Das Elektronik-Portal
 

Marantz 74PM68/02B kein Lämpchen leuchtet, komplett Tot

  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2
Theatermeister
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 85
Dabei seit: 06 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Marantz 74PM68/02B kein Lämpchen leuchtet, komplett Tot

 · 
Gepostet: 01.03.2020 - 15:08 Uhr  ·  #1
Hersteller: Marantz

Typenbezeichnung: 74PM68/02B

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): kein Lämpchen leuchtet, komplett Tot

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo ich habe ein Marantz 74PM68/02B Verstärker der defekt ist. Wenn ich den Verstärker ans Netz anschliesse, kommt nichts kein Lämpchen leuchtet gar nichts, das Gerät ist komplett Tot. Hat denn niemand eine Idee was bei den Geräten oft und gerne Kaputt geht?
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2123
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 110
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Marantz 74PM68/02B kein Lämpchen leuchtet, komplett Tot

 · 
Gepostet: 01.03.2020 - 15:27 Uhr  ·  #2
Hallo!
Spontan fällt da als erstes der Blick auf die Sicherungen ein, mal nachgeschaut?
Dan ist immer das Netzteil die erste Anlaufstelle, Gleichrichter, Kondensatoren, Sekundärspannungen messen.
Sorry, aber so ein allgemeines "Nix geht mehr" kann eigentlich nicht vernünftig beantwortet werden.

Warum hast Du das 2x gepostet? Das macht die Sache unübersichtlich und die Antworten werden sich verstreuen. Bitte den 2. Eintrag löschen.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2123
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 110
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Marantz 74PM68/02B kein Lämpchen leuchtet, komplett Tot

 · 
Gepostet: 01.03.2020 - 16:38 Uhr  ·  #3
HallO!
Kästchen unten rechts am Beitrag, "v" (Pfeil nach unten), und dann löschen.
Wenn das nicht klappt bitte verweisen auf den anderen Beitrag, sonst sammeln sich die Antworten an unterschoiedlichen Stellen.

Wie sieht es denn mit den Sicherungen aus?
Theatermeister
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 85
Dabei seit: 06 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Re: Marantz 74PM68/02B kein Lämpchen leuchtet, komplett Tot

 · 
Gepostet: 01.03.2020 - 17:22 Uhr  ·  #4
Die Sicherungen sind ok.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2123
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 110
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Marantz 74PM68/02B kein Lämpchen leuchtet, komplett Tot

 · 
Gepostet: 01.03.2020 - 17:46 Uhr  ·  #5
OK, dann mache ich da mal eine entsprechende Mitteilung ´rein.
Wie sieht es mit meßtechnischen Kenntnissen und Möglichkeiten (Voltmeter) aus, um im Netzteil die Sekundärspannungen zu messen?
Achtung, am geöffneten Gerät liegen u.U. Teile frei, die lebensgefährlich hohe Spannungen führen, also ist dieser Vorschlag des Messens nur für entsprechend ausgebildete Personen gedacht, die die damit verbundenen Gefahren erkennen und beherrschen können, z.B. Verwendung eines Trenntrafos.
Theatermeister
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 85
Dabei seit: 06 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Re: Marantz 74PM68/02B kein Lämpchen leuchtet, komplett Tot

 · 
Gepostet: 01.03.2020 - 19:05 Uhr  ·  #6
Ja da tritt das Große Grinsen in mein Gesicht, ja bin da erstmal überfragt.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2123
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 110
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Marantz 74PM68/02B kein Lämpchen leuchtet, komplett Tot

 · 
Gepostet: 01.03.2020 - 21:47 Uhr  ·  #7
Hallo!
Geht mir genauso, aber was hast Du erwartet? Irgendetwas im Innenleben des Gerätes ist defekt und da muß man sich dann herantasten. Geht aber nur mit entsprechender Kenntnis und entsprechender Ausrüstung.
Alternativ bleibt natürlich eine Fachreparaturwerkstatt (Achtung, verbindlichen Kostenvoranschlag geben lassen! Gibt leider auch viele schwarze Schafe, dort.) oder auch z.B. ein Repair-Café.
uli12us
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 423
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 2
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Marantz 74PM68/02B kein Lämpchen leuchtet, komplett Tot

 · 
Gepostet: 03.03.2020 - 16:02 Uhr  ·  #8
Repair-Cafe, da musst du viel Glück haben. Ich bin selbst bei so einem dabei, wir bemühen uns auch, nach Möglichkeit die gebrachten Teile wieder zum laufen zu bringen. Aber, ein Verstärker, Receiver usw ist halt doch sehr komplexe Technik. Wenn das was werden soll, solltest du besser wenigstens 3 Besuche rechnen. Gut, ich kann nicht beurteilen, wies in der Stadt aussieht. Bei uns aufm Dorf gibts das 1 mal im Monat, da kommen dann teilweise ne Viertelstunde vor Schluss Leute daher, mit ner kompletten Stereoanlage aus Einzelkomponenten, jedem einzelnen Teil gebrichts an was anderem, aber die Lautsprecher stehen natürlich daheim. Wenn man dann sagt, das ist nicht mehr machbar, komm das nächste Mal, aber gleich nachdems losgeht, dann sieht man die in der Regel nie mehr. Dann sind da natürlich Ersatzteile nötig, Und seis bloss ein kaputter Gleichrichter, das hatte natürlich früher die Radiowerkstatt auf Lager, aber ein nur auf freiwilligkeit arbeitender Verein ohne Budget, kann das nicht bringen. Selbst der gängigste Fehler, Elkos mit viel zu hohem ESR, die kann man sich nicht auf Lager legen, Da gibts zwar bloss 12 Werte die häufiger gebraucht werden, aber in nem Dutzend unterschiedlicher Spannungen und entsprechend unterschiedlicher Baugrösse. Von Halbleitern braucht man da gar nicht erst anfangen. Auch die Radiowerkstatt früher mal, die hatten nur das auf Lager, was regelmässig kaputt ging, alles andere wurde dann gesammelt bestellt. Wir könnens leider nicht anders machen, aber da nur 1mal pro Monat, dauerts halt entsprechend lange, schliesslich weiss ja niemand, ob die erste Vermutung, welcher Fehler vorliegt auch zutrifft. Und, schau dass du nen Ausdruck vom Schaltplan, falls beschaffbar auch ein Service Manual mitbringst. Zumindest Schaltpläne gehörten früher mal zur Bedienungsanleitung dazu.

Aber, du schreibst komplett tot, kein Lämpchen, gar nix. Wenn das Teil irgendwo fest steht, dürfte das zwar nicht sein, aber nen Versuch ists wert.
Schraub das Teil mal auf, bewaffne dich mit nem Durchgangsprüfer und schau nach, ob das Netzkabel in Ordnung ist. Das ist ein sehr häufiger Fehler, wenn irgendein Gerät häufig bewegt wird. Grade an der Stelle, wos entweder aus dem Stecker oder aus der Zugentlastung des Geräts rauskommt, bricht gern mal die Litze.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2123
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 110
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Marantz 74PM68/02B kein Lämpchen leuchtet, komplett Tot

 · 
Gepostet: 03.03.2020 - 16:18 Uhr  ·  #9
Hallo!
@Uli12us:
Das mit dem Repair-Café sehe ich nicht so negativ, mache da auch selber mit. Erfolgsquote liegt bei so um die 50%.
Klar, wenn Teile benötigt werden wird den Geräte-Eigentümern gesagt was benötigt wird, die gehen dann einkaufen (ist hier in Berlin mit Elektronik-Geschäften nicht zu schwer), und beim nächsten Termin wird dann repariert. Einen kleinen Fundus mit Teilen (Sicherungen, Kabel, allerlei Kleinteile) gibt es auch.
Drahtbruch ist tatsächlich eine recht häufiger Fehler, mit einem Lötkolben oft in den Griff zu bekommen.
Nicht sachkundige Personen sollten aber eben nicht so ein Gerät, welches an 230V betrieben wird, einfach aufschrauben und darin hantieren, denn das ist eben gefährlich. Da kann dann eine erste Diognose im Repair-Cafe doch gut unterstützen.
uli12us
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 423
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 2
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Marantz 74PM68/02B kein Lämpchen leuchtet, komplett Tot

 · 
Gepostet: 03.03.2020 - 21:01 Uhr  ·  #10
Wie gesagt, ich leb aufm Dorf, bemüh mich auch schon mal um Ersatzteile, aber es endet halt häufig damit, dass diejenigen dann nie mehr auftauchen. Der nächste Elektroladen, Conrad-Apotheke ist rund 100 km weg. Und die ganzen kleinen Buden, dies früher zumindest mal gab sind ja mittlerweile alle verschwunden. Verständlich, mit den ganzen überbordenden Entsorgungsvorschriften, woher kommen die bloss? Ich kann mir vorstellen, dass man in der Stadt auch schon mal mehr als bloss einen Termin pro Monat zustande bringt, dann geht das ganze natürlich zeitlich schneller, wenn auch nicht unbedingt von der Anzahl der Besuche her.
Du sagst, der Kunde beschafft die Ersatzteile, das kann ich mir in der Stadt auch ganz gut vorstellen, aufm Dorf ists leider nicht ganz so einfach. Klar Ebay kennen mittlerweile auch viele der älteren, es ist aber leider so, dass man da halt bei mehreren kaufen muss um alles zu kriegen. 2 oder 3, gern unterschiedliche Teile, da steigen dann diejenigen, die davon keine Ahnung haben auch schon aus.
Bei Werkzeug siehts leider ähnlich traurig aus, mein bevorzugter Werkzeughändler heisst Norma. gelegentlich auch noch Aldi, was natürlich den Nachteil hat, dass mans genau dann kaufen muss, wenns mal zufällig als Angebot da ist, aber nicht dann, wenns gebraucht wird.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2123
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 110
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Marantz 74PM68/02B kein Lämpchen leuchtet, komplett Tot

 · 
Gepostet: 03.03.2020 - 23:32 Uhr  ·  #11
Hallo!
Es gibt hier im Forum eine Abteilung "Flohmarkt", in der man auch nach Teilen anfragen kann bzw. oft sind dort auch Angebote zu finden. Geht von einzelnen Komponenten bis zu kompletten Leiterkarten. Hat mir selber schon viel geholfen. Dank an dieser Stelle für die unterstützenden Helfer/-innen!
uli12us
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 423
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 2
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Marantz 74PM68/02B kein Lämpchen leuchtet, komplett Tot

 · 
Gepostet: 04.03.2020 - 12:06 Uhr  ·  #12
Solange sich der Fredstarter nicht meldet, bezüglich Netzkabel, Sicherungen, ists eh müssig, sich da weiter den Kopf zu zerbrechen.
Ich, bzw Kollegen hattens auch schon, dass bei nem Ghettoblaster dieser bekannte 8er Netzstecker bzw die dazugehörige Buchse von der Leiterbahn abgerissen war. Resultat dasselbe, kein was auch immer. DIe Reparatur war simpel, leider der Ausbau der Platine gar nicht, gefühlte 1000 Schräubchen, die alle an der schlechtestzugänglichen Stelle sassen. Dann brauchte man bloss ein paar cm Kabel vom Stecker zur nächstgelegenen Lötfläche und das Teil lebte wieder. Wobei bei nem festen Verstärker solche Buchsen eher unüblich sind, wenn überhaupt, sind da eher die Kaltgerätestecker gängig.
digitalfreak
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 116
Dabei seit: 04 / 2007
Karma: 5
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Marantz 74PM68/02B kein Lämpchen leuchtet, komplett Tot

 · 
Gepostet: 27.03.2020 - 13:45 Uhr  ·  #13
Hallo zusammen,

also wenn gar nichts mehr geht und kein Lämpchen leuchtet und keine Spannungen mehr anliegen, obwohl alle Sicherungen ok sind, dann ...

... ist es i.d.R. folgender Fehler: Ich meine mich erinnern zu können, dass der Netztrafo eine Thermosicherung hat. Die geht schon mal kapott. Bitte nicht schlagen - es ist über 10 Jahre her, wo ich die Marantz Kisten mal in der Hand gehabt habe. Natürlich kann es auch sein, dass der Netzschalter (also etwas im Primärkreis) defekt ist.

Wenn man keine Ahnung hat, würde ich mal folgendes machen: Den Netzstecker in die Hand nehmen, Netzschalter einschalten, ein Multimeter auf Ohmbereich stellen und am Netzstecker schauen, ob man einen Widerstand messen kann. Das Ohmmeter dazu auf den 20 kOhm Bereich stellen und vorher bitte einmal die beiden Kontakte des Netzstecker mit einem Schraubendreher kurzschließen, damit sich nicht irgendwelche primärseitige Entstörkondensatoren über das Ohmmeter entladen. Das mag es gar nicht gerne.

Grundsätzlicher Hinweis: Das rumbasteln an stromführenden Komponenten kann Lebensgefahr bedeuten, wenn man keine Ahnung hat!

Viele Grüße,

Ulf
uli12us
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 423
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 2
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Marantz 74PM68/02B kein Lämpchen leuchtet, komplett Tot

 · 
Gepostet: 27.03.2020 - 15:13 Uhr  ·  #14
Ja, das mit der Thermosicherung ist ein ganz vertrackter Fehler. Das hat nicht nur Marantz sondern noch etliche andere gemacht. Das gemeine ist ja, Die Dinger sind winzig, so etwa maximal Erbsen-, häufig sogar nur Reiskorngrösse, bzw 1n400x Diode. Dazu normalerweise unter mehreren Lagen Isolierirgendwas verborgen.
Was auch ab und zu mal passiert, dass die Wicklung genau dort, wo sie an den Terminals angelötet ist bricht. Dürfte zwar nur dann passieren, wenn das entsprechende Gerät häufig und schnell bewegt wird, aber kommt halt vor. Ohne jetzt ein konkretes Beispiel zu haben kann ich mir vorstellen, dass das häufiger bei den Geräten passiert ist, die unmittelbar nach der Bleifrei Umstellung gebaut wurden. Da gabs ja etliche Probleme mit ungenügenden Lötstellen, die sich sehr schnell verabschiedet haben.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2123
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 110
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Marantz 74PM68/02B kein Lämpchen leuchtet, komplett Tot

 · 
Gepostet: 27.03.2020 - 17:24 Uhr  ·  #15
Hallo!
Das Thema Thermosicherungen wäre mal einer Untersuchng wert, denn die scheinen nicht nur bei anderweitigem Schaden auszulösen, hatte gerade so etwas in einem Induktionskochfeld, dessen Regelung einwandfrei arbeitet.
Andereseits ist der ursprüngliche Fragesteller wohl nicht interessiert daran, die Vorschläge irgendwie umzusetzen, oder kann es eben auch nicht. Dann kann da leider auch nicht geholfen werden. Ist bei solchen Geräten ja eher seltener, daß es Standardfehler gibt, und dann muß man eben doch selber mal messen.
Bei Trafo-basierten Netzteilen ist das auch weniger gefährlich, sofern die 230V-führenden Teile sauber abgedeckt sind, da wäre eine Spannungsmessung am Ausgang und in den Versorgungspfaden ja nicht eine sooo schwierige Übung.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Marantz, 74PM6802B, Lämpchen, leuchtet, komplett, Tot