Das Elektronik-Portal
 

Miele WDA 210 WPM Fiepen/Pfeifen bei Trommelbewegungen

Olli007
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1
Dabei seit: 06 / 2015
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Miele WDA 210 WPM Fiepen/Pfeifen bei Trommelbewegungen

 · 
Gepostet: 23.06.2015 - 23:43 Uhr  ·  #1
Hersteller: Miele

Typenbezeichnung: WDA 210 WPM

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Fiepen/Pfeifen bei Trommelbewegungen

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hi zusammen,

seit gestern steht hier eine neue Miele WDA 210 WPM. Beim ersten Lauf ohne Wäsche hat sich alles ganz normal angehört. Lediglich beim schleudern hörte sich die Maschine an, als würde ein Flugzeug starten. Je höher die Drehzahl, desto lauter. Klingt für mich auch vollkommen normal als Laie.

Heute dann der erste Lauf mit Wäsche. Ungefähr halb voll. Schon bei der ersten Bewegung der Trommel hörte es sich wie eine kleine Turbine an. Also auch wenn die Trommel sich ganz normal dreht (ohne schleudern).
Beim Schleudern dann wieder das bekannte Flugzeuggeräusch.
Nachdem das Programm fertig war, drehte ich die Trommel per Hand. Auch hier das Geräusch wenn man die Trommel mit der Hand schneller beschleunigt.
Das klingt für mich aber nun schon nicht mehr normal. Zumal meine 7 Jahre alte Maschine sich lediglich beim Schleudern bemerkbar gemacht hat.

Hier ein Video während des Waschens inkl. Geräusch: https://youtu.be/CIatF-ru23U

Habt ihr vlt. eine Idee woran das liegt oder ob das Geräusch wirklich normal ist? Werde die Tage auf jedenfall nochmal testen und dann mal meinen Händler fragen. Ist ja erst 2 Tage alt die Maschine.

Danke euch schonmal im Voraus :)

Grüße
Olli
kessrinde
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1
Dabei seit: 06 / 2016
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Miele WDA 210 WPM Fiepen/Pfeifen bei Trommelbewegungen

 · 
Gepostet: 24.06.2016 - 09:16 Uhr  ·  #2
Hallo,

Ich habe seit kurzem eine nagelneue Miele WDA 110 und EXAKT das gleiche Problem! Techniker war bereits zweimal da, in Ermangelung einer anderen Lösung wurde der Motor getauscht, mit dem Ergebnis, dass dieses Dynamo-Geräusch nun noch stärker ist... Falls es wirklich die Kohlebürsten sind, würde mich nun echt interessieren, ob sich das fiese Surren bei dir mittlerweile gelegt hat!

Lieben Gruß, kat
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9833
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2916
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Miele WDA 210 WPM Fiepen/Pfeifen bei Trommelbewegungen

 · 
Gepostet: 24.06.2016 - 12:00 Uhr  ·  #3
Grundsätzlich sind diese Geräusche normal. Es kann sein, dass sich das Motorgeräusch noch etwas legt. Viel wird es nicht sein.
Das ist auch nach dem Gewährleistungsgesetz kein Mangel.
Mich wundert nur, dass Miele bei den "Mielepreisen" solche Motoren, bzw. solche Motorensteuerungen einbaut.
Das ist nicht gerade hochwertig.

Als in den 80er Jahren Waschmaschinen mit diesen Universalmotoren auf den Markt kamen, waren diese Geräusche für den Kundendienst an der Tagesordnung. Das lag aber am Prinzip der Motoren und deren Ansteuerung. Inzwischen hat sich auf diesem Gebiet sehr viel getan, in den 90er Jahren brachte Bosch/Siemens einen beim Waschen nicht mehr höhrbaren Motor auf den Markt. Man hatte hauptsächlich die Ansteuerung verändert.
Heute sind die Motore auch bei Billigheimern relativ leise.

Wenn der Techniker nun auch noch in Ermangelung von Berufserfahrung den Motor tauscht, dann hilft nur noch ein Schreiben an Miele direkt.
xelkrm
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 113
Dabei seit: 12 / 2012
Karma: 7
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Miele WDA 210 WPM Fiepen/Pfeifen bei Trommelbewegungen

 · 
Gepostet: 24.06.2016 - 13:46 Uhr  ·  #4
Ich würde jetzt auch spontan behaupten, dass es normal ist. Im allgemeinen würde ich mir persönlich wohl auch keine der neuen Miele Geräte kaufen. Ist nur meine persönliche Meinung und Erfahrung, aber das Preis-Leistungsverhältnis ist nicht mehr dasselbe wie noch vor 10 Jahren. Die altbewährten Modelle werden nicht mehr hergestellt und das neue taugt genausoviel wie eine "gewöhnliche" Bosch/Siemens Maschine. Wie gesagt, ist nur eine persönliche Meinung, aber ich hab in den letzten Jahren leider die Erfahrung machen müssen, dass auch bei Miele gespart wird wo geht. Was zur Folge hat, dass die Preise genauso gesalzen sind wie früher, aber die Qualität rückläufig ist. Ich vermute einfach auch mal, das die immer effizienteren und Strom/Wasser sparenderen Geräte halt auch irgendwo zu Lasten der Bauteilleistung gehen muss.

Alles in allem wohl keine schlechte Maschine die du gekauft hast, könnte allerdings passieren dass sie nicht arg viel länger hält wie eine Bosch/Siemens Maschine. Den Kundendienst kannst du dir in diesem Fall glaube ich sparen. Selbst die größeren Leistungsstärkeren Maschinen machen teilweise diese Geräusche.
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9833
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2916
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Miele WDA 210 WPM Fiepen/Pfeifen bei Trommelbewegungen

 · 
Gepostet: 24.06.2016 - 15:49 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von xelkrm

das neue taugt genausoviel wie eine "gewöhnliche" Bosch/Siemens Maschine.

Da du kein direktes Insiderwissen hast, lasse ich dir das durchgehen. 8-)
Bosch/Siemens, hat Miele schon lange den Rang abgelaufen. Miele hat nur noch die bessere "Schontrommel", welche patentrechtlich geschützt ist.
Genaugenommen gibt es nur noch Bosch mit vielen ehemaligen Siemens Mitarbeitern.
Wenn man jetzt noch das Preis/Leistungsverhältnis betrachtet, lebt Miele eigentlich nur noch vom ehemals "guten Namen".
Ich hoffe, Miele kriegt noch rechtzeitig die Kurve, denn es ist immer gut, gleichwertige Mitbewerber am Markt zu haben.
xelkrm
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 113
Dabei seit: 12 / 2012
Karma: 7
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Miele WDA 210 WPM Fiepen/Pfeifen bei Trommelbewegungen

 · 
Gepostet: 25.06.2016 - 16:51 Uhr  ·  #6
Ja, wie du schon sagtest, ruht sich Miele auf dem ruf vergangener Tage aus. Das Problem ist aber, dass die meisten Leute immernoch davon ausgehen, wenn sie ein Miele Gerät kaufen, dass sie qualitativ den sogenannten Mercedes haben. Preislich ist das sicher noch so, aber die "gewöhnliche" BSH Maschine sollte nicht abwertend klingen. Ich besitze auch WaMa und Trockner von Siemens, da ich dort für die Hälfte und manchmal weniger die gleiche Leistung bekomme wie bei Miele. Selbst die neuen Professionalgeräte halten m. M. nach nicht mehr was sie versprechen. Aber wir müssen ja jetzt hier nicht über Sinn und Unsinn einer Miele Maschine sprechen. Die Qualität ist sicher noch genausogut wie ne jeder anderen, vielleicht stellenweise besser, denn man bekommt auch für eine 20 Jahre alte Maschine normal noch die Teile.

Man kann aber denke ich sagen, Miele sollte sich für seine gehobene Kundschaft ein bisschen mehr ins Zeug legen. Gibt genug Leute die bereit sind vierstellige Beträge für ein Gerät höchster Güte auszugeben und was die dir dann verkaufen, bzw. wie sie sich gegenüber Nicht-Endkunden im Support anstellen ist halt oft sehr nervig. Irgendwann werden sie sonst so enden wie Metz etc.
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9833
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2916
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Miele WDA 210 WPM Fiepen/Pfeifen bei Trommelbewegungen

 · 
Gepostet: 25.06.2016 - 18:33 Uhr  ·  #7
Da muß ich dir in allen Punkten leider recht geben.

Die Entwicklung geht in eine, für mich nicht mehr nachvollziehbare Richtung. Irgendwann sind alle Geräte per Smartphone steuerbar, was kein Mensch braucht und was auch keine Versicherung im Schadenfall übernimmt, wenn z.B. die WM völlig allein in der Wohnung wäscht und es zu Überschwemmung oder Brand kommt.
Dazu kommen die idiotischsten Verkaufsargumente von Blödiamarkt & Co, sowie die schöngerechneten Energieklassen.
Vor 1 Million Jahren musste 1cal aufgewendet werden um 1gr Wasser von 14,5° auf 15,5° zu erwärmen und das wird sich in den nächsten Millionen Jahren auch nicht ändern.

Bei Billigmarken ist die Ersatzteilversorgung lange nicht so lange gewährleistet, wie bei den deutschen Marken.

Der Begriff "altbewährt" wird für die kommenden Generationen ein Fremdwort sein.

Ich will die Miele-Geräte auch nicht schlecht machen, denn in den Geräten, wo ich früher mal meine Nase reingesteckt habe, war der Motor, das Steuergerät und die Pumpe von Siemens.
Trommel, Gehäuse und Bottich werden jeweils selbst hergestellt, alles andere kommt von Zulieferern.
xelkrm
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 113
Dabei seit: 12 / 2012
Karma: 7
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Miele WDA 210 WPM Fiepen/Pfeifen bei Trommelbewegungen

 · 
Gepostet: 25.06.2016 - 20:45 Uhr  ·  #8
Generell fällt halt auf, dass die neueren Modelle schon nicht auf Langlebigkeit ausgelegt sind. Egal wie du mit dem Gerät umgehst. Wenn ich mir z. B. die Miele WS 54.. Modelle anschaue, das ist schon noch was anderes gewesen wie die PW Modelle. Geb dir mit dem Smartphone Zeugs auch völlig recht. Braucht man ne Kaffeemaschine die man per Smartphone bedienen muss? Oder nen Trockner? Definitiv nicht. Mir ist lieber das Ding läuft und läuft und läuft. Und da muss ich sagen, dass die älteren Geräte das rein gefühlsmäßig länger getan haben ohne gleich mehrere hundert Euro oder DM an teilen rein zu stecken.

ServiceTechniker die groß rum reparieren ist aber wohl auch eher eine aussterbende Rasse. Vor ein paar Wochen war ein TV einer bekannteren marke 11 Stunden nach dem aufstellen defekt. Bild nur noch gelb, nix mehr zu machen. Dachte er wurde nur verstellt. Kundendienst geholt - ich dachte cool, er hat ein neues Gerät dabei. Er hat nur gegrinst und sagte, "nee, nur das Panel" im Endeffekt war's n neuer TV... viel mehr als das Display, das Gehäuse und 2 Platinen sind ja nicht mehr drin... Aber mittlerweile erwartet auch keiner mehr dass das Zeug 20 Jahre hält. Das Teil wird nach 5 Jahren Weg gehauen und ein neues gekauft, weil den meisten schon die zeitliche Mühe mit Kundendiensten zu aufwändig ist.
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9833
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2916
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Miele WDA 210 WPM Fiepen/Pfeifen bei Trommelbewegungen

 · 
Gepostet: 25.06.2016 - 22:48 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von xelkrm

Und da muss ich sagen, dass die älteren Geräte das rein gefühlsmäßig länger getan haben ohne gleich mehrere hundert Euro oder DM an teilen rein zu stecken.

Das ist nicht nur ein Gefühl, sondern die Realität. Es ist ja nicht so, dass die Motoren, Lager, Dämpfer usw. nicht so lange halten wie früher. Durch den ganzen unnötigen Firlefanz enstehen die Probleme, welche sich meist in Elektronikstörungen bemerkbar machen. Jedes unnötige Teil, welches nicht verbaut ist, kann auch nicht kaputt gehen. Man sehe sich nur die neuen teuersten BSH Spüler an.
Meine Waschmaschine, Herd, Kochmulde, Geschirrspüler, Wäschetrockner und Mikrowelle sind zwischen 22 und 24 Jahren alt. Die einzige Reparatur waren Stoßdämpfer an der WM. Sonst liefen alle Geräte bisher fehlerfrei. Nicht ein Gerät davon würde ich gegen ein neues eintauschen. Ich weiß aber auch wie die Geräte richtig bedient werden, damit eben nichts kaputt geht.
Die WM meiner Muter hat die 40 Jahre schon überschritten und läuft immer noch.

Zitat geschrieben von xelkrm

ServiceTechniker die groß rum reparieren ist aber wohl auch eher eine aussterbende Rasse.


In 20 Jahren oder früher wird es auch keinen Kundendienst mehr geben. dafür ist die Ausbildung eines Technikers, sowie die Lagerhaltungskosten usw. viel zu teuer. Dann gibt es nach der Garantiezeit gegen Zuzahlung ein neues Gerät.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Miele, WDA, 210, WPM, FiepenPfeifen, Trommelbewegungen