Das Elektronik-Portal
 

Loewe Art 63 (C9001)

Lemming
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 45
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 0
Betreff:

Loewe Art 63 (C9001)

 · 
Gepostet: 07.01.2004 - 11:18 Uhr  ·  #1
Hi Leute,

ich sitze immernoch an meinem kleinen Loewe, bei dem Ihr mir schon mal geholfen habt. Nachdem ich jetzt endlich den Ablenkprozessor getauscht habe, hat er mal kurz gestartet, allerdings ist er nach einem heftigem Überschlag der Focus-Spannung (durch das Kabel) gegen Masse wieder ausgegangen. Er hat dabei eine Strecke von ca. 2-3cm überschlagen, was für mich auf einen Defekt des Zeilentrafos hindeutet. Ist für eine Focusspannung doch ein bisschen viel. Bestätigt Ihr meine Vermutung?

So langsam zweifle ich, ob es sich überhaupt noch lohnt das Ding zu reparieren. Nach dem Überschlag startet er jetzt gar nicht mehr. Mal sehen, was er jetzt mit in den Tod gerissen hat.

cu, Götz
Lemming
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 45
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 0
Betreff:

Update

 · 
Gepostet: 07.01.2004 - 23:10 Uhr  ·  #2
Hi Leute,

leider hat es wirklich die DPU direkt wieder zerrissen. Sie belastet jetzt die 5V derart, daß nicht einmal der Bedienteilprozessor startet. Ohne DPU ist zumindest der Bedienteilprozessor wieder da...

Was mein Ihr? Neuen DST + DPU? Hoffendlich hat die Hochspannung nicht noch was mitgerissen... so langsam entwickelt sich der kleine zu einem Faß ohne Boden... :(

cu, Götz
TOM1960
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ingolstadt/Bayern
Beiträge: 310
Dabei seit: 07 / 2003
Karma: 0
Betreff:

Re: Loewe Art 63 (C9001)

 · 
Gepostet: 07.01.2004 - 23:16 Uhr  ·  #3
Hallo Götz,

bei Hochspannungsüberschlag immer schwer zu sagen!

Gruß Tom
Luke
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 846
Dabei seit: 11 / 2003
Karma: 1
Betreff:

Re: Loewe Art 63 (C9001)

 · 
Gepostet: 08.01.2004 - 09:58 Uhr  ·  #4
tjaaaa....
bist du dir sicher das der überschlag nicht doch aus einem haarriss aus dem dst kam? es ist seltn das der überschlag durch die kabelisolierung kommt. es sei denn, das kabel ist verletzt. außerdem ist die focusspannung ja deutlich geringer als die hochspannung (ca. 4,5-5 kv). okay das reicht auch für einen überschlag aber hört sich komisch an.

luke
Lemming
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 45
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 0
Betreff:

Re: Loewe Art 63 (C9001)

 · 
Gepostet: 08.01.2004 - 17:12 Uhr  ·  #5
Hallo Leute,

erstmal Danke für Eure Antworten!

Ich bin mir relativ Sicher, daß der Überschlag aus der Fokusleitung kam. Das ist ja das, was mich so gewundert hat. Die länge (ca. 2-3cm) läßt ja eher auf die Beschleunigungsspannung schließen, wenn man mal 1mm/kV annimmt. Kann aber eigentlich nur passieren, wenn der Spannungsteiler für die Fokusspannung im DST irgend ein Problem hat. Sowas ist mir bis jetzt noch nicht untergekommen.

Woran könnte eine solch excessive Fokusspannung noch liegen? Schirmgitter und Fokusgitterschluss in der Bildröhre? Dafür ist der Abstand aber eigentlich zu groß.
Rücklauf oder Fußpunktkondensator? Dadurch würde die Spannung eher zu klein, oder?

Naja... ich denke, ich werde noch einen Versuch starten und ihm noch einmal eine neue DPU und einen DST spendieren.

cu, Götz
Luke
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 846
Dabei seit: 11 / 2003
Karma: 1
Betreff:

Re: Loewe Art 63 (C9001)

 · 
Gepostet: 08.01.2004 - 17:30 Uhr  ·  #6
hast du mal die focusspannung gemessen?
als nächstes würde ich den dst ausbauen und ans meßgerät, dann sollte deutlich werden was ist. kann natürlich durch einen internen schluß im dst entstehen.
luke
Lemming
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 45
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 0
Betreff:

Re: Loewe Art 63 (C9001)

 · 
Gepostet: 08.01.2004 - 18:45 Uhr  ·  #7
Hi Luke,

die Fokusspannung konnte ich nicht messen. Leider fehlt mir dazu der passende Teilermesskopf und zum anderen hat er den Überschlag direkt mit dem Starten (über FB) veranstaltet. Dabei ist die DPU vor Schreck erneut gestorben.

cu, Götz
Lemming
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 45
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 0
Betreff:

Re: Loewe Art 63 (C9001)

 · 
Gepostet: 11.01.2004 - 16:41 Uhr  ·  #8
Hi Leute,

Ihr, und vor allem Luke, hattet natürlich recht. Der Überschlag kam tatsächlich aus einem (schon nicht mehr Haar-) Riss im DST. Der Riss liegt genau überhalb des Fokusanschlusses, weshalb das wohl nach einem Überschlag aus der Fokusleitung aussah. Neue DST und DPU ist bestellt. Drückt mir die Daumen, daß nich noch mehr mit hops gegangen ist...

Auf jeden Fall nochmals Danke für Eure Hilfe!

cu, Götz
Luke
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 846
Dabei seit: 11 / 2003
Karma: 1
Betreff:

Re: Loewe Art 63 (C9001)

 · 
Gepostet: 11.01.2004 - 20:47 Uhr  ·  #9
hallo götz,

na wenigstens den fehler gefunden! ich drücke die daumen das nicht noch mehr kaputt ist.

luke
Lemming
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 45
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 0
Betreff:

Re: Loewe Art 63 (C9001)

 · 
Gepostet: 13.01.2004 - 20:31 Uhr  ·  #10
Soooo...

DST und DPU sind da und er schmeißt sogar, oh wunder, wieder ein Bild. Mindestens ein Problem hat er aber noch: Kein Ton...

Man hört Krachen und ein Zirpen aus den Lautsprechern. Beim Programmwechsel hört man auch Datenübertragungen. Einmal kurz hat man auch sehr leise Ton gehört. Hat der etwa noch ein Problem in der ZF?
Oder kann ich etwa ADC und APU auch noch tauschen? :(

Die Spannungen scheinen alle in Ordnung. Ist halt die Frage, WIE sauber die Spannungen sein müssen. Ein bisschen Ripple ist da drauf...

Rätselnd...

cu, Götz
TV-Troubleshooter
Hiwi
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Birgland
Beiträge: 1796
Dabei seit: 05 / 2003
Karma: 38
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Fehlertipp

 · 
Gepostet: 13.01.2004 - 22:32 Uhr  ·  #11
Habe soeben diesen Fehlertipp gefunden.
Vielleicht hilfts was.
Ton zu leise – Muting
T494 Kollektor gegen Masse kurzschließen - D491,C492

Zum anderen würde ich auch mal mit dem Fön arbeiten. Vielleicht hast Du noch irgendwo einen tauben Elko.
Lemming
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 45
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 0
Betreff:

Re: Fehlertipp

 · 
Gepostet: 13.01.2004 - 23:59 Uhr  ·  #12
Zitat geschrieben von TV-Troubleshooter
Habe soeben diesen Fehlertipp gefunden.
Vielleicht hilfts was.
Ton zu leise – Muting
T494 Kollektor gegen Masse kurzschließen - D491,C492

Zum anderen würde ich auch mal mit dem Fön arbeiten. Vielleicht hast Du noch irgendwo einen tauben Elko.


Hi,

danke für den Tip. Die Muteschaltung hatte ich aber bereits ausgeschlossen. Hab den Mutetransitor eines Kanals hochgelegt. Fehler blieb bestehen. Beim Ausschalten war dann auch der Ausschaltplöpp hörbar. Die Muteschaltung arbeitet also.

Meine Messungen haben jetzt folgendes ergeben: Aus der ZF kommt ein sinniges Audiosignal (NF1 und NF2), das auch bei den Scartausgängen des ADC (Pin 22,23) ankommt. Zur APU geht ein PWM-artiges Signal (PDM1 und 2), das scheinbar auch moduliert ist. Aus den Ausgängen der APU (Pin 22, 23) kommt aber nur leiser Müll raus.

Ich befürchte so langsam, daß ich für 39€ auch noch ne APU bestellen kann. So ein Mist... das Ding ist ja teurer wie der DST.

Was soll eigentlich der Unsinn mit der PWM-Verbindung zwischen ADC und APU? Was ist die Aufgabe des ADC? Da kommt doch schon Audio aus der ZF. Analog-Digital-Wandler macht doch keinen Sinn...

Hoffe, ich belästige Euch nicht zu sehr... :)

cu, Götz
TV-Troubleshooter
Hiwi
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Birgland
Beiträge: 1796
Dabei seit: 05 / 2003
Karma: 38
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

APU

 · 
Gepostet: 14.01.2004 - 22:27 Uhr  ·  #13
Hallo Götz.
Schick mir doch nochmal eine Mail mit dem genauen APU-Typ.
Vielleicht findet sich noch was günstigeres.
Jetzt hast Du soviel Energie in die Kiste investiert, ....jetzt wird das Ding zu Ende gebracht... :lol:
Lemming
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 45
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 0
Betreff:

Re: Loewe Art 63 (C9001)

 · 
Gepostet: 17.01.2004 - 11:11 Uhr  ·  #14
Hallo Leute,

um die Sache abzuschließen auch hier die Meldung:

Die Kiste läuft wieder. Defekt war im nachhinein eigentlich recht überschaubar: Überschläge aus einem Riss im DST haben DPU und APU getoastet. Da ich den Riss zunächst übersehen hab, sind leider zwei DPUs dabei drauf gegangen.

Besten Dank also nochmal an alle, die mir geholfen haben. Insbesondere an unseren TV-Troubleshooter... :)

cu, Götz
Luke
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 846
Dabei seit: 11 / 2003
Karma: 1
Betreff:

Re: Loewe Art 63 (C9001)

 · 
Gepostet: 18.01.2004 - 17:10 Uhr  ·  #15
ja das ist ungünstig bei loewe das die empfindlichen teile so nah an der hochspannung liegen. aber wichtig ist er funktioniert wieder
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Loewe, Art, C9001