Das Elektronik-Portal
 

Metz Metz Astral 72 MKII Farbverfälschungen

fallili
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 04 / 2009
Karma: 0
Betreff:

Metz Metz Astral 72 MKII Farbverfälschungen

 · 
Gepostet: 23.04.2009 - 20:50 Uhr  ·  #1
Hersteller: Metz

Typenbezeichnung: Metz Astral 72 MKII

Chassi:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Farbverfälschungen

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo, ich bin hier neu und find das Forum sehr schön. Vielleicht kann mir auch noch geholfen werden.
Ich hab einen Metz Astral 72 MK II geerbt und mein altes TV Gerät daurch ersetzt.
Was mir auffällt sind die leider relativ unangenehm verfälschten Farben. Das Gerät ist nicht kaputt aber deutlich gelb verfärbt - Gesichter schaun sehr nach Gelbsuchg aus.
Ich geh davon aus, dass die Farbgrundeinstellungen eigentlich nur mehr über Software änderbar sind, vor Jahren hab ich es aber bei einem No-name-Gerät geschafft Potis an die Eingänge zur Farbansteuerung zu legen und dort Farbanpassungen zu machen.
Beim Metz blick ich aber an der Röhrenplatine gar nicht durch - ich kenn ja auch die Pinbelegung der Röhre gar nicht und find da nix im Internet. Was ich bisher gefunden hab sind 3 mal 610 Ohm Widerstände die ich als Vorwiderstände zu RGB ansehe.
Ein Versuch da mal testhalber diese Widerstände zu ändern gab aber gar keinen geänderten Farbeffekt.

Was mir aufgefallen ist, war dass bei Messungen das Bild doch etwas röter wurde, sobald ich bei irgendeinem der Widerstände ankam.
Jtzt bitte nicht lachen, aber meine derzeitige Lösung ist ein 20 cm isoliertes Kabel einfach an einem der Widerstände angelötet und herumhängend - Bild ist nicht mehr ganz so gelb weil eben etwas mehr rot dabei ist aber leider noch nicht wirklich gut und hat nix mit einer sauberen Grundfarbeinstellung zu tun.

Meine Frage:
Hat irgendwer ein Schaltbild der Endstufe? Oder wüsste jemand wo ich die generell die Intensität der Farbsignale beeinflußen könnte. Vielleicht war mein Versuch an den Widerständen zwischen Treiberstufe und Röhre nicht passend und ich müsste irgendwo VOR der Treiberstufe eingreifen. Aber wo?
Ich stell mir halt vor, dass es doch auch beim Metz möglich sein müsste 3 Potis einzubaun und die Farbsignale dadurch anzupassen.
Helfen würds mir auch wenn ich herausfinden könnte welche der vielen zugeführten Anschlüße für die RGB zuständig sind.
barclay66
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1840
Dabei seit: 02 / 2009
Karma: 261
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Metz Metz Astral 72 MKII Farbverfälschungen

 · 
Gepostet: 23.04.2009 - 21:14 Uhr  ·  #2
Hi,

das hat kein Gerät verdient, dass man so sorg- und planlos versucht, die ausgeklügelte Schaltungstechnik zu "verbiegen". Und ein Metz schon gar nicht! Ist ja fast so, als würde jemand bei einem Porsche die Flex ansetzen, nur weil eine Tür knarzt.
Einfach an den Kathodenwiderständen rumzuspielen ist jedenfalls nicht die Lösung, sondern kann das Gerät beschädigen.
Ich würde alles in den Urzustand versetzen und den Weißabgleich im Servicemenü durchführen. Vielleicht findet sich ein Metz-Spezi hier, der Dir sagen kann, wie das geht. Ich habe leider zu diesem Modell die Unterlagen nicht...

Gruß
barclay66
EM2-Gott
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11816
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 403
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Metz Metz Astral 72 MKII Farbverfälschungen

 · 
Gepostet: 23.04.2009 - 21:22 Uhr  ·  #3
vielleicht postet du erstmal die Typenbezeichnung und das verbaute Chassis CH6xx
db3sa
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Spraitbach
Beiträge: 143
Dabei seit: 03 / 2009
Karma: 7
Betreff:

Re: Metz Metz Astral 72 MKII Farbverfälschungen

 · 
Gepostet: 23.04.2009 - 21:54 Uhr  ·  #4
Hallo barclay66,

Du hast mir die Worte aus dem Mund genommen.

73
DB3SA
fallili
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 04 / 2009
Karma: 0
Betreff:

Re: Metz Metz Astral 72 MKII Farbverfälschungen

 · 
Gepostet: 24.04.2009 - 01:56 Uhr  ·  #5
Vielen Dank für die Tipps.
Ich wusste nicht, dass man als "Privatuser" überhaupt so einfach ans Servicemenue kommt.
( Habs hier dann mit dem Suchbegriff auch sofort im Forum gefunden, P+ und P- gedruckt halten und einschalten, scheint bei allen Metz identisch zu sein).
Damit hab ich nun die Möglichkeit dem Weißabgleich endlich einzustellen. Wär schade um das mal sehr teure und sonst sicher sehr gute Teil, wenn es wie derzeit eben wirklich doofe Farbqualität hat.

Und an alle Fernsehtechniker: Ich war mir schon bewusst, dass ich da sehr vorsichtig an Dingen herumspielen muss, die ich nicht versteh. Hab die 610 Ohm Vorwiderstände wirklich nur immer einzeln mit zuerst 10k und dann 5k parallel beschaltet um eben keine gewalttätigen und zerstörerischen Einflüße auszuüben. Und als das absolut nix sichtbares gebracht hat hab ich natürlich auch sofort damit aufgehört.
Leider stammen meine aktiven Kenntnisse (da war ich sogar fast als Profi zu bezeichnen) über TV noch aus den 80er Jahren - damals durfte man noch stundenlang an Potis herumdrehen und fröhlich einstellen. Aber dieser simple Zugriff auf ein Servicemenue ist natürlich eine tolle Sache.

Noch eine Frage: Könnte die Farbverfälschung deran liegen, dass das Gerät aus einem extremen Raucherhaushaushalt kommt.
Ich musste das Gehäuse sogar innen reinigen weils extrem gestunken hat und die Platine um die Röhre ist natürlich noch immer mit einer braunen "Teerschicht" bedeckt (nicht nur der normale graue Dreck der sich bei höheren Spannungen immer anlegt).
Könnt ja sein, dass da plötzlich Kriechströme auftreten - und die Empfindlichkeit des Ganzen hab ich ja festgestellt, dadurch dass schon ein angelöteteter "10 cm Blinddraht" die Farben beeinflußt.
Sollte man diese Dreckschicht entfernen, und falls ja - womit am besten, um die Platine nicht anzugreifen - vorsichtig mit Alkohol abtupfen?

Jedenfalls nochmals herzlichen Dank an alle - bin begeistert über die wahnsinnig schnelle und kompetenten Antworten.
TobiasH
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Greifenstein
Alter: 35
Beiträge: 1073
Dabei seit: 12 / 2006
Karma: 18
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Metz Metz Astral 72 MKII Farbverfälschungen

 · 
Gepostet: 24.04.2009 - 08:09 Uhr  ·  #6
Hast du mal den Bildschirm saubergemacht? Rauchergerät..... Gelbstich.....


c ya
Tobi
oscillator909
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 3422
Dabei seit: 11 / 2003
Karma: 69
Betreff:

Re: Metz Metz Astral 72 MKII Farbverfälschungen

 · 
Gepostet: 24.04.2009 - 08:36 Uhr  ·  #7
Hallo,

Platinen lassen sich sehr gut mit einer alten Zahnbürste und Spiritus reinigen,

Gruß
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Metz, Astral, MKII, Farbverfälschungen