Das Elektronik-Portal
 

Imperial twist (28") Vertikalablenkung bricht zusammen

Jobo
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 11 / 2008
Karma: 0
Betreff:

Imperial twist (28") Vertikalablenkung bricht zusammen

 · 
Gepostet: 15.11.2008 - 22:31 Uhr  ·  #1
Hersteller: Imperial

Typenbezeichnung: twist (28")

Chassi: ditg70sc4w0

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Vertikalablenkung bricht zusammen

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Habe den Fernseher per Kleinanzeige erworben. Bild ist zunächst normal und klar. Nach ca. 1 Minute schrumpft es in der Vertikalen auf ca. 1 cm Breite, wenige Sekunden danach schaltet der Fernseher komplett ab. Das Verhalten ist reproduzierbar. Die Einstellung automatisch Aus ist per Fernbedienung ausgeschaltet. Da kein Schaltplan vorhanden: gibt es irgendwo einen Schaltplan ? Wo sollte ich anfangen, zu suchen ?

:?:
jahnservice
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4331
Dabei seit: 02 / 2008
Karma: 455
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Imperial twist (28") Vertikalablenkung bricht zusammen

 · 
Gepostet: 15.11.2008 - 22:39 Uhr  ·  #2
Gerät ist mir leider nicht bekannt. Ich würde zuerst die Lötstellen am und um den Vertikalendstufen-IC kontrollieren und in der Folge sauber nachlöten.
Z1013
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: 0....
Alter: 66
Beiträge: 2864
Dabei seit: 09 / 2006
Karma: 390
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Imperial twist (28") Vertikalablenkung bricht zusammen

 · 
Gepostet: 16.11.2008 - 09:58 Uhr  ·  #3
Was steht denn noch auf der Rückwand und dem Chassis?
Die Chassis-Bezeichnung wäre erst einmal wichtig.
Ist ein IC in der Vertikalendstufe verbaut ?
Jobo
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 11 / 2008
Karma: 0
Betreff:

Re: Imperial twist (28") Vertikalablenkung bricht zusammen

 · 
Gepostet: 16.11.2008 - 11:24 Uhr  ·  #4
Hallo und schönen Dank für die schnellen Antworten am Sonntagmorgen!

Auf der Rückwand des Geräts steht:

DITG70SC4W0

COD TEC 47856311000 TWIST (28") FOIT 962

Ser.No. 0111028985


Sonst nichts weiter. Hilft das ?

Gruß

Jobo
Z1013
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: 0....
Alter: 66
Beiträge: 2864
Dabei seit: 09 / 2006
Karma: 390
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Imperial twist (28") Vertikalablenkung bricht zusammen

 · 
Gepostet: 16.11.2008 - 11:39 Uhr  ·  #5
Also ich kann da nichts finden.
Jobo
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 11 / 2008
Karma: 0
Betreff:

Re: Imperial twist (28") Vertikalablenkung bricht zusammen

 · 
Gepostet: 16.11.2008 - 13:30 Uhr  ·  #6
Auf der Platine finden sich folgende Angaben:

FPC2001.0
53000I04ITW100
20-06-2001

sowie ein gelber Aufkleber:
TE25" 28" PAL/BG
ATTIVO NO CING
9018001021TW28
24/10/01

Die Bildröhre ist eine THOMSON A66EHJ13X01 08-04-01.

Platine ist sehr staubig, aber ansonsten auf den ersten Blick unauffällig. Elektrolytkondensatoren haben normale Form, keine Verbrennungsspuren o.ä. an Bauteilen oder auf der Platine.
Z1013
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: 0....
Alter: 66
Beiträge: 2864
Dabei seit: 09 / 2006
Karma: 390
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Imperial twist (28") Vertikalablenkung bricht zusammen

 · 
Gepostet: 16.11.2008 - 13:45 Uhr  ·  #7
Das sieht schon besser aus.
Chassis ist ein Formenti FPC2001 Twist !
Gucke erst mal am IC11 TDA8351 nach kalte Lötstellen.
Jobo
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 11 / 2008
Karma: 0
Betreff:

Re: Imperial twist (28") Vertikalablenkung bricht zusammen

 · 
Gepostet: 17.11.2008 - 23:47 Uhr  ·  #8
Hallo liebe Fernsehreparaturspezialisten 👼 ,
danke für die Vorschläge. Die Lötstellen auf der ganzen Platine sehen eigentlich gut aus - lediglich 2 im Bereich Zeilentrafo sind offensichtlich händisch nachgelötet worden, aber optisch auch ok. Ganz im Gegensatz zur sonstigen Platine, auf der überall kleinste Lotrückstände kleben (zu klein, um einen Kurzschluss zu verursachen, könnten allenfalls erhöhte kapazitive Belastung bedeuten). Ansonsten gibt es auch geringe Mengen einer eingetrockneten weißlichen Flüssigkeit auf der Lötseite (Milch ?), aber keine Spuren bei Bauteile auf der Oberseite, aus denen dies stammen könnte.

Ich habe die Lötstellen nachgelötet - ohne dauerhafte Änderung des Fehlers. :? Nach wie vor bricht die Vertikalablenkung einige Minuten nach Einschalten auf ca. 1 cm Bildhöhe zusammen. Wenige Sekunden später schaltet der Fernseher ganz ab. Das weitgehend reproduzierbare Verhalten ist m.E. auch nicht typisch für kalte Lötstellen. Vielmehr würde ich einen thermischen Effekt vermuten ( :idea: ? schlechte thermische Verbindung zum Kühlblech ?) oder eine Schädigung des ICs (wodurch ?).

Nach der Information über den Platinenhersteller habe ich einen Schaltplan heruntergeladen - leider sind in diesem keine Spannungswerte für die Testpunkte angegeben.

Gruß

Jobo
ikke50
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Zabakuck
Alter: 45
Beiträge: 234
Dabei seit: 01 / 2008
Karma: 10
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Imperial twist (28") Vertikalablenkung bricht zusammen

 · 
Gepostet: 18.11.2008 - 00:12 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von Jobo
Vielmehr würde ich einen thermischen Effekt vermuten ( :idea: ? schlechte thermische Verbindung zum Kühlblech ?) oder eine Schädigung des ICs (wodurch ?


Wenn du schon einen thermischen Fehler vermutest, würde ich mit Kältespray im V- Bereich weitersuchen.
Z1013
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: 0....
Alter: 66
Beiträge: 2864
Dabei seit: 09 / 2006
Karma: 390
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Imperial twist (28") Vertikalablenkung bricht zusammen

 · 
Gepostet: 18.11.2008 - 05:58 Uhr  ·  #10
Dann wird wohl der IC11 TDA8351 kaputt sein !
Jobo
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 11 / 2008
Karma: 0
Betreff:

Re: Imperial twist (28") Vertikalablenkung bricht zusammen

 · 
Gepostet: 21.11.2008 - 19:52 Uhr  ·  #11
Zu diesem Schluss bin ich auch gekommen. Also IC per Internet bestellt (2,59 Teilepreis, 6,90 Euro Versandkosten) und heute eingebaut (vorher Wärmeleitpaste entfernt und Computer-Wäremleitpaste aufgebracht) - Ergebnis: unverändertes Verhalten. :?

Ich tendiere dazu, das Gerät als wirtschaftlichen Totalschaden zu betrachten (bei Lidl für 119 Euro zu haben - Spezifikationen allerdings unbekannt und ausserdem ist das gegen meine Bastlerehre ... :( )

Suchen wir überhaupt an der richtigen Stelle ? Wenn der Vertikalverstärker die Ursache ist, warum schaltet der Fernseher dann nach ca. 1 Sekunde ganz aus, nachdem das Bild vertikal zusammengebrochen ist ? Wenn andererseits die Einschaltlogik ursächlich ist, warum zeigt dann der Fernseher das in der Vertikalen zusammengebrochene Bild überhaupt an ? Man könnte auch ein Netzteilproblem vermuten ... :idea:

Nochmals vielen Dank für die guten Tips.

Jobo
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Imperial, twist, 28ampquot, Vertikalablenkung, bricht