Das Elektronik-Portal
 

Es scheitert schon an der Inbetriebnahme

konsumentin
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 02 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Es scheitert schon an der Inbetriebnahme

 · 
Gepostet: 06.02.2021 - 21:11 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen

Ich platze einfach mit einer dummen ich weiß nix Frage rein.

Ich hab mir heute die erste Mikrowelle meines Lebens gekauft- yeah- die Bauknecht Chef Plus.

Es kommt mir nicht richtig vor, dass der Drehteller kippelt- ich kann ihn mit der Hand deutlich nach oben und unten kippen, er schleift auch wenn ich Gewicht- also Essen- drauf stelle.

“Einsetzen” sagt die Bedienungsanleitung.

Hm. Den drehtellerhalter kann man nur in eine Richtung einsetzen und der Drehteller passt fest auf den Drehtellerhalter. Ich denke, der musste tiefer rein, aber mit nur drücken komm ich nicht weiter??

Es steckt auch nichts drinnen?

Sorry ist vermutlich wirklich die damlichste Frage überhaupt, aber gibts einen Trick?
Oder muss der schwanken?

LG
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 3163
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 259
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Es scheitert schon an der Inbetriebnahme

 · 
Gepostet: 06.02.2021 - 21:54 Uhr  ·  #2
Hallo!
da die wenigsten hie rim Forum genau dieses Teil kennen werden: Mach´doch mal ein Bild und stelle es hier ein.
Dieser "Halter" ist nicht so ein Gestell was mit seinen Rädchen in der Mulde im Backraum läuft und der Teller kommt dann einfach locker oben drauf? Wenn da etwas "schleift" dreht sich vielleicht eines der Rädchen nicht.
ic habe ein Video gesehen und demnach ist das einsSternförmiges Teil mit 3 Rädern Wenn man zwichen den Rädern auf den Teller drückt....dann kippelt der natürlich. Die Last ist aber normalerweise eher gleichmäßig verteilt.
konsumentin
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 02 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Re: Es scheitert schon an der Inbetriebnahme

 · 
Gepostet: 06.02.2021 - 22:31 Uhr  ·  #3
Hallo,

Ich häng mal Fotos an.

Ein Rädchen seh ich nicht, aber ich denke dieser Halter ist einfach nicht tief genug drinnen.. aber nur drücken geht nicht, zumal man den zum reinigen auch rausnehmen soll.
ich hoffe man erkennt wie schief ich den Teller stellen kann, ich kann bequem die Finger drunter schieben.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: FD0F0FFD-63E9-4599-A … F04.jpeg ( 56.2 KB )
Titel: Drehteller
Information:
Dateiname: 909C5C53-7912-4BA0-8 … B30.jpeg ( 62.35 KB )
Titel: Halter
Information:
gvt
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Neuss
Alter: 55
Beiträge: 25
Dabei seit: 04 / 2006
Karma: 0
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Es scheitert schon an der Inbetriebnahme

 · 
Gepostet: 07.02.2021 - 00:13 Uhr  ·  #4
Hallo,

ich vermute auch, dir fehlt der Stern wo der Teller aufliegt.

Gruss,
Guido
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: micro.jpg ( 22.52 KB )
Titel:
Information:
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 3163
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 259
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Es scheitert schon an der Inbetriebnahme

 · 
Gepostet: 07.02.2021 - 00:21 Uhr  ·  #5
Hallo!
Ja, genau dieses Teil, eben mit den genannten "Rädchen", auf denen sich der Drehteller ja letztendlich abstützt. Der rollt darauf lang. Die Verbindung zur Mitte bewirkt nur, daß dieser Stern sich dann auch dreht.
konsumentin
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 02 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Re: Es scheitert schon an der Inbetriebnahme

 · 
Gepostet: 07.02.2021 - 09:00 Uhr  ·  #6
Ein Stern mit Rädchen- Tatsache, hab ich gefunden und eingesetzt 😄☺

Hier werden Sie geholfen!
Wenn man das weiß, versteht man auch die Anleitung...

Vielen Dank!
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

scheitert, Inbetriebnahme