Das Elektronik-Portal
 

Humax LDE-40A PSU liefert nicht alle Spannungen

nixiegurke
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 01 / 2011
Karma: 0
Betreff:

Humax LDE-40A PSU liefert nicht alle Spannungen

 · 
Gepostet: 13.01.2011 - 22:02 Uhr  ·  #1
Hersteller: Humax

Typenbezeichnung: LDE-40A

Inverter: ---

Chassi: ---

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): PSU liefert nicht alle Spannungen

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo zusammen!
da hier ja einige kluge Köpfe unterwegs sind, trau ich mich mal und frage einfach mal nach.
Ich selbst bin leider nicht sehr elektronikkundig, automatisiere aber ab und an mit PICs und Atmels etwas simples in meiner Wohnung (Relaisplatine auf Lochraster krieg ich auch noch hin). Daher will ich nicht klein beigeben sondern die Glotze wieder in Gang bringen :)

Zum Problem:
Der (gute aber alte) Fernseher aus dem Discounter wollte von heute auf morgen nicht mehr.

Symptom:
Standby-LED schaltet auf grün, Relais ziehen an, Hintergrundbeleuchtung bleibt aus, kein Ton kein Bild. ganz leises regelmäßiges geräusch aus den Lautsprechern. Die üblichen verdächtigen Elkos habe ich erstmal getauscht, was aber keine Besserung brachte.
Als ich die Netzteilplatine "Samsung BN96-02023A" überprüft habe ist mir aufgefallen das die Versorgung für die Inverterboards (24V) stimmt. Allerdings gibt es noch eine "PWR-ON" Leitung auf jeder Zuleitung zu den Invertern, die evtl. so etwas wie den Ein/ausschalter für die Inverter darstellt. Diese Leitung wollte ich nicht einfach belasten oder auf High ziehen, da ich nicht weiß was für Bauteile auf der anderen Seite sitzen. Ich würde es gerne testen, aber vielleicht habt Ihr ja eine Idee wie ich dies gefahrlos testen kann.

Die Versorgung für das Mainboard (12V, 13V, etc.) liefert auf der 12 und 13 V schiene gerade mal 8V , sogar am Eingang der Spannungsregler für diese Spannungsschienen liegt nur 8V an, klar dass der nicht auf 12 runterregeln kann. Ich habe das Gefühl das der Trafo (für die Mainboardversorgung) ein Problem hat. oder der Fehler auf der Primärseite liegt. Evtl. gibt es auch hier eine Power-Good Rückmeldung (hab da ein paar optokoppler gesehen) die dafür sorgt das der Trafo gar nicht bestromt wird.... Fragen über Fragen. Wie gesagt, der Fehler liegt definitiv vor den Elkos für diese Spannungsschienen.

Evtl. kennt sich einer mit dem Netzteil aus, hat Ersatzteil oder andere Ideen was ich tun kann. Ich möchte den Fehler gerne eingrenzen. Ich bin nicht faul, löte gerne jedes Bauteil aus, messe und dokumentiere was das Zeug hält. Leider übersteigt so ein komplexes Netzteil meine Kenntnisse, so das ich behaupte "Ich brauche Euch!"

Für sachdienliche Hinweise verteile ich gerne gutes Karma !

vielen Dank für eure Hilfe!
Holger
nixiegurke
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 01 / 2011
Karma: 0
Betreff:

Re: Humax LDE-40A PSU liefert nicht alle Spannungen

 · 
Gepostet: 17.01.2011 - 20:05 Uhr  ·  #2
Ich schiebs mal ganz frech nach oben. Hier sind so viele Profis, dass evtl jemand helfen kann .
Danke und Gruß,
Holger
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Humax, LDE40A, PSU, liefert, Spannungen