Das Elektronik-Portal
 

Medion LT 7079

  • 1
  • 2
  • Seite 2 von 2
EM2-Gott
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11816
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 403
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Medion LT 7079

 · 
Gepostet: 23.10.2005 - 13:04 Uhr  ·  #16
Hallo,

es gibt durchaus Potis bei Trafos, die ziemlich "kratzen". Wenn du Fokus und UG2 nicht vertauschst hast, ist vielleicht dein Trafo "Neudefekt". In der Vergleichsliste wird auf jedenfall der HR8320 angegeben.
Sunshine09
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 9
Dabei seit: 10 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Medion LT 7079

 · 
Gepostet: 23.10.2005 - 20:47 Uhr  ·  #17
Hallo,
nochmal ein Update, also wenn Fernseher eingeschaltet wird, dann hört man Ton und kann auch umschalten. Am HOT messe ich zwischen C und E 145V. Ich habe leider kein Oszi um die Ansteuerung zu messen. Anscheinend wird der HOT nicht angesteuert mit dem neuen Trafo, aber warum??? Hat da jemand ne Idee?? Den Q303 (BC618) hab ich schonmal testweise getauscht...Kann ein NVM Reset helfen? Wollte ich eigentlich vermeiden, da ich mir die originalen Werte noch nicht abgeschrieben habe. Hab zwar die NVM Werte von Schneider, aber im Moment nicht die originale Fernbedienung. Vielleicht weiß ja jemand einen Rat.
Gruß
Oliver
benedikt2
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1406
Dabei seit: 08 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Medion LT 7079

 · 
Gepostet: 23.10.2005 - 21:59 Uhr  ·  #18
STOP!!!
finger weg von den NVM!
falls der BU keine ansteuerung bekommt, geht er kaputt. folglich dessen wird er angesteuert.
wie das im einzelnen aussieht, kann man nur mit dem oszi klar sehen.

zu deinem trafo:
häng ihn an den zetratester, falls keiner vorhanden ist, tausch ihn auf verdacht um.

p.s. ja potis können 'kratzen'....
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Medion, 7079