schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.
  •  
  • Onlinestatus verstecken.


  •  

Panasonic TX-37LZD80F Inverter Trafos "singen"



Lötspitze offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Karma: 25
Alter:
Beiträge: 649
Dabei seit: 05 / 2011
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff: Panasonic TX-37LZD80F Inverter Trafos "singen"   -  Gepostet: 15.02.2018 - 22:57 Uhr  -  
Hersteller: Panasonic

Typenbezeichnung: TX-37LZD80F

Inverter: MPV8A080

Chassi:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Inverter Trafos "singen"

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo!

Vorab: der Fernseher läuft einwandfrei..aber:
Aus dem Fernseher kommen störende Geräusche aus dem Inverter, soweit ich erkennen kann aus mindestens einem der Trafos.
Habe versucht, die Kerne mit Ofenlack (= hitzebeständig) einzukleben und die Spulen des Trafos, aus dem ich die Geräusch lokalisiere, mit Epoxy einzugießen...hilft alles nicht. Berichte zu solchen vergeblichen Versuchen findet man im Internet auch, aber versucht habe ich es trotzdem.
Zusätzlich habe ich den Eindruck, es "riecht nach Ozon" (ja, ich weiß Ozon selber richt nicht, aber es riecht eben irgendwie nach "Funkenstrecke"). Die Hintergrundbeleuchtung funktioniert aber einwandfrei und ich kann keine Funkenstrecke erkennen.

Frage: Kennt jemand solche Effekte? Gibt es Lösungen bzw. sollte ich das Panel zerlegen, um irgendwo nach Funkenspuren zu suchen? Da ist ja immer das Risiko des Glasbruchs bzw. Ablösen der Flexstreifen.

Danke für hilfreiche Hinweise und Tips bzw. Erfahrungsberichte!
Anhänge an diesem Beitrag:


Dateiname: Inverter_Trafos.jpg Herunterladen
Dateigröße: 341.8 KB
Titel: Inverter
Information: Trafos singen
Heruntergeladen: 75

Mit freundlichem Gruß!
Lötspitze

Warnhinweis: Am geöffneten Gerät sind u.U. lebensgefählich hohe Spannungen frei zugänglich! Auch nach Netztrennung können, z.B. an Kondensatoren, noch gefährliche Spannungen vorhanden sein. Arbeiten am offenen Gerät, im Speziellen am Netzteil, dürfen nur duch fachlich kompetente Personen durchgeführt werden, die die bestehenden Gefahren erkennen und beherrschen können.
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen

Tags für dieses Thema

Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe   |  Aktuelle Ortszeit: 19.06.2018 - 02:58