Fall IC8, R89,Q5,Z1 auf der Oberseite. Dann geht auf die Unterseite dort stehen keine Kennzeichnungen.Deshalb das SM. Unterhalb sitzt das IC11 UC3843, direkt dort drüber ein Widerstand mit 151 drauf den messen.Direkt dort drüber ein 4R7 sollte der durch sein ist das IC auch hin.
Gruß Thomas
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Grundig, Xephia, LXW, 685500, Startet