Das Elektronik-Portal
 

Loewe Studio T28

Lok115
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Stolberg
Beiträge: 5
Dabei seit: 05 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Loewe Studio T28

 · 
Gepostet: 28.05.2004 - 16:04 Uhr  ·  #1
Hallo Zusammen,

habe einen Loewe Studio T28 - macht ein Wahnsinnskrach beim Einschalten. Beide Lautsprecher erhalten für ca. 5-10 Sek. eine Wechselspannung. (BRUMMEN) Dann etwa 10 Sek. Pause = nichts passiert. Anschließend schaltet das Gerät sich wie gewünscht ein. (Zeiten werden seit Wochen immer länger und der Brummton immer lauter)

Wer hat einen Schaltplan oder weiss Rat.

Gruß Manfred

P.S. Klasse Forum, den Tipp habe ich von eine netten Leser eines anderen Forum´s - Danke an den unbekannten Toni
honigblüte
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 105
Dabei seit: 01 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Loewe Studio T28

 · 
Gepostet: 28.05.2004 - 17:49 Uhr  ·  #2
tausche die Elkos C641, C626 und C624 aus. Wert jeweils 100yF/35V
Alde
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Südwesten
Beiträge: 3825
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 42
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Loewe Studio T28

 · 
Gepostet: 28.05.2004 - 23:07 Uhr  ·  #3
Warum kommen die Standard Fehler immer nur nachts?
Lok115
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Stolberg
Beiträge: 5
Dabei seit: 05 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Loewe Studio T28

 · 
Gepostet: 29.05.2004 - 11:10 Uhr  ·  #4
Danke für den Tipp - ist bereits in Arbeit.

die Antwort von Alde verstehe ich leider nicht


Gruß Manfred
Lok115
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Stolberg
Beiträge: 5
Dabei seit: 05 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Loewe Studio T28

 · 
Gepostet: 01.06.2004 - 21:04 Uhr  ·  #5
Hallo Zusammen,

leider waren es die empfohlenen Kondensatoren nicht. Es brummt weiter.

Hat da jemand Zugriff auf die Schaltung ?

Oder einen weiteren Tipp.

Gruß

Manfred
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Loewe, Studio, T28