Das Elektronik-Portal
 

Samsung NV75N5671RS Backofen/Kochfeld anschließen Sonderlösung

dunkelfalke
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 06 / 2016
Karma: 1
Wissensstand: Azubi im Elektroniksektor
Betreff:

Samsung NV75N5671RS Backofen/Kochfeld anschließen Sonderlösung

 · 
Gepostet: 08.01.2021 - 12:11 Uhr  ·  #1
Hersteller: Samsung

Typenbezeichnung: NV75N5671RS

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Backofen/Kochfeld anschließen Sonderlösung

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo allerseits

das sieht zwar auf dem ersten Blick wie eine Anfängerfrage aus, ist es aber nicht ganz. Wie man die Geräte generell anschließt, weiß ich, geht ja auch bei so einer Merten-Dose mit Wagos sehr einfach.

Ich habe allerdings das Pech, dass der einzige FI-Schalter in der Wohnung nur das Badezimmer absichert, alle anderen Zimmer haben gewöhnliche Leistungsschutzschalter im Sicherungskasten. Beim Kochfeld ist das nicht so das Problem, habe eines gekauft, welches keinen Metallrahmen hat. Beim Backofen ist es allerdings anders. Daher habe ich mir überlegt, beim Backofen das Schukozeugs abschrauben, eine 2.5mm^2 (besser, als in der Dose) zu nehmen und dazwischen so einen RCD einbauen. Ist das sinnvoll oder habe ich einen Fehler in meinem Gedankengang?

Außerdem hat es sich herausgestellt, dass ich bei der Auswahl von dem Umbauschrank einen Fehler gemacht habe - da gibt es keinen Spalt zwischen der Ofentür und der Arbeitsplatte, den braucht aber sowohl der Ofen als auch das Kochfeld. Ich habe daher an der Schrankseite einen Ausschnitt für nen Lüftungsgitter gemacht. Würde das reichen?

Die Photos habe ich angefügt. Dankeschön voraus für alle Antworten
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: IMG_20210108_115913.jpg ( 466.22 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: IMG_20210108_115900.jpg ( 507.43 KB )
Titel:
Information:
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2867
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 215
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Samsung NV75N5671RS Backofen/Kochfeld anschließen Sonderlösung

 · 
Gepostet: 08.01.2021 - 13:59 Uhr  ·  #2
Hallo!
Backofen und Kochfeld sind sog. "feste Installatinen", also nicht einfach über eine Steckdose anzuschließen. Da dürfen nur entsprechend ausgebildete Fachkräfte dran arbeiten und verdrahten! Daher gebe, zumindest ich, Dir kene Ratschläge dazu, möchte nicht am nächsten Wohnungsbrand schuld sein.
Im Bild sieht man ein unsachgemäß verkabelten RCD: Die Ummantelung des Kabels muß bis in das Gehäuse hineinführen, sonst ist eben genau an der hier sichtbaren Stelle die geforderte doppelte Isolierung (1x um jede Ader, 1x der Mantel des Kabels) nicht gegeben. Das ist unfachmännisch!
Ferner gibt Deine Aussage
Zitat
das Schukozeugs abschrauben

zu denken. Das "Schuko-Zeugs" ist der, entsprechend der Bauartzulassung, vorgesehene Schutz gegen indirektes Berühren: Löst sich intern ein Kabel und kommt an das Gehäuse fließt genau darüber der Strom ab, das Gehäuse kann dann keine gefährliche Potentialdifferenz gegen Erde aufweisen, anfassen=ungefährlich. Deshalb muß aber die Erdverbindung auch auf Niederohmigkeit geprüft werden, und dann sind wir wieder am Anfang meines Beitrags!

Bei uns ist die Küche auch nicht mit einem RCD abgesichert, aber mit einer sauber verdrahteten Schutzerde kann eigentlich nichts passieren, dafür ist die ja gemacht (schließt übrigens Gehäuse und Rahmen des Kochfeldes mit ein!) und der Betrieb ohne RCD durchaus zulässig.
Chris02
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Kassel
Beiträge: 3176
Dabei seit: 05 / 2008
Karma: 221
Wissensstand: Dipl. für Fernsehtechnik
Betreff:

Re: Samsung NV75N5671RS Backofen/Kochfeld anschließen Sonderlösung

 · 
Gepostet: 08.01.2021 - 14:06 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von Lötspitze

Backofen und Kochfeld sind sog. "feste Installatinen", also nicht einfach über eine Steckdose anzuschließen.


Die autarken Backöfen kommen i.d.R. mit einem Schuko Kabel.

Aber ansonsten bin ich auch deiner Meinung, dass man hier was vernünftiges machen sollte. Ein FI/RCD ist seit Jahr zehnten nicht zum Spaß verpflichtend. Und sobald eine Installation geändert wird, das bei dir der Fall ist, muss ein FI nachgerüstet werden.
Und Änderungen sind auch schon der Austausch einer bestehenden Steckdose!
dunkelfalke
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 06 / 2016
Karma: 1
Wissensstand: Azubi im Elektroniksektor
Betreff:

Re: Samsung NV75N5671RS Backofen/Kochfeld anschließen Sonderlösung

 · 
Gepostet: 08.01.2021 - 14:51 Uhr  ·  #4
Zitat

Im Bild sieht man ein unsachgemäß verkabelten RCD: Die Ummantelung des Kabels muß bis in das Gehäuse hineinführen, sonst ist eben genau an der hier sichtbaren Stelle die geforderte doppelte Isolierung (1x um jede Ader, 1x der Mantel des Kabels) nicht gegeben. Das ist unfachmännisch!


Jepp, mir gefällt das selber nicht. Ist aber in 5 Minuten behoben, Abisolierer, Aderendhülsen und ordentliche Crimpzange sind vorhanden.

Zitat

Das "Schuko-Zeugs" ist der, entsprechend der Bauartzulassung, vorgesehene Schutz gegen indirektes Berühren:


Der Ofen kann mit dem mitgelieferten Kabel entweder an eine Steckdose angeschlossen werden, oder mit einem anderen Kabel (H05 VV-F mindestens 1.5mm^2) direkt an die Herdanschlussdose. Das erlaubt der Hersteller ausdrücklich.
dunkelfalke
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 06 / 2016
Karma: 1
Wissensstand: Azubi im Elektroniksektor
Betreff:

Re: Samsung NV75N5671RS Backofen/Kochfeld anschließen Sonderlösung

 · 
Gepostet: 08.01.2021 - 14:53 Uhr  ·  #5
Dann lasse ich das eben sein, der Backofen kommt an die Steckdose und das Kochfeld bleibt, wie es war. Auch kein Problem, alles was ich wollte, war zusätzlicher Schutz.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2867
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 215
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Samsung NV75N5671RS Backofen/Kochfeld anschließen Sonderlösung

 · 
Gepostet: 08.01.2021 - 15:15 Uhr  ·  #6
Hallo!
Ja, so ein RCD ist, von der Idee her, schon eine gute Sache, aber m.E. gerade für Geräte in einem Metallgehäuse irgendwie auch nicht wirklich sinnvoll, da diese Gehäuse durch die Erdung ja Schutz bieten. Da müßten als schon 2 Fehler auftreten: Erdung defekt UND noch irgendein Defekt, der Spannung an das Gehäuse legt.

Das mit dem Schuko-Kabel war mir neu, ich kenne Backöfen und Kochfelder nur als fest zu installierende Geräte. Danke also, wieder was dazugelernt.
dunkelfalke
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 06 / 2016
Karma: 1
Wissensstand: Azubi im Elektroniksektor
Betreff:

Re: Samsung NV75N5671RS Backofen/Kochfeld anschließen Sonderlösung

 · 
Gepostet: 08.01.2021 - 15:26 Uhr  ·  #7
Schon mal von meiner alten Mikrowelle ordentlich einen gewischt bekommen, als ich das Gehäuse berührte. Wollte sowas vermeiden.
dunkelfalke
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 06 / 2016
Karma: 1
Wissensstand: Azubi im Elektroniksektor
Betreff:

Re: Samsung NV75N5671RS Backofen/Kochfeld anschließen Sonderlösung

 · 
Gepostet: 08.01.2021 - 16:50 Uhr  ·  #8
Wie sieht es denn mit der Lüftung aus? War wenigstens da mein Gedankengang korrekt?
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2867
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 215
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Samsung NV75N5671RS Backofen/Kochfeld anschließen Sonderlösung

 · 
Gepostet: 08.01.2021 - 18:18 Uhr  ·  #9
Hallo!
Bezüglich der notwendigen Lüftung gibt der Hersteller in der Regel genaue Vorgaben, danach muß man sich richten. Mit der großzügigen Aussparung der Seitenwand hast Du die Lüftungsschlitze (alle?) ja freigelegt, aber schau´nochmal in der Einbauanleitung des Herstellers nach.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0