Das Elektronik-Portal
 

Panasonic TX-P50gt30e defektes YSUS board TNPA5335

  • 1
  • 2
  • 3
  • Seite 3 von 3
HermannS
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 54
Beiträge: 2357
Dabei seit: 10 / 2016
Karma: 90
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Panasonic TX-P50gt30e defektes YSUS board TNPA5335

 · 
Gepostet: 05.05.2021 - 11:17 Uhr  ·  #31
Aussterbende Spezies halt :-/
Ich glaube auch, dass ein Bauteil nicht mehr 100% fit ist. Obwohl der Totalausfall von dem RJP immerhin auch ein Bild zustande gebracht hat.
Ist das die Sustain-Kurve auf dem Oszi? Seltsame Oszillation in der oberen Hälfte. Kann jetzt aber nicht behaupten, dass ich damit viel Erfahrung hätte. Das mit den Subfields hab ich nie richtig kapiert, wird auch in dem ebook nicht gscheit erklärt.

Dass Vollfarben ok-ish aussehen erscheint mir plausibel, weil das Problem ja die exakte Pixelhelligkeit ist in der oberen Hälfte. Heißt auch, dass es kein zufälliger Fehler ist, der auf Rauschen basiert. Da wird etwas konsequent und gleichmäßig falsch gesteuert. Aber wo zum Geier kommt die Teilung her?

Ich wäre schon soweit, dass ich bei dem Steuer-Flachband gezielt per Tesafilm Leitungen tot mache, um die Wirkung zu studieren. Vielleicht fällt irgendwo ein halbes Bild aus?
Dieterr
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 374
Dabei seit: 04 / 2020
Karma: 13
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Panasonic TX-P50gt30e defektes YSUS board TNPA5335

 · 
Gepostet: 05.05.2021 - 15:51 Uhr  ·  #32
Zitat geschrieben von HermannS

Obwohl der Totalausfall von dem RJP immerhin auch ein Bild zustande gebracht hat.


Nee, da war er komplett tot. Der Q820 ist "nur" ein Steuermosfet am Gate des IGBT

Zitat geschrieben von HermannS

Das mit den Subfields hab ich nie richtig kapiert, wird auch in dem ebook nicht gscheit erklärt.

... Aber wo zum Geier kommt die Teilung her?



Da kann ich etwas beisteuern, denke ich: jedes subfield hat eine bestimmte Länge, typischerweise binär 1-512. Die können nun "gezeigt" werden oder nicht, und damit wird dann die Helligkeit gesteuert. Je länger die Oszillationen, desto heller.

Zitat geschrieben von HermannS

Ist das die Sustain-Kurve auf dem Oszi? Seltsame Oszillation in der oberen Hälfte. Kann jetzt aber nicht behaupten, dass ich damit viel Erfahrung hätte.


Sustain-kurve? Wäre die nicht am Sustainboard, also SS? Bin schon ganz verwirrt
Im Oszi ist das, was im Schaltbild Vscn genannt wird. So wie ich verstanden habe Vfg (also virtuelle Masse) plus die ominösen Hilfsspannungen wie Vad.

Die Kurve mit den 8 subfields wird doch als frame bezeichnet, und über die Buffer zeilenweise ausgegeben, meinte ich.
Dann müssten sich in meinem Fehlerbild immer die ersten 540 Zeilen von den zweiten 540 unterscheiden?


Noch was ist mir aufgefallen:
im oberen Teil des grünen Frame mit Schrägstreifen sieht man noch eine Unterteilung, also sozusagen auf einem Viertel, im blauen fiel es mir eigentlich zuerst auf, weil noch deutlicher. Spräche gegen die Halbbildtheorie

Und im Originalbild sieht man, dass zufällige Pixel 100% grün sind, also entweder für jedes subfield adressiert werden, oder das Löschen nicht immer sauber funktioniert (da bin ich wieder nicht sicher ob ich die Theorie genug verstanden habe.)

- Man gebe mir ein Philips-Netzteil zur Reparatur, so ein Mist mit dem Teil :( -
HermannS
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 54
Beiträge: 2357
Dabei seit: 10 / 2016
Karma: 90
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Panasonic TX-P50gt30e defektes YSUS board TNPA5335

 · 
Gepostet: 05.05.2021 - 22:44 Uhr  ·  #33
Sustain gibts sowohl im SC auch im SS. Abgefahrener Scheiß. Vscn ist die Sustain-Kurve vom SC.
Mir fällt nix mehr ein :-|
Dieterr
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 374
Dabei seit: 04 / 2020
Karma: 13
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Panasonic TX-P50gt30e defektes YSUS board TNPA5335

 · 
Gepostet: 07.05.2021 - 14:40 Uhr  ·  #34
Nachdem wir hier so wohl nicht weiterkommen, ein Versuch über eine andere Schiene. Dazu habe ich mit dem Oszi nun hinter den Buffern gemessen, von oben nach unten: ganz oben (SU), unten (SU), oben (SD) , ganz unten (SD). Trigger immer auf den hohen Initialierungspeak. Nur links vom Trigger betrachtet, alles rechts davon ist eher uninteressant.

Man sieht im Reihenbild den zeitlichen Verlauf der "Zeilen-Adressierung" mit -200V, dazu ein kurzer negativer Peak ganz am Anfang für SU board, nicht beim SD (-90V) am Beginn der Adressierung. Alles ohne Auffälligkeit.

Interessanterweise zeigt sich eine Tendenz, und zwar für die Sustainspannung, die von oben nach unten abnimmt. Damit verbunden sind logischerweise Helligkeitsunterschiede. Bild 3 und 4 sind nahezu identlsch. Zwischen Bild 1 und 2, und 2 und 3 sieht man die abnehmende Tendenz.
Was könnte da die Ursache sein? ESR-Probleme der Kondensatoren? Kontaktprobleme, aber wie oder wo?

Extrem seltsam fand ich auch Vsus Messung mit Multimeter. Am NT: immer 215V, am Stecker SC: 203V sobald Sustain angeht, davor 215V. Das ist wohl irgendeinem seltsamen Schmuddeleffekt geschuldet, mit dem Oszi sieht man am SC-board zwar Störungen durch das Schalten, aber so habe ich das noch nie erlebt. Am 42er tritt der Effekt so auch nicht auf, obwohl ich auch Störungen sehe.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: NewFile1.png ( 45.91 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: NewFile2.png ( 45.49 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: NewFile3.png ( 45.66 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: NewFile4.png ( 46.18 KB )
Titel:
Information:
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Panasonic, TXP50gt30e, defektes, YSUS, board, TNPA5335