Das Elektronik-Portal
 

19" Monitor hat Farbproblem

techno76
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 10 / 2005
Karma: 0
Betreff:

19" Monitor hat Farbproblem

 · 
Gepostet: 23.10.2005 - 22:02 Uhr  ·  #1
Hersteller: SMILE
Typenbezeichnung: P/N:CA6919SL-S/N:LA9590363
Chassi: CA6919SL

Vorhandene Messgeräte: Digital oder Analogvoltmeter
Schaltbild vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Grundwissen (Hobby Elektroniker P=U*I sollte ein Begriff sein)

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo an alle zusammen!

Bin durch Zufall auf diese Seite gestossen und bin mir sicher,
dass IHR mir evtl. helfen könntet :P

Folgendes Problem habe ich mit meinem 19" Zoll Monitor;
hergestellt 05/1999 :

Als ich den den Monitor bekommen habe vor ca. 2 Jahren, hatte er
einen "Gelbstich". Diesen habe ich dann entfernen können über das
OSD.
Nach ca. 1/2 Jahr kam dann der "Gelbstich" wieder, allerdings nur ab und zu und er liess sich durch 1x leichtes Klopfen von oben beheben.
Dann wollte ich der Sache auf den Grund gehen und habe das Gerät
geöffnet. Zum Vorschein kam eine Bildröhre von Samsung Typ
"M46QCE261X112(TCO)" :) *freu*
Habe anschliessend, soweit ich konnte, die Platine und die Bauteile
gesäubert (Pinsel,Staubsauger,Isopropanol).
Mir ist dabei aufgefallen, dass zwei Kondensatoren auf der Hauptplatine
(C508 und ? (n.lesbar wg. Kleber)) mit jeweils 220yF/400V sehr
"Schwanger" aussehen und auch nach oben gewölbt sind!!
Sie scheinen auch schon mal ausgetauscht worden zu sein, dass kann man an der Unterseite der Platine sehen; sowie noch 2-3 andere kleine Teile.
Jedenfalls habe ich wieder alles zusammengebaut, und dann war der
"Gelbstich" komischerweise wieder weg, ohne was zu verstellen.
Das ganze lief dann 1 Jahr wunderbar, bestes Bild (1024x768@85Hz).
Doch jetzt fing die Geschichte wieder an, diesmal kurios...
Erst hatte ich gar kein Bild mehr, dann wieder Gelbstich, der auch nicht mehr mit Klopfen weggeht, dann ging der Monitor einfach aus im Betrieb (laut OSD kein Eingangssignal), und jetzt habe ich ganz merkwürdigerweise einen Grünstich!?!?! Und da kann ich Klopfen soviel
ich viel - es ändert sich leider nichts.

Ich würde gerne an der RGB-Endstufe was verstellen, nur weiss ich nicht wo ich anfangen soll.

Sorry für den ganzen Text 8)

Vielleicht kann mir jemand einen Tip geben?

Viele Grüsse aus dem Norden
>Fred
devzero
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 274
Dabei seit: 10 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: 19" Monitor hat Farbproblem

 · 
Gepostet: 23.10.2005 - 22:08 Uhr  ·  #2
Wenn die Kondensatoren schwanger sind, sind das wahrscheinlich Elkos. Tausch die aus. Elkos kosten sogut wie nix. Stell sicher, dass du welche mit gleicher Kapazität einbaust - Spannungsfestigkeit kann höher sein, darf aber keinesfall niedriger sein. Beim Einbau auf Polung achten. Bei Verpolung werden die wieder dick und platzen :) Untersuch danach auf kalte Lötstellen und löte großzügig nach. Ob etwas klopfempfindlich ist, kannst du leicht nachprüfen wenn du mit dem Griff eines Schraubendrehers vorsichtig auf die Platine klopfst.
Dies setzt aber vorraus, dass du weisst was du tust. Wenn du keine elektrotechnischen Erfahrungen hast, beschränke dich aufs Elko tauschen bei gezogenem Netzstecker.
techno76
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 10 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: 19" Monitor hat Farbproblem

 · 
Gepostet: 24.10.2005 - 13:15 Uhr  ·  #3
Hallo, devzero!

Danke für den Tip erstmal.
Da ich leider, wie Du ja schon richtig vermutet hast, keine
elektrotechnischen Erfahrungen besitze, möchte ich gerne erst
einmal die Elko's austauschen.
Allerdings würde ich gerne wissen, weshalb sie dick geworden und
nach oben gewölbt sind. Laut Deiner Antwort vermute ich jetzt, dass
die schon falsch herum ausgetauscht wurden (kann das denn sein?!?) .
Wie weiss ich denn jetzt, wie die Elko's richtig eingebaut werden werden?
An Nachlöten habe ich auch schon gedacht - soll ich Lötfett o.ä.
benutzen?
Weiterhin sieht die Platine ganz gut aus; auf Wunsch kann ich ein
Foto machen und per E-Mail schicken.

Viele Grüsse,
Fred
devzero
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 274
Dabei seit: 10 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: 19" Monitor hat Farbproblem

 · 
Gepostet: 24.10.2005 - 17:20 Uhr  ·  #4
Nein, kein Lötfett. Einfach die Elkos auslöten, mit Entlötpumpe oder Litze. Die neuen einfach genau so einlöten, mit ganz normalen Elektronikerlötzinn (also nicht das Zeug für die Dachrinnen :P) - Ich denke nicht, dass die falsch herum eingelötet sind - wäre das der Fall hätten die wahrscheinlich keine Minute gehalten und wären zudem richtig geplatzt. Nachprüfen kannst du das aber, in dem du von den Lötstellen des Elkos mit einem Ohmmeter den Durchgang zur Masse misst - bei Volldurchgang ist das der Minus (auf dem Elko auch meist so gekennzeichnet).
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

19ampquot, Monitor, Farbproblem