Das Elektronik-Portal
 

Nordmende Fidelio-Stereo 4/630 brummen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Seite 1 von 4
Daniel albr.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Altenburg
Alter: 41
Beiträge: 168
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Nordmende Fidelio-Stereo 4/630 brummen

 · 
Gepostet: 01.02.2009 - 12:30 Uhr  ·  #1
Hersteller: Nordmende

Typenbezeichnung: Fidelio-Stereo 4/630

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): brummen

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


hallo freunde.

wollte mich mal dran machen das oben genannte radio wieder fit zu machen
das radio brummt ich geh davon aus das siebelkos langsam aufgeben,das ist aber das kleinere
problem der empfang ist sehr gut nur nach einiger zeit verschwinden die sender so das mann
sie immer wieder neu suchen muß.
wäre schön wenn jemand einen schaltplan hätte möchte das schöne teil komplett überarbeiten. :)
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3786
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1509
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio-Stereo 4/630 brummen

 · 
Gepostet: 01.02.2009 - 13:06 Uhr  ·  #2
Hallo!

ich nehme an, dass auf UKW die Sender wandern?
Wackel doch mal an der ECC85, evtl. hat die einen Wackler im Sockel.
Der UKW-Drehko hat keinen Wackelkontakt? Krachgeräusche beim Sender verstellen?
Oder hat das Gerät eine Variometerabstimmung?

Wackelkontakte im Tastenaggregat?

ECC85 defekt?

Im UKW-Teil selber ist eine Reparatur (falls innen ein Bauteil defekt wäre) nicht wirklich ein Zuckerschlecken.
Das ist immer das letzte, was man angreifen sollte.

Gruß
Bernhard
Daniel albr.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Altenburg
Alter: 41
Beiträge: 168
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio-Stereo 4/630 brummen

 · 
Gepostet: 01.02.2009 - 13:44 Uhr  ·  #3
hallo.

ja genau die sender wandern.
krachen tut nichts beim sender einstellen,tastatur macht sonst auch keine probleme.vor nen halben jahr lief es noch 1A.
ich werde es mal probieren mit der röhre wackeln bräuchte nen schaltplan 😢
werd es die tage mal auseinander nehmem und reinigen.hab leider keine ECC85 mehr da nur ECC82 u.83

danke für die antwort.
röhrenradiofreak
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2343
Dabei seit: 03 / 2005
Karma: 354
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio-Stereo 4/630 brummen

 · 
Gepostet: 01.02.2009 - 15:15 Uhr  ·  #4
ECC 82 oder ECC 83 kannst Du nicht als Ersatz für ECC 85 nehmen, denn erstens ist die Heizung anders verdrahtet, zweitens stimmen die elektrischen Daten der Systeme nicht überein. Also würde das nicht funktionieren.

Zum Wacheln an der ECC 85 oder zum Austausch derselben brauchst Du keinen Schaltplan. Das ist die kleine Röhre auf dem UKW-Kästchen, sie sitzt eventuell in einem Abschirmzylinder. Wenn beim Wackeln an dieser Röhre Krachgeräusche oder Aussetzer auftreten, reinige die Stifte der Röhre mit einem Glasfaserpinsel. Wenn das nicht der Fall ist oder nicht hilft, ersetze diese Röhre. Die Chance ist groß, dass die Frequenzdrift damit behoben ist.

Lutz
Daniel albr.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Altenburg
Alter: 41
Beiträge: 168
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio-Stereo 4/630 brummen

 · 
Gepostet: 01.02.2009 - 16:40 Uhr  ·  #5
okay werd ich die woche mal testen wenn sich nichts tut mele ich mich wieder.
dake schon mal.
schönen sonntag noch :)
puntomane
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: MeckPomm
Beiträge: 704
Dabei seit: 11 / 2008
Karma: 34
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio-Stereo 4/630 brummen

 · 
Gepostet: 01.02.2009 - 19:52 Uhr  ·  #6
Hallo

An den Anoden der ECC85 Stift 1 sollte ca. 215V und an Anode 2 Stift 6 ca. 115V anliegen, wenn nicht Vorwiderstände und Abblockkondensatoren prüfen

Mfg
puntomane
puntomane
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: MeckPomm
Beiträge: 704
Dabei seit: 11 / 2008
Karma: 34
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio-Stereo 4/630 brummen

 · 
Gepostet: 01.02.2009 - 19:53 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von puntomane
Hallo

An den Anoden der ECC85 Stift 1 sollte ca. 215V und an Anode 2 Stift 6 ca. 115V anliegen, wenn nicht, Vorwiderstände und Abblockkondensatoren prüfen

Mfg
puntomane
röhrenradiofreak
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2343
Dabei seit: 03 / 2005
Karma: 354
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio-Stereo 4/630 brummen

 · 
Gepostet: 01.02.2009 - 19:57 Uhr  ·  #8
Dabei wäre es noch wichtig zu erwähnen, dass diese Werte bei eingesteckter und geheizter Röhre ECC 85 gelten. Dann ist an die Anschlüsse nicht gut heranzukommen.

Und wenn es dann gelungen ist, diese Messung durchzuführen und die gemessenen Spannungen zu hoch sind, kann es auch an der Röhre liegen.

Lutz
Daniel albr.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Altenburg
Alter: 41
Beiträge: 168
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio-Stereo 4/630 brummen

 · 
Gepostet: 02.02.2009 - 22:07 Uhr  ·  #9
hallo freunde.

bin nun mal dazu gekommen das radio unter die lupe zu nehmen,das problem lag wohl am sockel
der ECC85 bis jetzt läuft es aber der vorbesitzer scheint ein zigarrenkettenraucher gewesen zu sein
die röhren und der rest des radios sind dunkelbraun und kleben wie leim :?
nun ein paar probleme gibt es noch das radio ist stümperhaft verbastelt, wiederstände sind
herausgeschnitten worder in der region treiber ECC808 und endstufe ELL80 das merkt mann
auch daran wenn ich den bass fast ganz heraus gedreht hab schwingt die vor oder endstufe
so in etwa 100-200Hz.das andere problem ist die anzeige röhre sie steuert voll aus bei guten empfang
stereo ist der ton nur der kleine teil der EMM(Stereo anzeige) sagt nichts es müssten ja dort ca.-3Volt sein nur es kommt
nichts an.ich glaub ohne schaltplan könnte das schwer werden oder?
über eure tips würde ich mich freuen.
an den sockel der ECC85 ist kein rankommen ziemlich verbaut.
in dem radio war einer am werk der sehr schlecht gelötet hat :shock: , würde es gern wieder in den originalzustand
zurück bauen.
röhrenradiofreak
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2343
Dabei seit: 03 / 2005
Karma: 354
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio-Stereo 4/630 brummen

 · 
Gepostet: 04.02.2009 - 19:28 Uhr  ·  #10
Ohne Schaltplan ist es im Allgemeinen aussichtslos, ein verbasteltes Gerät wieder hinzukriegen, besonders dann, wenn Bauteile entfernt oder geändert wurden. Wenn hier im Forum niemand einen Schaltplan hat bzw. eine kostenlose Bezugsquelle weiß (ich kenne keine), bekommst Du ihn z.B. beim Schaltungsdienst Lange (www.schaltungsdienst.de), allerdings nicht kostenlos.

Lutz
Daniel albr.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Altenburg
Alter: 41
Beiträge: 168
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio-Stereo 4/630 brummen

 · 
Gepostet: 07.02.2009 - 13:54 Uhr  ·  #11
hallo zusammen.
so schaltplan hab ich ist übrigens der 5/630 hatte mich vertan nun der der elko für den ruhestrom der ELL80
war geplatzt ist alles wieder erneuert und laüft 1A. das größere problem macht die stereoanzeige röhre EMM803 normal braucht sie -3Volt um voll auszusteuern aber kommt nichts an
gebe ich die über labornetzteil drauf zeigt sie an,also röhre okay.
die ansteuerung kommt vom stereo decorder.um die EMM sind alle C´s und R´s schon erneuert.
nun zu der frage soll ich mich an diesem decorder vergreifen oder lieber nicht?
wäre schon schön wenn die stereo anzeige wieder funzt :mrgreen:
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3786
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1509
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio-Stereo 4/630 brummen

 · 
Gepostet: 07.02.2009 - 14:01 Uhr  ·  #12
Hallo!

ich würde sagen: schwierig! Der Abgleich dieser Stereodekoder ist SEHR aufwendig, und du brauchst mindestens einen passenden Stereo-Coder als Testsender.

Du kannst natürlich mal generell etwas nachmessen. Kriegen alle Röhrensysteme im Stereodecoder Anodenspannung?
Wackelkontakt im Röhrensockel?
Schaltplan hast Du vom Stereodecoder?

Gruß
Bernhard
Daniel albr.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Altenburg
Alter: 41
Beiträge: 168
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio-Stereo 4/630 brummen

 · 
Gepostet: 07.02.2009 - 14:16 Uhr  ·  #13
schwer zu sagen ich kann dir den schaltplan mal schicken da kannst du mal schauen ob er drauf ist?
ich hab guten empfang auf allen wellenberreichen UKW ist stereo das hört mann,nur es zeigt nicht an :(
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3786
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1509
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio-Stereo 4/630 brummen

 · 
Gepostet: 07.02.2009 - 15:30 Uhr  ·  #14
Hallo!
ja, gerne!

Gruß
Bernhard
Daniel albr.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Altenburg
Alter: 41
Beiträge: 168
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio-Stereo 4/630 brummen

 · 
Gepostet: 07.02.2009 - 16:01 Uhr  ·  #15
du hast E-Mail. :)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Nordmende, FidelioStereo, 4630, brummen